Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2007
    Beiträge
    6
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    Rainbow_666 ist offline

    Wertschätzung einer Klarinette

    Hallo erstmal

    Also, ich habe hier eine alte Klarinette herumstehen (aus meinen Kindertagen)

    Laut Hersteller Keilwerth liegt ihr Alter bei ca. 30-35 Jahren.
    Ich habe leider überhaupt keine Ahnung von Klarinetten deshalb kann ich nur das sagen was mir der Hersteller an Daten gegeben hat.

    Es handelt sich wohl um eine B-Klarinette Modell Nr. 5c mit deutschem System.

    Kann mir da jemand mehr Informationen drüber geben. Die Höhe der Klarinette beträgt ca. 65cm. Immer wieder fallen Angaben wie Klappen und Ringzahl... wie bekomme ich das heraus?
    Wie teuer war die Klarinette vermutlich früher und was kann man jetzt noch dafür bekommen? Steigt der Preis wie bei einem Oldtimer, oder verliert sie immer mehr an Wert?

    Vielen Dank schonmal für eure Mühen...!

    Liebe Grüße
    Jürgen

    P.S.: Ich habe mal ein Foto mit angehangen...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Wertschätzung einer Klarinette-pa240174klein.jpg  

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2007
    Beiträge
    40
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    saxy didy ist offline

    Keilwerth Klarinette 5c

    Hallo Jürgen,

    die Keilwerth 5c ist eine Konzertklarinette mit 6 Ringen und 23 Klappen ( laut Angabe des Herstellers , ich selbst komme da nur auf 22 ). Ich glaube nicht, dass das Instrument bereits 35 Jahre alt ist, denn zu dieser Zeit hatte die Fa. Richard Keilwerth den Stempel auf ihren Konzertklarinetten noch nicht mit "Goldfarbe" unterlegt, da sichtbare Reklame in Orchestern verpöhnt war. Ausserdem war das Holz von aussen noch nicht schwarz lackiert.
    Ich tippe da eher auf ein Instrument aus den 80er Jahren ( eher Ende der 80er ). Der damalige Preis lag um die "DM!!! 1500.-". Der Wert des Instrumentes hat sich seit dem sicherlich nicht gesteigert, da eine Klarinette nicht besser wird, wenn sie ungespielt irgendwo rumliegt. Das Holz dürfte geschrumpft sein, und eine Überholung des Instrumentes ist damit unabweichlich. Wenn die Innenbohrung ( wie bei Keilwerth oftmals üblich ) auch noch lackiert ist, wird es noch komplizierter.

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein Wenig helfen,

    mit saxistischen Grüssen,

    Saxdoc Dietmar

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2007
    Beiträge
    6
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    Rainbow_666 ist offline
    Hallo Dietmar,

    klasse, vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Ich habe mal bei Ebay geschaut, und die machen da noch so einige Angaben, kannst du das evtl. auf dem Bild erkennen, oder findet man von der Klarinette noch irgendwelche Dokumente?

    Hier sind mal so die Beispielangaben:

    23 Klappen, 6 Ringe, 4 Triller, Gabel-B-Mechanik, hoch H-Cis-Triller, F-Heber, doppelte F-C Mechanik

    Sind die Klappen versilbert, wenn nicht, woraus sind sie dann?

    Ist/War das eine Profiklarinette?
    Wieviel dürfte sie noch Wert sein, wenn man vorsichtig die Überholung berücksichtigt
    Sie sieht übrigens mal schwarz innendrin aus...

    Welchen Ort würdest Du mir vorschlagen, wenn ich sie verkaufen möchte?

    Sorry für die vielen Fragen...
    aber ich habe überhaupt keine Ahnung von Klarinetten, als Kind habe ich sie mal ca. ein halbes bis ganzes Jahr gespielt, war aber nie so meins...bin lieber bei meinem Klavier geblieben

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2007
    Beiträge
    40
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    saxy didy ist offline

    Keilwerth Klarinette 5c

    Doppel Hi,

    wenn die Mechanik nach Jahren keine Patina ( wie edles Silberbesteck ) bekommen hat, scheint es sich um ein vernickeltes Instrument zu handeln. Es war seinerzeit ein in vielen Blasorchestern gespieltes "semiprofessionelles" Instrument. Dieser Standard wurde zwischenzeitlich durch andere deutsche und internationale Hersteller überholt ( ich möchte da keine Namen nennen ). Einem Neueinsteiger würde ich das Instrument nicht empfehlen, sondern eher den Quereinsteiger ( der z.B. bereits ein Holzblasinstrument beherrscht ) versuchen anzusprechen.
    Neuinstrumente dieser Bauart liegen derzeit bei ca. € 1400.-.

    Gute Nacht

    Saxdoc Dietmar

  5. #5
    Maikel12
    Gast
    Hallo zusammen.
    Wenn ich mich hier mal anhängen darf...
    Ich habe eine F.A.Uebel Klarinette der Serie 2.
    Sie hat (glaube ich) ein oder zwei Klappen weniger, da ich sie als junger Stöpsel geschenkt bekam. Ich habe sie dann drei Jahre gespielt und nun ist sie seit 7 Jahren kaum genutzt worden, da ich auf Klavier und Schlagzeug umgestiegen bin.
    Die Silberteile sind ein wenig angelaufen und sie ist recht trocken geworden. Zwei Risse, die aber vom Musikhändler geklebt wurden, müssen auch noch erwähnt werden.
    Wieviel ist diese Klarinette ungefähr noch wert?
    Und wo verkaufe ich sie am Besten?
    Dank im Vorrau an alle Antwortgeber.

  6. #6
    Maikel12
    Gast
    Hat keiner eine Idee?
    Wo könnte ich sie evtl. schätzen lassen?
    Gruß und schönen Sonntag

  7. #7
    HCA Querflöte Avatar von Fluty

    Registriert seit
    08.2008
    Beiträge
    425
    Karma
    788
    Rep-Power
    74
    Online
    Fluty ist offline
    Also, den Wert von Instrumenten schätzen lassen kannst du in jedem vernünftigen Musikhaus. Die haben Listen dafür und können auch gleich abklären, ob durch eventuelle Schäden der Wert gemindert wird oder wieviel man noch anlegen müsste, um die Klarinette wieder spielbar zu machen.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    18xxx
    Beiträge
    305
    Karma
    1288
    Rep-Power
    61
    Online
    RoBass ist offline
    Nur mal so als Update nachdem dieser Thread ja schon etwas "abgehangen" ist: aktuell brächte die obige Klarinette nicht überholt und ohne Risse knappe 250,- oder geringfügig mehr. Überholt stehen solche Istrumente derzeit für knappe 600,- bis 800,- inklusive Garantien beim Klarinettenmacher. Also sooo schlecht hat sie sich im Wert nicht gehalten,oder? ;-)

    Gruß
    Roman


    PS: Es gibt übrigens eine Menge Silbermechaniken, die auch nach 20 Jahren trockener Lagerung ohne Grabbelei dran keine angelaufenen Stellen haben. Es hängt alles sehr von den Lagerbedingungen und dem Pflegezustand ab.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •