Snaredrums

Die Snaredrum ist die wichtigste Trommel am Schlagzeug. Der besondere Sound entsteht durch den Snareteppich der auf dem Resonanzfell aufliegt.

Sortiert:
Titel
Antworten Aufrufe
Letzter Beitrag ↓
  1. Antworten:
    26
    Aufrufe:
    2.960
  2. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    265
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    232
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    406
  5. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    610
  6. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    605
  7. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    152
  8. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    667
  9. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    666
  10. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    2.039
  11. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    781
  12. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    847
  13. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    687
  14. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    2.631
  15. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    503
  16. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.806
  17. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    547
  18. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    873
  19. Antworten:
    25
    Aufrufe:
    4.519
  20. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    808

Optionen für die Themenanzeige

Die Seite wird geladen...

Snaredrums sind Trommeln, die meist einen Durchmesser von 14" haben und mit einem Schlagfell und einem meist dünneren Resonanzfell bespannt sind. Über das Resonanzfell ist ein sogenannter Snareteppich spannbar, der mittels einer Abhebevorrichtung gelöst werden kann. Dieser Snareteppich verleiht der Snare das charakteristische Rasseln, das sie von den Tomtoms unterscheidet. Viele Schlagzeuger sehen die Snaredrum als die wichtigste Trommel ihres Schlagzeugs an, weswegen es einen regelrechten Kult um Snaredrums gibt. Während die meisten Snares aus Holz (Ahorn, Eiche, Pappel, Linde und Birke werden hier oft als Ausgangsmaterial genannt) hergestellt werden, gibt es auch solche aus Plexiglas, Stahl, Aluminium, Bronze oder Kupfer. Jedes Material verfügt über einen eigenen Klangcharakter, aber auch die Optik spielt beim Kauf eine große Rolle. So werden aufwändige Lackierungen oder Folienbeschichtungen in allen nur denkbaren Designs angeboten. Die Unterschiede in der Fertigung schlagen sich nicht nur klanglich sondern auch preislich nieder.