Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    248
    Karma
    86
    Rep-Power
    110
    Online
    Shorty84 ist offline

    Unterschiedliche Eingangspegel normalisieren

    Hallo Boardgemeinde !

    Ich habe folgendes Problem:

    Ich habe in einer Jugendrichtung eine noch nicht ganz Idiotensichere Musikinstallation eingebaut.
    Hier in Stichpunkten:
    - db Aktivbox sitzt auf einem Wandhalter
    - in die Wand habe ich eine XLR Buchse und Steckdose eingesetzt
    - auf der anderen Seite des Raumes ist ein Schalter, der die Steckdose ein- bzw. ausschaltet
    - in den vorhandenen Schrank habe ich eine Einbauplatte mit 2 Cinchs Buchsen gesetzt und ein Poti eingesetzt.

    Somit lässt sich an der Schrankseite die Box ein- und ausschalten. Via Cinch-Klinke Kabel kann z.B. ein MP3 Player angeschlossen werden. Die Lautstärke wird über das Poti geregelt und der maximalpegel an der Box voreingestellt.

    Nun zu meinem Problem:

    Die Abspielgeräte (iPod, Handy, Mp3 Player etc.) haben unterschiedliche Ausgangspegel, so dass bei Gerät 1 die Box extrem laut ist und bei Gerät 2 muss die Box selbst wieder hochgedreht werden um die gewünshte Lautstärke zu erreichen.
    Wird dann wieder Gerät 1 angeschlossen wird der Nachbar aufgrund der Lautstärke aus seinem Bett geholt.

    Um die Box soll eigentlich ein Gitter, damit dort niemand rumspielen kann und der maximale Pegel festgelegt wird. Ist jedoch aufgrund der o.g. Situation nicht möglich.

    Ich suche nun nach einer Möglichkeit den Musikpegel, der an der Box ankommt auf ein gewissen Pegel zu normalisieren bzw. zu begrenzen, so dass an der Box immer der gleiche Pegel ankommt und ich dort die Maximallautstärke festlegen kann.
    Das ganze sollte "Wartungsfrei" sein. Also Mischpult etc. kommt nicht in Frage.

    Ich habe adapterstecker gefunden, die den Pegel absenken, jedoch wird dann auch das leisere Signal begrenzt und ich habe weiterhin unterschiedliche Pegel am Eingang anliegen.

    Jemand ne Idee ?

    Vielleicht sowas in der Richtung: http://www.elv.de/Audio-Level-Limite.../detail2_13287

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von molti

    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    445
    Karma
    2381
    Rep-Power
    110
    Online
    molti ist offline
    Ideal wäre für die Lösung wirklich ein Mischpult, aber das kommt ja für dich leider nicht in Frage.
    Ansonsten wäre eine Möglichkeit nur noch mit CDs zu arbeiten und einfach nen CD-Player anzuhängen, der ja immer den gleichen Pegel liefert. Dann müssen die Kids halt mal CDs brennen wenn sie Musik mitbringen. Oder gibts inzwischen schon CD-Player, die nen USB-Eingang haben? da könnte man dann einfach nen MP3-Player anstöpseln (iPod wahrscheinlich ausgenommen...) und das Signal käme aus dem CD-Player. Würde mal bei Monacor suchen, glaube die haben sowas.
    Um den Pegel nach oben zu begrenzen brauchst du nen Kompressor, den du als Limiter einstellst, also 1 : unendlich. Weiß aber nicht, ob das Problemlos ohne Mischpult geht, so rein pegeltechnisch.

    €dit: Wusste ichs doch, dass es sowas gibt! CD 110
    ... sagt der Malte

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    248
    Karma
    86
    Rep-Power
    110
    Online
    Shorty84 ist offline
    Ich habe 2 Geräte gefunden, diese liegen jedoch im 500 Euro bzw. 300 Euro Bereich und sind definitiv zu teuer.

    Hier ein Beispiel: http://www.thomann.de/de/pas_ds22_dual_limiter.htm

    Kompressor würde mit ca. 90 Euro zubuche schlagen, wenn ich nen günstigen Behringer nehme.

    Die CD-Player Variante kommt leider nicht in Frage, ist zu unflexibel.

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von molti

    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    445
    Karma
    2381
    Rep-Power
    110
    Online
    molti ist offline
    Nimm nen gebrauchten Alesis 3630, da kommste in der Bucht mit 50 Euro weg. den zwischen Box und den von mit vorgeschlagenen CD-Player und es müsste eigentlich laufen.
    ... sagt der Malte

  5. #5
    Vertrieb VA Technik
    Registriert seit
    06.2008
    Beiträge
    3.231
    Karma
    22249
    Rep-Power
    155
    Online
    humi ist offline
    moin moin,

    Compressor/Limiter ist schon keine schlechte Idee. Wenn dieser für die Kids offen zugänglich ist, kann man auch gleich die Regler an der Box freigeben.

    Um das Problem der Impendanz-/Pegelanpassung zu lösen, kommt man nicht an einem Aufholverstärker vobei. Ein Beispiel ist der Monacor SLA-48. Den gibst für die Kids frei, dahinter hängst den Compressor/Limiter der unzugänglich ist. Damit sollte das Problem unter 200 Eus gelöst sein.

    grüße, humi
    WHAT! We Have Audio Technology | Pannenweg 304 | 6031 RK | Nederweert | Nederland | info(ät)what-audio.nl
    Marken im Vertrieb: Ohm Professional loudspeaker systems, Matrix Amplification, MGM Cases, Studt Akustik, Presonus, ...
    Zitat: "Auch Pferde?" fragten ängstlich die Bauern. "Auch Pferde, Genossen!" antwortete der Agitator ...
    Mein tontechnisch betreuter Sauhaufen: Radiophon
    Verkaufe: Set 4x L-Acoustics MTD-115a incl. Controller, Cases, Zubehör

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    248
    Karma
    86
    Rep-Power
    110
    Online
    Shorty84 ist offline
    Den Compressor kann ich hinter das Gitter der Box hängen, also unzugänglich für die Kids.
    Mit einschalten der Box würde dann der Compressor mit eingeschaltet.

    Mit dem Alesis funktionierts definitiv ? Habe zum Compressor ein bissel rumgelesen aber mir wird die Funktionsweise noch nicht ganz klar.
    Was passiert, wenn die Musik zu "laut" wird ? - Regelt der Kompressor die Lautstärke runter oder schneidet er den teil der zu laut ist einfach ab und er ist nicht mehr zu hören ?

    Wenn der Compressor den zu hohen Pegel runterregelt, dann benötige ich doch eigentlich keinen Aufholverstärker.

    Stelle mir das ganze dann so vor:

    Die Box drehe ich weit auf, vielleicht sogar auf Maximallautstärke. Das Poti an den Cinch Eingängen (für die Kids zugänglich) drehe ich auch voll auf und hänge einen MP3 Player mit verhältnismäßig leisem Ausgangspegel daran.
    Nun stelle ich den Compressor auf die gewünschte Maximallautstärke ein.

    Wird nun ein Gerät mit höherem Ausgangspegel angeschlossen greift der Compressor ein und regelt den Pegel auf die eingestellte Lautstärke herunter.

    Die Kids können also anschließen was sie wollen und nur an dem zugänglichen Poti (siehe erster Post) die Lautstärke einstellen.

  7. #7
    Vertrieb VA Technik
    Registriert seit
    06.2008
    Beiträge
    3.231
    Karma
    22249
    Rep-Power
    155
    Online
    humi ist offline
    Zitat von Shorty84 Beitrag anzeigen
    Den Compressor kann ich hinter das Gitter der Box hängen, also unzugänglich für die Kids.
    Mit einschalten der Box würde dann der Compressor mit eingeschaltet.
    so meinte ich das :-)

    Zitat von Shorty84 Beitrag anzeigen
    Mit dem Alesis funktionierts definitiv ?
    Es gibt hier im Forum genügend Threads, die den 3630 besprechen (hab selber von Alesis nur das 4fach Gate). Benutz einfach mal die Suche.
    Kurze Zusammenfassung: dies ist natürlich kein HighEnd-Teil, aber es macht was es (für Deinen Anwendungszweck) soll.

    Zitat von Shorty84 Beitrag anzeigen
    Habe zum Compressor ein bissel rumgelesen aber mir wird die Funktionsweise noch nicht ganz klar.
    Was passiert, wenn die Musik zu "laut" wird ? - Regelt der Kompressor die Lautstärke runter oder schneidet er den teil der zu laut ist einfach ab und er ist nicht mehr zu hören ?
    Wenn der Compressor den zu hohen Pegel runterregelt, dann benötige ich doch eigentlich keinen Aufholverstärker.
    Eine gute (englische) Beschreibung eines Compressors findest hier - also ein Compressor regelt nicht "runter", sondern veringert (in einem einstellbaren Verhältnis ab einem Schwellwert) den Dynamikbereich.
    Ein Limiter (das was Du benötigst) ist nichts anderes als ein "extrem" eingestellter Compressor, der ab dem Schwellwert keine größeren Pegel zuläßt.

    Damit gibt es das Problem bei Deiner Idee, daß das System auf das leiseste Signal eingestellt wird und damit als Konsequenz stärkere Signale unnötig "plattgebügelt" werden (probier's mal mit Klassik aus).

    Eine Vorgehensweise wäre z.Bsp:
    - Box voll aufdrehen - da der Lautstärkeregler kein Begrenzer (Limiter), sondern nur ein "Abschwächer" ist
    - Aufholverstärker auf "Mitte" stellen und ein "Referenzgerät" (z.Bsp. CD-Player) verwenden
    - Ratio am Compressor auf 'unendlich:1' einstellen
    - Threshold auf die maximal gewünschte Lautstärke einstellen

    Jetzt haben die Kids die Möglichkeit pegelschwache Geräte bis zur erlaubten Lautstärke selber "laut zu bekommen" und pegelstarke auch "klingend" zu benutzen. Wenn sie es übertreiben verschlechtern sie nur die Wiedergabequalität ("plattbügeln") ihrer Wunschmusik ;-)

    grüße, humi
    WHAT! We Have Audio Technology | Pannenweg 304 | 6031 RK | Nederweert | Nederland | info(ät)what-audio.nl
    Marken im Vertrieb: Ohm Professional loudspeaker systems, Matrix Amplification, MGM Cases, Studt Akustik, Presonus, ...
    Zitat: "Auch Pferde?" fragten ängstlich die Bauern. "Auch Pferde, Genossen!" antwortete der Agitator ...
    Mein tontechnisch betreuter Sauhaufen: Radiophon
    Verkaufe: Set 4x L-Acoustics MTD-115a incl. Controller, Cases, Zubehör

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    248
    Karma
    86
    Rep-Power
    110
    Online
    Shorty84 ist offline
    Danke, hört sich super an.

    Würde gerne den Aufholverstärker sparen. - Wäre also mein vorher beschriebenes Setup auch Möglich unter der Beachtung, dass die Kids die lauteren Abspielgeräte einfach leiser drehen müssen, damit ihre "Wunschmusik" nicht plattgebügelt wird ?

    Sprich: Laute Abspielgeräte leiser drehen, mit leiseren alles OK ?
    Müssen die sich halt mit abfinden.

    Gruß

  9. #9
    Vertrieb VA Technik
    Registriert seit
    06.2008
    Beiträge
    3.231
    Karma
    22249
    Rep-Power
    155
    Online
    humi ist offline
    geht auch ohne ... dabei entsteht dann ein neues "Problem": wenn die lauten Geräte am Gerät leiser gestellt werden, steigt im Normalfall das Rauschen an. Nicht schön, aber wenn sein muß (Budget) ;-)

    grüße, humi
    WHAT! We Have Audio Technology | Pannenweg 304 | 6031 RK | Nederweert | Nederland | info(ät)what-audio.nl
    Marken im Vertrieb: Ohm Professional loudspeaker systems, Matrix Amplification, MGM Cases, Studt Akustik, Presonus, ...
    Zitat: "Auch Pferde?" fragten ängstlich die Bauern. "Auch Pferde, Genossen!" antwortete der Agitator ...
    Mein tontechnisch betreuter Sauhaufen: Radiophon
    Verkaufe: Set 4x L-Acoustics MTD-115a incl. Controller, Cases, Zubehör

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    248
    Karma
    86
    Rep-Power
    110
    Online
    Shorty84 ist offline
    Vielleicht probiere ich mein vorhaben einfach mal aus.

    Ich kann mir einen dbx 1666 xl ausleihen. Der wäre zwar ein paar Klassen höher als der angedachte Alesis jedoch von der Funktion ähnlich.
    Dann kann ich ja ausprobieren wie es sich mit dem Rauschen verhält und ob mir die Funktionsweise des Kompressors/Limiters ohne Verstärker ausreicht oder lieg ich falsch ?

  11. #11
    Vertrieb VA Technik
    Registriert seit
    06.2008
    Beiträge
    3.231
    Karma
    22249
    Rep-Power
    155
    Online
    humi ist offline
    Du meinst garantiert den 166 ;-) Der hat zusätzlich zu dem Compressor noch einen Limter, somit hast Du die Möglichkeit das Signal erst zu comprimieren und dann erst zu limitieren. Damit fährst das Signal nicht ganz so hart in den Limiter.

    grüße, humi
    WHAT! We Have Audio Technology | Pannenweg 304 | 6031 RK | Nederweert | Nederland | info(ät)what-audio.nl
    Marken im Vertrieb: Ohm Professional loudspeaker systems, Matrix Amplification, MGM Cases, Studt Akustik, Presonus, ...
    Zitat: "Auch Pferde?" fragten ängstlich die Bauern. "Auch Pferde, Genossen!" antwortete der Agitator ...
    Mein tontechnisch betreuter Sauhaufen: Radiophon
    Verkaufe: Set 4x L-Acoustics MTD-115a incl. Controller, Cases, Zubehör

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •