Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40
Like Tree1Bewertungen

Thema: Wie schwer ist Trompete spielen?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Eitorf
    Beiträge
    1.969
    Karma
    149
    Rep-Power
    137
    Online
    Schwammkopf ist offline

    Wie schwer ist Trompete spielen?

    okeh dann schrieb ich auch ncohwas dabei

    ich hab jetzt gehört, dass man als anfänger in trompete spielen noch ÜBERHAUPT nichts können kann ... also ncih mal nen normalen ton spielen, weil sich wohl die lippen muskulatur dafür entsprechend ... irgendswie .. erst anpassen muss .. my quastion:

    stimmt das jetz??? oder kann mer auch so mal nen wenn auch krummen ton hervorbekommen???

  2. #2
    v.i.S.d.P. Avatar von Johannes Hofmann

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    20.837
    Karma
    81833
    Rep-Power
    447
    Online
    Johannes Hofmann ist offline
    Also, Trompete spielen kann ich nicht, aber Töne krieg ich da schon raus. So extrem schwer isses also nicht. Bis man allerdings was hinkriegt, das man anderen zumuten kann dauert vermutlich genau so lange wie bei 'ner Gitarre

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    14
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    Still_got_the_Blues ist offline
    naja, meiner meinung nach ist trompete das leichteste blechblasinstrument(am leichtesten zu bespielen wohl aber ist die literatur dafür auch viel anspruchsvoller) da es ein kessel- und kein trichermundstück hat triff man die töne leichter... ein gutes gehör ist aber sehr wichtig da man ja nur 3 ventile hat und es mindestens 12 töne hat*g* also macht man den rest über lippenspannung... ein großer tonumfang bekommt man aber nur über lippenmuskeltraining und das längere zeit... für kleinere melodien braucht man wenn man viel übt vielleicht einen halben monat... aber dann wird man sich noch oft verspielen und den ton nicht treffen,.... ausserdem kann man nicht so lange üben weil die lippen weh tun und müde werden... ich denke um dieses intrument auch nur anähernd zu beherrschen braucht es jahre... aber so ein paar ska sachen oder mal als effekt bei der band ein paar trompeten einwürfe kann man sicher schon nach einem jahr gut spielen...


    daid
    1 Benutzer findet diesen Beitrag hilfreich.
    Ich kann leider nicht mit Edel-Equipment prahlen aber der Ton macht die Musik und der kommt bekanntlich hauptsächlich aus den Fingern...

  4. #4
    JSX
    Mod Emeritus Avatar von JSX

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Offenbacher Raum
    Beiträge
    2.375
    Karma
    3377
    Rep-Power
    149
    Online
    JSX ist offline
    stimmt das jetz??? oder kann mer auch so mal nen wenn auch krummen ton hervorbekommen???
    Hi,
    also während meines letzten Bayernurlaubes hatte ich mal die Gelegenheit, das mal zu testen.

    Also raus bekam ich was, allerdings war es so schräg, das 5 Häuser weiter die Kühe beim Bauern unruhig geworden sind

    Ist wirklich kein einfaches Instrument, zumal einem auch die Atemübungen/Atemtechnik dafür komplett fehlt.

    Spaß gemacht hat es trotzdem
    Viele Grüße
    Jürgen
    ..It´s a hard life...that´s why I play the Blues
    Beachtet bitte die Forumsregeln und achtet darauf, dass Ihr in das richtige Forum postet.Danke

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Eitorf
    Beiträge
    1.969
    Karma
    149
    Rep-Power
    137
    Online
    Schwammkopf ist offline
    ja da ja hier keine sau DREDG kennt kann auch keiner so richtig nachvollziehen was ich da genau meine mit "nen paar töne spielen" ... weil der macht mit ner trompete so sachen die ssich vol geil anhören .. sowat würd ich auch gern machen .. is nix tolles auhc nur krumm und shcief .. aber geil .. nur wenn man slebst dfafrü nen jahr lernen müsste wär das natürlcih behindert!

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Jeho

    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    69
    Karma
    10
    Rep-Power
    133
    Online
    Jeho ist offline
    Also....einen Ton bzw ein Geräusch kriegt aus einer Trompete so ziemlich jeder raus.....aber kommt es nicht eher darauf an wie das dann klingt was da raus kommt?

    Ich spiele schon sehr lange Trompete und sage mal, es dauert seine Jahre, bis man einen schönen Ton entwickelt, seinen Ansatz so weit trainiert hat und Ausdauer besitzt.

    Es kommt natürlich immer darauf an welche Ziele man verfolgt.
    Also laß dich von meinem posting nicht entmutigen und probiers einfach.
    Ich würde dir allerdings nicht raten direkt viel Geld in die Idee zu investieren innerhalb von ein paar Monaten insoweit Trompete zu lernen, dass es deinen persönlichen Ansprüchen genügt.

    Ich habe mir aus Interesse mal ein paar Stücke von DREDG besorgt.....scheinbar die falschen, denn da kam keine Trompete vor........sag doch mal bitte ein paar song-Titel damit man sich einen Eindruck machen kann.

    ...übrigens, was erstmal schief und krumm klingt, muss nicht einfach sein... im Jazz wird auch teilweise etwas dreckiger gespielt, allerdings ist das eher ein Stilmittel als Unvermögen.
    Was geil klingt, klingt nicht von ungefähr geil.


    Zu Still_got_the_Blues muss ich sagen:

    Trompete ist definitiv nicht das einfachste Blasinstrument... Trompete ist ein sehr anspruchsvolles Instrument...die Technik ist sehr komplex......um es zu erlernen braucht es viel Ausdauer und ständiges Training.
    Ein gutes Gehör ist zwar sehr wichtig, aber das ist doch nicht spezifisch für Trompete....gilt das nicht für ziemlich alle Instrumente bei denen man Töne intonieren muss?
    Und die Einschätzung , daß ein gutes Gehör gerade deshalb wichtig ist, weil eine Trompete nur 3 Ventile hat , will nmir überhaupt nicht einleuchten....das hat damit ja nun gar nix zu tun.

    Für kleinere Melodien braucht man also nen halben Monat....
    Das mag stimmen.....Alle meine Entchen wird man erkennen....aber beim Erkennen bleibt es dann auch.
    Zuhören tut dann eher weh.......es kommt nicht darauf an was man spielt, sondern wie man es spielt.
    Es kommt auch nicht drauf an besonders komplizierte Sachen zu spielen, der TON ist das wichtigste.... da können 2 Töne gut gespielt mehr beeindrucken , als die kompliziertesten Läufe mit nem schlechten Ton (oder ohne Ausdruck im Ton).
    Ska mag ja nicht extrem anspruchsvoll für Trompete sein....ne Grundlage braucht man dafür aber trotzdem....



    Zu JSX:

    Richtig... und haupsache es hat spaß gemacht...

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Daniel

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Tralee
    Beiträge
    240
    Karma
    98
    Rep-Power
    133
    Online
    Daniel ist offline
    Also, ich spiele Klarinette, aber Trompete spielen ist nicht schwer.
    Mein Bruder spielt Trompete. Ich hab da mal reingeblasen und gleich sieben bis acht Töne rausgebracht. Man hat da wohl verschiedene Naturtöne und durch Überblasen kommt man oben raus.

    Standardtrompetespielen ist nicht schwer. Es gibt da aber auch technisch versierte, die Spielen das Ding wie ein Maschinengewehr. Also, ehrlich.
    Da war ich platt, als ich das mal gehört habe.

    Auf die Dauer ist aber Klarinettenspielen angenehmer. Ich meine, es geht zwar auch auf den Ansatz, wenn du mal 4-5 Stunden spielen musst, aber die Trompeter haben aufgrund des Kesselmundstücks wunde Druckstellen um den Mund. Das kann sehr unangenehm sein.

    Übrigens: Kann dieser Stefan Mross, der ständig bei meinem Opa im Fernseher Trompete spielt, jetzt eigentlich Trompete spielen oder spielt da immer noch ein anderer mit???


    Bis dann.


    Daniel
    Deine Signatur wurde von der Moderation entfernt!
    Grund: Die Signatur entspricht nicht den aktuell geltenden Signaturregeln.
    Bitte informiere dich hier über die Regeln und erstelle deine Signatur neu.

    Das Moderatoren Team

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Jeho

    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    69
    Karma
    10
    Rep-Power
    133
    Online
    Jeho ist offline
    Wie gesagt.....ein paar Töne rauszukriegen sind nicht das Problem.
    ...was nun "Standart" ist, liegt vielleicht im Ohr des Zuhörers... aber schön wird keiner deiner 7 oder 8 Töne geklungen haben, da würde ich jede Wette eingehen.

    Und wer wunde Druckstellen bekommt hat definitiv das "Problem" noch nicht gelöst und hat die falsche Technik.

    Ein paar Druckstellen sind, wenn man länger ziemlich hoch spielt bei vielen üblich (daran kann man aber auch arbeiten)
    .....wenn diese Druckstellen wund sind ist man auf dem falschen Weg,
    dann hat man sich eine falsche Atemtechnik angewöhnt....keine Stütze aus dem Zwerchfell und zuviel Druck auf den Lippen
    (und es ist ein sehr schwerer Weg das zu korrigieren)

    ......man sollte dann dringend mit seinem Lehrer, oder jemandem der sich auskennt über seine Technik sprechen.

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Daniel

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Tralee
    Beiträge
    240
    Karma
    98
    Rep-Power
    133
    Online
    Daniel ist offline
    Jep, das kann sein. Wie gesagt, ich hab' s nur bisher bei Anfängern beobachtet. Natürlich kenne ich auch Trompetenspieler, die das Problem nicht haben.

    Da ich mich aber besser mit Klarinetten auskenne, bleibe ich auch dabei.

    (Die 7, 8, Töne war' n aber gar nicht mal so schlecht.

    Alle meine Entchen hab ich auf jeden Fall schon mal hinbekommen.)

    Bis dann.


    Daniel
    Deine Signatur wurde von der Moderation entfernt!
    Grund: Die Signatur entspricht nicht den aktuell geltenden Signaturregeln.
    Bitte informiere dich hier über die Regeln und erstelle deine Signatur neu.

    Das Moderatoren Team

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Phip

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Wk/Ms
    Beiträge
    108
    Karma
    10
    Rep-Power
    133
    Online
    Phip ist offline
    Nabend,

    ich würd auch ma sagen, dass man so seine Zeit braucht bis man einigermaßen shcöne Vernünftig klingende Töne herauskriegt.
    Ich habe selbst 6 Jahre gespielt und das ist am Anfang nicht einfach.
    WEnn man aber erst mal den richtigen Ansatz und ne vernünftige lippenmuskulatur hat, geht es einfacher. MAn muss es allerdings immer wieder üben, da ja muskeln vom nix tun nicht unbedingt größer bzw. stärker werden.
    Also richtig Sinn macht meiner meinuing nach das Trompete spielen nur wenn man einen guten lehrer hat und auch bereit ist zu üben.
    Hoffe das hat die geholfen...
    Bis denne...
    cYa Phip

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Eitorf
    Beiträge
    1.969
    Karma
    149
    Rep-Power
    137
    Online
    Schwammkopf ist offline
    cool - thänx

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Jeho

    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    69
    Karma
    10
    Rep-Power
    133
    Online
    Jeho ist offline
    Was meinst du mit 'cool'.
    Hast du jetzt resigniert?...probierst du es trotzdem?
    Solange du nicht zu viel Geld in die Idee investierst, kann ja nix passieren.
    Vielleicht bist du ja sogar ein Naturtalent.....mich würde wirklich interessieren, welche Erfahrungen du so machst (ob du die Trompete in die Ecke schmeißt, oder was draus wird).


    Nenn mal ein paar Titel von DREDG, damit man mal nen Eindruck davon bekommt, was dir so vorschwebt.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    1
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    weller ist offline
    Ich spiel seit 7 Jahren Trompete. Am Anfang ist wie gesagt ein guter Lehrer, der möglichst Profimusiker sein sollte, sehr wichtig. Aber auch ein vernünftiges Instrument sollte vorhanden sein und nicht die Blechkanne für 10€ vom Flohmarkt.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    6
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    muerte ist offline
    hm...nachsetzend hab ich da auch ma ne frage...ich hab bis jetz insgesamt 10 jahre spielerfahrung hinter mir. bin aber seit zwei jahren raus...spiel also garnich mehr. nu hab ich mir wieder ne tute gekauft...weis einer etwa wie lange ich brauch um ETWA meine alte kondition zu erlangen...also..brauch ich jetz, mal abgesehen vom noten.gebundenen wissen, wieder so lange, bis ich die kondition hab, oder geht dat recht fix?

    mfG muerte
    ..halbe Eier können auch nicht rollen..

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    33
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    dikaschu ist offline
    Kommt drauf an, was Du tust.
    Wenn du jeden Tag ne halbe Stunde schaffst, dann solltest Du so in zwei drei Wochen wieder up to date sein wobei man das natürlich aus der Frene schlecht beurteilen kann. Weiss ja auch nicht was Du so vorher gemacht hast.

    Aber zurück auf die Frage:
    wie schwer ist trompete spielen?
    Antwort: ziemlich!
    Kommt natürlich drauf an was Du für Ansprüche stellst.
    Ich spiel seit über 30 Jahren und kann's immer noch nicht richtig.
    (Ok für die Standartliteratur reicht's.)
    Gruß

    dikaschu!_/_/_/_/_/
    /_/_/_/_/_/_/_/_/
    http://www.musiktreff.info

  16. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von Jeho

    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    69
    Karma
    10
    Rep-Power
    133
    Online
    Jeho ist offline
    Gebe Dikaschu da recht...wenn ich micht auch auf keine Zeitspanne festlegen würde in der du es schaffst.
    Liegt auch extrem an deinem persönlichen Einsatz.
    Wenn du übst wird es auf jeden Fall nicht so lange dauern....schon gar nicht so lange , wie bei einem Anfänger.
    10 Jahre Erfahrung ist schon was...da werden sich deine Muskeln schon noch an einiges erinnern

    Kenne so einige Leute die früher intensiv Trompete gespielt haben und dann aus zeitgründen einige Jahre nicht gespielt haben.
    Viele bereuen das und fangen nur aus der Angst raus nicht wieder an nichts mehr zu können...
    Ich hör immer: "nach so langer Zeit,...das bringt doch eh nix."
    Ich würde sagen...falsch.
    Ich meine, wenn man das Gefühl verspürt....einfach anfangen...was kann schon passieren.

    Am besten wird sein, man schließt sich einer Gruppe an.
    ... eine Grundkondition wär da von Vorteil.
    Ich weiß ja nicht welche Musik du gespielt hast oder spielen möchtest.
    ...Orchester, Band, BigBand....egal....da wird dir der Einstieg am leichtesten fallen.

  17. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2003
    Beiträge
    8
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    Pitty ist offline
    Ich spiele schon seit fast 10 Jahren Trompete und bin sehr sehr zufrieden damit !

    Man kann nicht sagen ob es einfach oder schwer ist ... anspruchsvoll ist es auf jeden Fall !!! Aber es macht Spaß wenn man es einmal kann !

    Ich spiele Solostimmen und 1. Stimmen von zb. Phantom der Oper und ähnlichem und muss sagen ... an den hohen Tönen verzweifel sogar manchmal ich, aber auch hier gilt die Faustregel: Ohne Fleiß kein Preis !

    Man muss schon was dran tun um diese Töne zu packen. Ich würde dir raten mit Trompete anzufangen es ist ein wirklich schönes Instrument wenn man es einmal kann ! Ein wirklchi fabelhaftes Instrument !

    Ein anderes Instrument wsa ich dir empfehlen kann ist das Flügelhorn ! Dieses ist allerdings eine ganze Ecke schwieriger zu spielen da die Bögen länger sind und eine spezielle Form haben. Das Flügelhorn hat einen sehr viel weicheren Ton als eine Trompete da die Trompete eigentlich ursprünglich dafür gedacht ist Fanfaren zu spielen und das hat nunmal früher gereicht.

    Wenn du ein wirklihc geniales Trompeten Soli Stück hören willst dann hör dir einfach mal "Der alte Dessauer" an ! Wenn dein guter Solo Trompeter dieses Stück spielt hört sich das unglaublich gut an !

    Ich muss sagen diese Stücke die ich bis jetz gespielt habe machen mir auch in meinem Alter Spaß, bin erst 17, und ich denke das will schon was heissen.

    Viel Spaß mit deinem Instrument, wie du dich auch entscheiden wirst !

    mfg

    Pitty

  18. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2003
    Beiträge
    3
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    trumpet ist offline
    Ich habe Trompete spielen inerhalb eines halben Jahres gelernt oder sogar weniger. Nur mir fehlen noch ein paar Töne, von denén ich die Griffe nicht weiß, naja, habe ja auch noch zeit

  19. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2003
    Beiträge
    13
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    m-ries ist offline
    das wichtigste ist neben ausdauer und übungsbereitschaft auf jeden fall ein guter lehrer, der schon im ansatz erkennt, was du falsch machst und dir dann vor allem erklären kann, wie du es richtig machst.
    ob man töne rausbekommt ist die eine sache. welchen grad an perfektion die töne haben, ist ne andere und glaub mir, bis dieser grad einigermaßen hoch ist, braucht es sehr, sehr lange. dann gibt es da natürlich noch solche sachen wie hoch, schnell und vor allem sauber spielen
    wie gesagt: jedes instrument kann einfach oder schwer sein - es kommt immer auf deine ansprüche an.

  20. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von Black

    Registriert seit
    11.2003
    Beiträge
    579
    Karma
    51
    Rep-Power
    132
    Online
    Black ist offline

    Re: Wie schwer ist Trompete spielen?

    Also ich finde Gitarre spielen wehsentlich einfacher als trompete,was mich da am meisten gestört hat war das scheiss noten auswendig lernen,aber ich spiel kein trompete mehr.
    und zur frage:man muss eigentlich nur wissen wie man da "reinpusten" soll,also mit pusten gehts nich,da muss man so komisch mitn lippen wibrieren oder so,weiss ich nichmehr genau :?
    And you run and you run to catch up with the sun, but its sinking,
    And racing around to come up behind you again...


    www.myspace.com/timesofplenty

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •