Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von warwicker

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Emden
    Beiträge
    529
    Karma
    430
    Rep-Power
    119
    Online
    warwicker ist offline

    Geheimtipp: Darkwater (für alle Evergey/DT Fans)

    Hey Leute
    Bin bei myspace auf die schwedische Metal / Progressive band darkwater gestoßen
    www.myspace.com/darkwaterofficial
    ( auch leute die kein myspace haben können sich die lieder dort anhören)
    Ich hab den totalen Ohrwurm von "tallest tree"
    Die Band hat nen netten Sänger und man merkt, dass die Jungs was von ihren Instrumenten verstehen. Sie verlieren dennoch nicht das Gesamtwerk "Lied" aus den Augen, was des öfteren mal bei technisch-sehr guten Spielern/Bands passieren kann.

    Also für mich der absolute Geheimtipp für alle Leute die Dream Theater Evergrey Symphony x und die Ecke hören

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von izzy

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Long Island, New York
    Beiträge
    994
    Karma
    250
    Rep-Power
    118
    Online
    izzy ist offline
    klingt echt nicht schlecht ich finde nur, dass die bassdrum etwas *!=?§)"$§%)(§!$ klingt...viel zu künstlich und zu hoch, garnicht so bassig "bum-bum" mäßig

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von warwicker

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Emden
    Beiträge
    529
    Karma
    430
    Rep-Power
    119
    Online
    warwicker ist offline
    naja wenn es das einzige ist was du zu bemängeln hast


    aber ich finde das gar nicht mal so schlecht ( zumindest in dem tallest tree lied) ist halt n bisschen "punchiger" oder wie man das auch immer nennen soll...( sry bin kein drummer )

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Siriusens

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Thun
    Beiträge
    267
    Karma
    622
    Rep-Power
    107
    Online
    Siriusens ist offline
    Tönen interessant, relativ Dream Theater mässig, sind aber auch powermetal- und Tool Elemente drinn imho. Einfach die Rhytmusgitarre ist am anfang des ersten liedes etwas Laut im Bandkontext.
    Der Sänger tönt schön Druckvoll und emotional, erinnert mich etwas an SX und an Kamelot .

    Lg. Siriusens

    Ps: Hab mir die CD vor einer Stunde ca. geordert, zusammen mit Live at The Marquee freue mich schon drauf.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Astray

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Zeuthen (BRB)
    Beiträge
    475
    Karma
    287
    Rep-Power
    102
    Online
    Astray ist offline
    Vielen Dank für diesen tollen Tipp, die Bassdrum stört mich auch etwas aber ich bin diesen äußerst verkackten Klang schon von einigen Katatonia-Platten gewöhnt, hällt mich also nich alzu vom Genuß der Musik ab. Klingt echt geil was die machen, muss unbedingt das "Calling the earth to witness"- Album haben.
    Schluck mein Karma und nochmals danke!

    Gruß vom Assi
    Picknick im Zenit metaphysischen Wiederscheins der astralen Kuhglocke!
    Mein Set

    Last.fm goes Astray

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von izzy

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Long Island, New York
    Beiträge
    994
    Karma
    250
    Rep-Power
    118
    Online
    izzy ist offline
    Zitat von Siriusens Beitrag anzeigen
    Ps: Hab mir die CD vor einer Stunde ca. geordert, zusammen mit Live at The Marquee freue mich schon drauf.

    zumindest eine cd kann ich dir wärmstens empfehlen...siehe avatar^^

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von warwicker

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Emden
    Beiträge
    529
    Karma
    430
    Rep-Power
    119
    Online
    warwicker ist offline
    danke für euer karma! wär doch nicht nötig gewesen

    ich werde mir das album von denen wohl auch mal zulegen wenn ich wieder geld habe.

    schönen tach noch

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Spieleinlied

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Miltenberg
    Beiträge
    363
    Karma
    2046
    Rep-Power
    94
    Online
    Spieleinlied ist offline
    Klingt ganz gut nur stören mich diese sphärischen Keyboardklänge da krieg ich echt Ausschlag. Schade leider nix für mich.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    635
    Karma
    248
    Rep-Power
    122
    Online
    KnightOfCydonia ist offline
    Habs mir jetzt auch mal reingezogen. Klingt echt nicht schlecht, guter Tipp!

  10. #10
    Helpful & Friendly User Avatar von BumTac

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Whoopa Valley
    Beiträge
    4.915
    Karma
    20952
    Rep-Power
    187
    Online
    BumTac ist offline
    So geheim ist die Band eigentlich nicht, wird seit einiger Zeit in der Szene abgefeiert! Mir ist die Truppe zu langweilig, habe ich alles schon gehört - und oft genug besser. Sind schon nicht schlecht, aber sie werden in der Menge der (häufig genug schwedischen) ProgMetal Bands untergehen.

    Ein ähnliches Problem habe ich z. B. auch mit der Band "Vanishing Point", die vom Shadow Gallery Gitarrero G. Wehrkamp ins Rennen geworfen wurde. Die Platte "Voice in the light" bietet eigentlich alles, was der progmetalische Fan erwartet: Ordentliches Gebretter, gefühlvolle Parts, Frickeleien, straighte mehrstimmige hooklines... und trotzdem... alles schon gehört, leider gar nicht neu, und daher mit einem hohen "Schnell-wieder-in-Vergessenheit-geraten-Faktor" versehen.
    Die GrooveFabrik - only Rock ´n Roll - but fun!

    http://www.groovefabrik.net

  11. #11
    Gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    2.432
    Karma
    1719
    Rep-Power
    0
    Online
    Bass Boss ist offline
    Zitat von BumTac Beitrag anzeigen
    So geheim ist die Band eigentlich nicht, wird seit einiger Zeit in der Szene abgefeiert! Mir ist die Truppe zu langweilig, habe ich alles schon gehört - und oft genug besser. Sind schon nicht schlecht, aber sie werden in der Menge der (häufig genug schwedischen) ProgMetal Bands untergehen.

    Ein ähnliches Problem habe ich z. B. auch mit der Band "Vanishing Point", die vom Shadow Gallery Gitarrero G. Wehrkamp ins Rennen geworfen wurde. Die Platte "Voice in the light" bietet eigentlich alles, was der progmetalische Fan erwartet: Ordentliches Gebretter, gefühlvolle Parts, Frickeleien, straighte mehrstimmige hooklines... und trotzdem... alles schon gehört, leider gar nicht neu, und daher mit einem hohen "Schnell-wieder-in-Vergessenheit-geraten-Faktor" versehen.
    Das ist ein interessanter Kommentar. Denn auch wenn diese Musik unter die Sparte "progressiv" fällt bringt sie nichts Neues... Diese Bands haben alle DT "Images and Words" und vor allem die letzten zwei Scheiben bis zum Umfallen gehört und vielleicht dann hier und da noch ein paar andere Einflüsse insgesamt aber langweilig. Wenn ich mir "Tallest Tree" anhöre weiß ich nicht ob die meisten der verstaubten Ideen aus den 80ern kommen... Aber das ist auch das Problem einer Szene denn Prog- Metal ist im Moment generell eine festgefahrere Schublade.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •