Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 52
Like Tree6Bewertungen

Thema: Konzert-Flügel live abnehmen. Welche PA ?

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2012
    Beiträge
    9
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    Pianissimo1 ist offline
    Hab jetzt eben mal den Marktplatz auf dem Satelitenbild angeschaut. Die Form entspricht eher einem rechtwinkligem Dreieck. Die Bühne wäre dabei an dem 90 Grad Winkel positioniert. Etwa mittig befindet sich ein Kriegerdenkmal o.ä.

    Ungefähre Länge:

    Seite a: 35 Meter b: 30 Meter c: 46 Meter (Hat doch der gute alte Pythagoras zum ersten mal in meinem Leben seine praktische Anwendung gefunden).

    Hilft das weiter ?

  2. #22
    Vertrieb VA Technik
    Registriert seit
    06.2008
    Beiträge
    3.257
    Karma
    22855
    Rep-Power
    158
    Online
    humi ist offline
    Wenn Du den Platz mal als Googlemaps Link postest und die geplante Ecke für die Bühne beschreibst, könnte man sich ein Bild davon machen
    WHAT! We Have Audio Technology | Pannenweg 304 | 6031 RK | Nederweert | Nederland | info(ät)what-audio.nl
    Marken im Vertrieb: Ohm Professional loudspeaker systems, Matrix Amplification, MGM Cases, Studt Akustik, Presonus, ...
    Zitat: "Auch Pferde?" fragten ängstlich die Bauern. "Auch Pferde, Genossen!" antwortete der Agitator ...
    Mein tontechnisch betreuter Sauhaufen: Radiophon
    Verkaufe: Set 4x L-Acoustics MTD-115a incl. Controller, Cases, Zubehör

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2012
    Beiträge
    9
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    Pianissimo1 ist offline

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Remshalden
    Beiträge
    855
    Karma
    2526
    Rep-Power
    144
    Online
    Campfire ist offline
    ich habe bisher die Grenzfläche (Audio Technica atm87r) in den Flügel reingelegt, auf das "Blech" an dem die Saiten angebracht sind neben so einem Resonanzloch. waren bisher aber meistens sachen wo der Flügel nicht so ne Zentrale Rolle hatte oder nur etwas gestützt werden musste.

  5. #25
    Mod Emeritus Avatar von highQ

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    nähe Stuttgart
    Beiträge
    8.165
    Karma
    32379
    Rep-Power
    236
    Online
    highQ ist offline
    Also ich bleibe beim Line Array. Und am Besten ein "echtes"
    "Als Ingenieur muss man versuchen es idiotensicher zu konstruieren, leider ist "der Idiot" im allgemeinen sehr erfinderisch"

  6. #26
    Vertrieb VA Technik
    Registriert seit
    06.2008
    Beiträge
    3.257
    Karma
    22855
    Rep-Power
    158
    Online
    humi ist offline
    highQ da stimm ich zu, solang es keine Kuh ist mit ihrer systembedingten Mittenbündelung

    6-8 kleine LA Tops und 4-6 Bässe im CSA-Mode oder einer anderen LA Variante pro Seite sollten ausreichen für den Dorfplatz ... dann bekommt man auch einen Flügel zum klingen.
    WHAT! We Have Audio Technology | Pannenweg 304 | 6031 RK | Nederweert | Nederland | info(ät)what-audio.nl
    Marken im Vertrieb: Ohm Professional loudspeaker systems, Matrix Amplification, MGM Cases, Studt Akustik, Presonus, ...
    Zitat: "Auch Pferde?" fragten ängstlich die Bauern. "Auch Pferde, Genossen!" antwortete der Agitator ...
    Mein tontechnisch betreuter Sauhaufen: Radiophon
    Verkaufe: Set 4x L-Acoustics MTD-115a incl. Controller, Cases, Zubehör

  7. #27
    Registrierter Benutzer Avatar von PattiF

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    daheim
    Beiträge
    708
    Karma
    2074
    Rep-Power
    75
    Online
    PattiF ist offline
    ich werf mal das genial klingende und dazu noch schnieke aussehnde Master Audio Xcellence in die Runde. Das gibt´s inzwischen auch als Line Arry, falls notwendig, aber auch das neue 15"er Top lässt nicht viele Wünsche offen.
    http://beyma.de/index.php?id=193
    Hört´s euch auf der PLS an!

    Grüssle
    PattiF
    DRUMS: Tama SC Bubinga Elite; Sonor Force 3000; Sonor Artist Glockenbronze Snare 14 x 6, Pearl & Yamaha J.JR. Robinson Snares, Zildjian A-Custom Cymbals
    PA: Master Audio TP-2400, Tops Beyma FR12A-1, Subs Beyma BR 15LX60, Monitore Beyma 12KX in nem 10" Gehäuse, Boxen Selbstbau

  8. #28
    Registrierter Benutzer Avatar von Mod-Paul

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    One step beyond
    Beiträge
    2.851
    Karma
    28594
    Rep-Power
    174
    Online
    Mod-Paul ist offline
    Zitat von Campfire Beitrag anzeigen
    ich habe bisher die Grenzfläche (Audio Technica atm87r) in den Flügel reingelegt, auf das "Blech" an dem die Saiten angebracht sind neben so einem Resonanzloch.
    Das "Blech" ist der Gußrahmen
    Ich möchte bei dieser Gelegenheit darauf hinweisen, dass es schön wäre, wenn vermieden werden könnte Mikros usw direkt auf dem Resonanzboden zu platzieren (oder noch schlimmer zu kleben) Ich habe auch da schon die abenteuerlichsten Dinge gesehen. Auf dem Resonanzboden hat nichts zu suchen.
    Ansonsten ist alles erlaubt was klingt, was den Pianisten nicht stört und nicht den Klavierstimmer bei der Arbeit beeinträchtigt.

    Zitat von Pianissimo1 Beitrag anzeigen
    B weil man bei der Mikrofonierung fast am meisten falsch machen kann. Man erlebt es immer wieder, das irgendwelche Moderations-Mikros in den Flügel gehängt werden.
    ...und das kann wirklich zu guten erstaunlichen Ergebnissen führen (natürlich in Verbindung mit guten Mikrofonen )
    Zitat von Pianissimo1 Beitrag anzeigen
    In ganz ganz seltenen Fällen kommt der Flügel-Sound richtig gut rüber. Kürzlich erlebt bei Jamie Cullum. Ist echt eine Herausforderung für den Soundtechniker
    Auf jeden Fall. Da trennt sich die Spreu vom Weizen. Viele Techniker glauben zu wissen, wie man einen Flügel mikrofoniert, und die wenigsten wissen und können es. Habe hier beim alljährlich stattfindenen Klavierfestival erlebt, dass ein "Soundtechniker" einen geschlossenen Stienway D Flügel als schlecht kingenden Schuhkarton bezeichnet hat, den man nicht abnehmen kann

    Was für ein Flügel wird denn überhaupt auf der Bühne stehen? Handelt es sich um ein reines Klavierkonzert (eventl. mit Anmoderation), oder finden noch andere musikalischen Sachen auf dieser Bühne statt?
    "Modism...an aphorism for clean living under difficult circumstances"

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2012
    Beiträge
    9
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    Pianissimo1 ist offline
    Was für ein Flügel wird denn überhaupt auf der Bühne stehen? Handelt es sich um ein reines Klavierkonzert (eventl. mit Anmoderation), oder finden noch andere musikalischen Sachen auf dieser Bühne statt?
    Es wird der Schimmel Konzert auf der Bühne stehen. Anmoderation ja. Weiter findet nichts statt, lediglich ein Klavierkonzert vierhändig.

  10. #30
    HuF User & Mod PA/E-Tech Avatar von Fish

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Beiträge
    5.025
    Karma
    25000
    Rep-Power
    178
    Online
    Fish ist offline
    Zitat von Pianissimo1 Beitrag anzeigen
    Es wird der Schimmel Konzert auf der Bühne stehen. ....
    Ich kenne die Bezeichnung der Schimmels immer als "K" und dann eine 3 stellige Nummer. "Schimmel Konzert" kenne ich nicht. Was ist das denn für einer *neugier*?

    Gruß

    Fish
    "Viele Menschen geben Geld aus, das sie nicht haben für Dinge, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."
    "Alle elektrischen Geräte arbeiten intern mit Rauch. Tritt dieser Rauch aus einem Gerät aus, funktioniert es nicht mehr."
    ~~~~<°)))><~~~~ Das Theater: www.theaterdoerzbach.de

  11. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2012
    Beiträge
    9
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    Pianissimo1 ist offline
    War etwas missverständlich. Für mich hat der Konzertflügel immer eine Länge von 280 cm. Somit ist es der Schimmel K280.

  12. #32
    Globaler Moderator Avatar von Rockopa

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Oranienburg
    Beiträge
    12.073
    Karma
    38137
    Rep-Power
    282
    Online
    Rockopa ist offline
    ich habe bisher die Grenzfläche (Audio Technica atm87r) in den Flügel reingelegt, auf das "Blech" an dem die Saiten angebracht sind neben so einem Resonanzloch. waren bisher aber meistens sachen wo der Flügel nicht so ne Zentrale Rolle hatte oder nur etwas gestützt werden musste.
    Genau so und auch genau mit diesem Mikro haben wir es auch gemacht.
    Flügel stand genau vor der PA.
    Kaum macht man es richtig schon funktioniert es

  13. #33
    Registrierter Benutzer Avatar von fnhoch2

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    1.503
    Karma
    2313
    Rep-Power
    74
    Online
    fnhoch2 ist offline
    Die Nummer mit der Grenzfläche habe ich auch schon getestet und für gut befunden. Position ähnlich wie bei euch oben beschrieben bei unserm Schule-Yamaha Flügel.

    Gerade wenn man dann die Grenzfläche ehr weiter in die Spitze des Flügels legt, hat man manchmal einen ehr dumpfen,nachschwingenden Sound, und man hat wenig von dem schnellen Anschlagsgeräusch an den Tasten. Da würde ich dann mit den C414 hingehen.


    Nochmal zu der Nummer mit dem Linearray:

    Ich persönlich finde immer, dass der Sound, wenn er von einem Linearray kommt "gefühlt" nicht von Vorne kommt, sondern neben einem steht.
    Aber das kann auch nur Subjektives empfinden sein.
    Ich habe keine Signatur ...

  14. #34
    Registrierter Benutzer Avatar von Mod-Paul

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    One step beyond
    Beiträge
    2.851
    Karma
    28594
    Rep-Power
    174
    Online
    Mod-Paul ist offline
    Zitat von Pianissimo1 Beitrag anzeigen
    War etwas missverständlich. Für mich hat der Konzertflügel immer eine Länge von 280 cm. Somit ist es der Schimmel K280.
    Der Schimmel hat tatsächlich eine Länge von 280cm. Andere Konzertfügel von Bechstein, Steinway & Sons, Bösendorfer und Yamaha haben andere Längen.

    Zitat von fnhoch2 Beitrag anzeigen
    Aber das kann auch nur Subjektives empfinden sein.
    Das ist auf jeden Fall eine subjektive Angelegenheit. Deswegen gibt es da auch kein richtig und kein falsch, sondern klingt oder klingt nicht. Das empfindet jeder unterschiedlich.
    Nichtsdestotrotz - und deswegen hatte ich auch mal nachgefragt - ist eine Klavierkonzertabnahme eine ganz besondere Form der Abnahme, über deren Wirkung sowohl Techniker als auch Pianist sich vorher im klaren sein sollen.
    Es kommt nicht selten vor, dass ein Pianist unter mehreren Konzertflügeln sich den aussucht, der am besten zu seiner Musik und zu ihm selbst passt. Also möchte er auch, dass der Klang und somit das was er (der Pianist) imstande ist dynamisch und klangtechnisch aus dem Flügel rauszuholen, so authentisch wie möglich wiedergegeben wird. Das setzt voraus, dass der Techniker in der Lage ist den Flügel "trocken" wahrzunehmen, und das Wahrgenommene in die PA hineinzuzaubern. Wie gesagt, ich kenne nicht wenige, die an dieser Aufgabe gescheitert sind. Es kommt auch vor, dass der Pianist sich das "Ergebnis" selbst vor der Bühne anhört. Ich kann nur raten sich soviel Zeit wie möglich mit dem Soundcheck zu nehmen. Diese Zeit hat man dann, wenn Aufbau der PA, Stimmen des Flügels, etc genau geplant und getimt werden.
    "Modism...an aphorism for clean living under difficult circumstances"

  15. #35
    Mod Emeritus Avatar von highQ

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    nähe Stuttgart
    Beiträge
    8.165
    Karma
    32379
    Rep-Power
    236
    Online
    highQ ist offline
    Zitat von humi Beitrag anzeigen
    solang es keine Kuh ist mit ihrer systembedingten Mittenbündelung

    Der musste noch kommen. BTT
    "Als Ingenieur muss man versuchen es idiotensicher zu konstruieren, leider ist "der Idiot" im allgemeinen sehr erfinderisch"

  16. #36
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Remshalden
    Beiträge
    855
    Karma
    2526
    Rep-Power
    144
    Online
    Campfire ist offline

  17. #37
    HuF User & Mod PA/E-Tech Avatar von Fish

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Beiträge
    5.025
    Karma
    25000
    Rep-Power
    178
    Online
    Fish ist offline
    Ich lese hier immer das Ihr die Grenzfläche(n) in den Flügel hineinlegt. Klebt -wenn der segen des Instrumentenbesitzers eingeholt ist- die Grenzfläche doch mal innen an den Deckel. Dann Deckel zu und fertig ist eine Feedbackarme Mikrofonierung die auch ordentlich klingt.

    Gruß

    Fish
    "Viele Menschen geben Geld aus, das sie nicht haben für Dinge, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen."
    "Alle elektrischen Geräte arbeiten intern mit Rauch. Tritt dieser Rauch aus einem Gerät aus, funktioniert es nicht mehr."
    ~~~~<°)))><~~~~ Das Theater: www.theaterdoerzbach.de

  18. #38
    Registrierter Benutzer Avatar von Dudais

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Würzburg / München
    Beiträge
    311
    Karma
    2155
    Rep-Power
    98
    Online
    Dudais ist offline
    Also ich kann spontan ca 10 Flügelbesitzer und Klavierstimmer nennen, die jeden der sich dem Flügel mit Klebeband auch nur nähert erschlagen würden. Ich bin allerdings auch der Meinung, dass bei einem Instrument im 6 Stelligen Bereich klebeband nichts zu suchen hat!

    Zum Thema d&b Q: Ich denke dass -zumindest ich- das Q sehr vielen anderen Systemen vorziehen würde, ich verstehe nach wie vor nicht, warum das Q im Board so verpöhnt ist. Ich halte es nach wie vor für ein gelungenes flexibles und gut klingendes System.

    Ich werde aus dem Google Maps link nicht unbedingt schlau, würde aber bei einer Veranstaltung in dieser größenordnung und wenn Geld keine Rolle spielt mit (sofern das Event nicht vor Ende Mai ist) mit der d&b V-Serie arbeiten. 4-6 V8 plus 2 V12 mit 1-2 V-Subs geflogen pro Seite. Als Nearfills ein paar Q7 oder Q10 und Kling&Freitag Passios als Delays bzw Effektbeschallung. Aber eine richtige Dimensionierung wird dir hier ohne den Platz gesehen zu haben niemand sagen können.

    @humi: Absolut! Das Venue würde ich auch nehmen

    Bin nur kein Fan von ausgewachsenen Tischen wenn es 6 Kanäle auf der Bühne gibt

    Greetz

  19. #39
    Registrierter Benutzer Avatar von Mod-Paul

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    One step beyond
    Beiträge
    2.851
    Karma
    28594
    Rep-Power
    174
    Online
    Mod-Paul ist offline
    Zitat von Dudais Beitrag anzeigen
    Also ich kann spontan ca 10 Flügelbesitzer und Klavierstimmer nennen, die jeden der sich dem Flügel mit Klebeband auch nur nähert erschlagen würden. Ich bin allerdings auch der Meinung, dass bei einem Instrument im 6 Stelligen Bereich klebeband nichts zu suchen hat!
    Danke für diese deutlichen Worte. Sonst hätte ich es schreiben müssen
    Die "Deckel-zu-Option" kommt bei einem Flügel, auf dem solo gespielt werden soll, nicht in Frage.
    Nochmal: Bei dieser Flügelabnahme kommt es darauf an, den Klang des Flügels so originalgetreu wie möglich wiederzugeben. Ansonsten könnte man auch einen XYFlügel irgendeiner Größe auf die Bühne stellen.
    Wenn ich solche Konzerte besuche, möchte ich das hören, was der Pianist spielt. Es läuft eh bei einem verstärkten Flügel auf einen Kompromiss raus. Der sollte aber meiner Meinung nach so gering wie möglich sein.
    1 Benutzer findet diesen Beitrag hilfreich.
    "Modism...an aphorism for clean living under difficult circumstances"

  20. #40
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.671
    Karma
    3065
    Rep-Power
    82
    Online
    Nail.16 ist offline
    Also ich kann spontan ca 10 Flügelbesitzer und Klavierstimmer nennen, die jeden der sich dem Flügel mit Klebeband auch nur nähert erschlagen würden. Ich bin allerdings auch der Meinung, dass bei einem Instrument im 6 Stelligen Bereich klebeband nichts zu suchen hat!
    Versteh' ich ja. Aber wenn* es akustisch gut funktioniert. Ein natürlicher Sound ist ja schließlich auch gewollt. Ich kann absolut verstehen, dass man das nur ungern sieht, aber wenn das Klebeband keine Rückstände hinterlässt und man es nicht von außen sieht... Ich denke, dass Fingertapser für den Lack nicht unschädlicher als ein gutes Tape sind.

    *wenn. Ich sage nicht, dass es unbedingt die beste Lösung ist.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •