Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 57
  1. #21
    HCA Bass Avatar von Heike

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    𒌷𒃲𒈾𒈨𒀀
    Beiträge
    4.393
    Karma
    11621
    Rep-Power
    177
    Online
    Heike ist offline
    Zitat von melmi
    naja vielleicht ist das ja was, weiß aber nicht was der verkäufer uns mit dem text sagen will.
    Bist Du Dir sicher, daß er das selber weiß, geschweige, von was er da überhaupt redet? Und der ist leider nichtmal der erste seiner Art auf Ebay

    Ich mein'... Stell Dir mal vor, Ebay wäre nicht sowas unfaßbares im cyberischen Äther, sondern ein Laden in 3D... Da müßte man ja glatt in den Äther entweichen :tongue:

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    181
    Karma
    46
    Rep-Power
    111
    Online
    melmi ist offline
    JAja die lieben anfängergitarren bei ebay^^. Nur vier "seiten", etc.

    Ich glaub ernsthaft, dass ebay ein portal für leute ist die keine ahnung haben von was sie reden (schaut mich jmd an??) und was sie anbieten, mit ausnahmen halt.

    Sry war OT

    Gruß JO

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.390
    Karma
    330
    Rep-Power
    137
    Online
    Gastovski ist offline
    Icxh weiss ja nicht, ob ihr mal öfter verfolgt was bei Ebay abgeht, aber dieser Händler vertickt nur saugeile, seltene Bässe. Auch wenn es im Text (vielleicht sogar mit Absicht?) nicht so aussieht, hat der durchaus Ahnung.

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    3
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    Mr.Kite ist offline
    Ahoi,

    Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken mir einen Rickenbacker Bass zum 18. Geburtstag schenken zu lassen. Leider bin ich Linkshänder und die LH Version kostet in De
    ungefähr 1800 Eur. Wüsste ich nicht, dass ich diesen Bass (allerding in einer anderen Farbe, ich wollte unbedingt MapleGlow) für umgerechnet 1500 Eur in Großbritannien erwerben könnte, wäre ich jetzt nicht in einer Zwickmühle.
    Wenn ich's mir recht überlege habe ich gar keine Frage, ich wünsche mir nur eine Bekräftigung den Bass in Deutschland zu erwerben. Vielleicht fallen ja einigen von euch gute Gründe ein, die mich meine Kosten Diskrepanz überwinden lassen. (Das Geld ist da, aber ich will niemandem etwas schenken...)

    Vielen Dank!

  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.390
    Karma
    330
    Rep-Power
    137
    Online
    Gastovski ist offline
    Komisch... als ich in London war, kosteten die Ricks da mehr als in Deutschland!

  6. #26
    HCA Bass Avatar von Heike

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    𒌷𒃲𒈾𒈨𒀀
    Beiträge
    4.393
    Karma
    11621
    Rep-Power
    177
    Online
    Heike ist offline
    Zitat von Mr.Kite
    Wenn ich's mir recht überlege habe ich gar keine Frage, ich wünsche mir nur eine Bekräftigung den Bass in Deutschland zu erwerben. Vielleicht fallen ja einigen von euch gute Gründe ein, die mich meine Kosten Diskrepanz überwinden lassen. (Das Geld ist da, aber ich will niemandem etwas schenken...)
    Der Grund, egal welchen Bass in nicht allzu weiten Entfernungen zu suchen, ist, daß man mehrere "Individuen" antesten kann und sich dann für einen entscheiden.

    Ricks stehen nicht viele in den Läden, Lefties — wie leider immer — noch weniger. Am ehesten findet man noch die Custom-Shop-Prügel 4001C64 und 4001C64S, die zwar tatsächlich deutlich besser sind als 4003'er und 4004'er, aber auch ca. doppelt soviel kosten. Bestellungen können ½ - 1 Jahr dauern.

  7. #27
    Registrierter Benutzer Avatar von DarioVon

    Registriert seit
    09.2003
    Beiträge
    1.156
    Karma
    55
    Rep-Power
    135
    Online
    DarioVon ist offline
    tjo also wir haben die chris squier version bei uns im laden stehn
    Ibanez Sr 1000 E - Ibanez ic 400 Iceman (invader am steg) Aria Pro 2 Strat ( mir gk 2 ) - Les Paul Gothic - Sherwood Western - Epiphone Jazz Bass - GP P Bass

    Hartke 3500 (love it) - Pod XT - Marshall Valvestate 8080 - VS Stereo Chorus - Roland GR 33 - Roger Lynn Adrenalinn - Italo Distortion


    www.the-misery.com
    www.musikservice-berlin.de

  8. #28
    HCA Bass Avatar von Heike

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    𒌷𒃲𒈾𒈨𒀀
    Beiträge
    4.393
    Karma
    11621
    Rep-Power
    177
    Online
    Heike ist offline
    Zitat von Bleecker Street Boogie
    Den Sound mochte ich, konnte mir aber vermutlich gerade wegen seiner Spezifizität nicht vorstellen ihn dauerhaft hören zu können. Zu viel Ahorn im Bass.
    Ich kann aus meinem sehr verschiedene Sounds 'rausholen, je nach Spieltechnik und Reglereinstellung (und die Originalsaiten sind auch sehr gut). Der verweist sogar jeden Jazzbass seines ureigensten Territoriums. Die Kombination von Ahorn mit Walnuß und Padouk ist zumindest hier sehr gelungen, es ist erstaunlich, wieviel Holz im Sound eine Bassgiraffe haben kann. Und wenn man mal von einem Griffbrettende zum anderen flitzt, erlebt man keinerlei klanglichen Einbrüche.

    Zitat von pommes
    muss sagen dass mir der Sound überhaupt nicht gefallen hat
    sehr höhenlastig, wenig Bass
    Das muß nicht sein, wenn man damit umzugehen weiß. Bei mir klingt der sogar über einen flat eingestellten Glockenklang... Tatsächlich kann der Bass i.Ggs. etwa zu Fender genuinen Tiefbass produzieren.

    beim Rick ist der Sound imho noch mehr als bei anderen Bässen einfach Geschmackssache
    Das ist immer so, was oder wer viel Charakter hat, gefällt nicht immer.

  9. #29
    Registrierter Benutzer Avatar von <*(((><

    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    733
    Karma
    491
    Rep-Power
    112
    Online
    <*(((>< ist offline

  10. #30
    Registrierter Benutzer Avatar von Rottenmeier

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    2
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    Rottenmeier ist offline
    Bin stolz darauf, auch einen 4003´er mein Eigen nennen zu können. Andererseits bin ich nicht stolz darauf keinen ordentlichen Röhrenamp zu besitzen. Denn über meine Transistoranlage funzt der Ricky leider nicht so. Hatte ihn vor kurzem mal über einen Hughes & Kettner Bass Kick 600 gespielt. Und siehe da: ein Mörderbumms erwartete mich da auf einmal! Allerdings muß ich Dir sagen, daß der Ricky ein sehr einzigartiger Bass ist. Ich mußte meine Technik der rechten Hand etwas umstellen, weil die PU´s halt hier in einer ungewöhnlichen Position stehen. Aber ich finde der Ricky klingt eh am besten, wenn Er mit einem Pick gespielt wird und der (Röhren-) Amp etwas übersteuert ist.

  11. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.390
    Karma
    330
    Rep-Power
    137
    Online
    Gastovski ist offline
    Toll... Jetzt hab ich den Amp, aber nicht den Bass...

  12. #32
    HCA Bass Avatar von Heike

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    𒌷𒃲𒈾𒈨𒀀
    Beiträge
    4.393
    Karma
    11621
    Rep-Power
    177
    Online
    Heike ist offline
    Würde ich alles nicht so apodiktisch sagen. Wiegesagt, bei mir klingt Rick sogar über Glockenklang in flach. Umgekehrt sind sogar etliche Aufnahmen von Koryphäen wie Chris Squier und Geddy Lee, wo man an Rick denken möchte, mit Jazzbässen eingespielt. Was mich allerdings schon ziemlich entsetzte, war daß mein verpäppelter Luxus-Sechssaiter (und das auch noch mit Thomastik Jazz-Rounds) über Orange nach Rick klingen kann :screwy: Aber besser ist natürlich Rick über Orange. Ampeg ist auch ein Klassiker zu dem Zweck.

    Was ich anders als vor 25 Jahren sehe ist allerdings die Bespielbarkeit. Wenn man modernes gewohnt ist und dann dieser Vintage-Hals...

    Ach ja, und vielseitig ist er, die Klangregelung ist zwar passiv, aber effektiv, technisch macht er alles mit, von Pizz und Pick bis Slap und Tap.

  13. #33
    Registrierter Benutzer Avatar von Vivallo

    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    94
    Karma
    10
    Rep-Power
    111
    Online
    Vivallo ist offline
    Wenn du noch keinen hast guck hier :

    http://www.imuso.co.uk/ProductDetail...ckCode=EG00257

  14. #34
    HCA Bassbau Avatar von The Dude

    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    5.277
    Karma
    39888
    Rep-Power
    267
    Online
    The Dude ist offline
    Zitat von Heike
    Würde ich alles nicht so apodiktisch sagen. Wiegesagt, bei mir klingt Rick sogar über Glockenklang in flach.
    Neulich habe ich ne Rockabilly Band gesehen ("Buddy and the Sharks" falls das jemandem was sagt) und deren Bassist spielte einen Rickenbacker über ein Glockenklang Halfstack. Ein traumhafter Sound und mit Druck ohne Ende, ohne aber dabei an Detailreichtum zu verlieren. Es hat wirklich Spaß gemacht da zuzuhören.
    Ich habe eine Diät gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen - in zwei Wochen verlor ich 14 Tage.
    (Joe E. Lewis)

    Basser geht fremd!

  15. #35
    HCA Bass Avatar von Heike

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    𒌷𒃲𒈾𒈨𒀀
    Beiträge
    4.393
    Karma
    11621
    Rep-Power
    177
    Online
    Heike ist offline
    Zitat von The Dude
    ohne aber dabei an Detailreichtum zu verlieren.
    Genau das macht einen gut gebauten Bass aus. Was man mit dem anstellt, hört man auch. Der würde selbst mit linearen PUs so richtig saugut klingen.

  16. #36
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.390
    Karma
    330
    Rep-Power
    137
    Online
    Gastovski ist offline
    Zitat von Vivallo
    Wenn du noch keinen hast guck hier :

    http://www.imuso.co.uk/ProductDetail...ckCode=EG00257
    Naja, 200€ billiger, dafür kommt da aber bestimmt noch Zoll drauf...

  17. #37
    Registrierter Benutzer Avatar von Vivallo

    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    94
    Karma
    10
    Rep-Power
    111
    Online
    Vivallo ist offline
    Weiss nicht.
    Ist England Zolltechnisch in der EU?
    Board-Regel 10. Die Signaturen-Regeln sind einzuhalten.

  18. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    462
    Karma
    84
    Rep-Power
    106
    Online
    Upekah ist offline
    so ich muss den thread jetzt leider mal pushen:

    Auch ich hab über die Investition in einen Ric nachgedacht!
    Ich weiß nur nicht ob er mir soundtechnisch gefällt , optisch tut er das auf jeden fall und in meinen gedanken (so wie ich mir den sound vorstell) gefällt er mir auch.
    Ich hab lust auf was knurriges , drückendes, was auch gut zu dröhnenden sounds passt.
    Würd gerne einen Stonerrock sound damit erreichen sowas wie kyuss, qotsa.
    Denkt ihr ich bin mit einem ric da gut bedient, oder sollt ich mir doch mit dem vielen geld lieber etwas andres kaufen, ist er sein geld überhaupt wert oder wär ein niedrigerer preis angemessen für das was man bekommt?
    Noch ne frage, ich hab das jetzt so verstanden das der einzige unterschied zwischen 4003 und 4001 die fehlende stereo buchse beim 4003 ist die eh keiner brauchen würde , warum ist der 4001 dann so viel besser? Welcher von beiden ist teurer und warum?
    Ich blick da noch nciht so ganz durch.
    Bei Musik-produktiv gibts nen neuen ric 4001 , aber für 3250€ und ich hab eher an ne preislage von 1000-1500€ gedacht , is da nichts zu machen, sind die gebraucht auch noch gut?
    Was hat es mit dem vom Heike angesprochenen Problem mit den Hälsen auf sich ,m gehen die schnell kaputt?
    Was für risiken bestehen wenn ich den gebraucht kaufe, also sind irgendwelche konstruktionssachen bekannt die bei diesem bass (schnell) kaputt gehen?
    Fragen über fragen , ich hoffe jemand erbamt sich meiner

    Philipp

  19. #39
    Registrierter Benutzer Avatar von Fiselgrulm

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Jena, Thüringen
    Beiträge
    272
    Karma
    778
    Rep-Power
    121
    Online
    Fiselgrulm ist offline
    Zitat von jaxker Beitrag anzeigen
    Ich hab lust auf was knurriges , drückendes, was auch gut zu dröhnenden sounds passt. Würd gerne einen Stonerrock sound damit erreichen sowas wie kyuss, qotsa.
    Dafür ist der RIC, entsprechende Verstärkung vorausgesetzt, perfekt, würde ich sagen!

    Noch ne frage, ich hab das jetzt so verstanden das der einzige unterschied zwischen 4003 und 4001 die fehlende stereo buchse beim 4003 ist die eh keiner brauchen würde , warum ist der 4001 dann so viel besser? Welcher von beiden ist teurer und warum?
    Buchsentechnisch unterscheiden sich beide gar nicht; auch der 4003 hat die Rick-O-Sound-Schaltung. Ursprünglich war der wesentliche Unterschied, daß der 4003 eine etwas andere Halskonstruktion bekam, um dem erhöhten Zug von Roundwound-Saiten besser standzuhalten.

    Bei Musik-produktiv gibts nen neuen ric 4001 , aber für 3250€ und ich hab eher an ne preislage von 1000-1500€ gedacht , is da nichts zu machen, sind die gebraucht auch noch gut?
    Später hat der 4003 den 4001 komplett ersetzt, d.h. es gibt den 4001 nicht mehr im regulären Modellprogramm von Rickenbacker. Der von dir erwähnte Bass ist eine nach den alten Spezifikationen gefertigte limitierte Auflage - ob für jemanden, der einfach einen Bass zum Spielen sucht, der saftige Aufpreis gerechtfertigt ist, sei mal dahingestellt. Der Standardbass 4003 liegt jedenfalls schon in der von dir gewünschten Preisklasse - wie gebrauchte 4001 der 70er übrigens auch. Ob ein Bass 'gebraucht noch gut' ist, ist sicher davon abhängig, wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist... Pauschal kann man das nicht sagen.

    Was für risiken bestehen wenn ich den gebraucht kaufe, also sind irgendwelche konstruktionssachen bekannt die bei diesem bass (schnell) kaputt gehen?
    Ich habe bis jetzt zwei Rickenbacker 4001 aus den 70ern in der Hand gehabt und beide als EXTREM robust konstruierte und wertig gebaute Instrumente empfunden. Das einzige, was man beim Kauf eines alten Modells vielleicht als potentiellen Schwachpunkt im Auge behalten sollte, sind die Mechaniken. Bei den früher verbauten geschlossenen Grovers (die mit den geschwungenen Flügeln) ist die Kappe, die gleichzeitig als Führung für die Wirbelschnecke dient, mit Stiften in der Grundplatte befestigt. Leider neigen diese Befestigungsstifte dazu, im Laufe der Jahre brüchig zu werden. Wenn das passiert und die Kappe sich löst, rastet die Schnecke aus dem Zahnrad und die Saite verliert schlagartig ihre komplette Spannung. Die Kappe dann wieder drauf und die Saite hochgestimmt zu bekommen, ist ein fummeliges Geduldsspiel... Später hat Rickenbacker diesen Typ Mechaniken gegen die normalen offenen Schallers ausgetauscht, mit denen es keine Probleme gibt.

    Geändert von Fiselgrulm (08.11.2006 um 20:06:50 Uhr)
    Ich hab noch nie gesehen, daß Zucker sowas kann...

  20. #40
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    462
    Karma
    84
    Rep-Power
    106
    Online
    Upekah ist offline
    also der sound hier der hat mir sehr gut gefallen , ich hab übrigens noch ne komponte die ich mir wünsche vergessen: er soll warm sein! das is wichtig , ich weiß nich auf sowas extrem dratiges kühles hab ich keine lust ich brauch nen erdigen warmen sound.
    hier gefällt mir der ricsound YouTube - Rickenbacker 4001V63 Chris Squire mode
    hier z.bsp nicht:
    YouTube - Tim Chapple S.G.T. Project Rickenbacker Bass Guitar Solo hier ist er irgendwie viel zu kühl, und der sound sagt mir heir nicht zu.
    Ist das ejtzt der unterschied zwischen 4001 und 4003 oder einfach nur utnerschiedliche einstellungen spielweisen?
    da gefällt ermir wieder gut: YouTube - OX style

    man man man
    das is das einzige video das ich gefunden hab wo einer mit dfingern spielt, ist es jetzt einigermaßen ok das ding mit fingern zu spielen oder muss ich da das Plekspiel lernen?

    Danke schonmal für deine Hilfe =)
    direkt mal ein Karma für deine Bemühungen mit mir,
    Entschuldigung wenn ich mich unverständlich ausdrücke.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •