Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Helpful & Friendly User Avatar von toni12345

    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    1.718
    Karma
    13305
    Rep-Power
    135
    Online
    toni12345 ist offline

    Live im Stehen oder im Sitzen spielen?

    Mich würden mal eure Erfahrungen und Meinungen zur "Spielhaltung" bei Auftritten interessieren. Ich trete gelegentlich mit einer Akustik-Besetzung (A-Gitarre, Bass, Keyboard, Cajon) auf, wo ich Gitarre spiele und für den Leadgesang verantwortlich bin. Bis jetzt bin ich immer auf einem Barhocker gesessen, überlege mir aber, ob ich es mal im Stehen probieren soll. Folgende Argumente spielen dabei eine Rolle:

    Pro:

    - Gesang kommt im Stehen besser
    - mehr Bewegungsfreiheit auf der Bühne (wenn mal was am Mischpult nachgeregelt werden muss etc.)
    - mehr Möglichkeiten, ein bisschen Show zu machen und das Publikum zu animieren

    Contra:

    - Das Gitarrespiel fällt mir im Stehen schwerer (Barregriffe, Pickings etc.)

    Mich würde interessieren, was ihr darüber denkt bzw. wie ihr das handhabt. Die Möglichkeit, die Gitarre im Stehen ganz hoch zu hängen, würde zwar spieltechnisch Vorteile bringen, scheidet aber aus, weil es IMHO einfach bescheuert aussieht . Schließlich hört das Auge ja auch mit, oder wie das heißt... .
    Also schreibt hier doch mal, wie ihr das macht. Über die Sufu habe ich nur bei den Stromgitarristen was dazu gefunden, und da ist die Situation doch noch mal etwas anders, finde ich.

    Gruß
    Toni

  2. #2
    Helpful & Friendly User Avatar von moniaqua

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.213
    Karma
    13258
    Rep-Power
    140
    Online
    moniaqua ist offline
    Meine Meinung: Die Gitarre ist keine Hose, die in den Kniekehlen hängen müsste.

    Probier es aus. Mach, wie es Dir besser liegt.
    cu, Monika
    Immer hilfreich: die FAQ (Vocals) - und die Real-FAQ, für echte Anfänger

    "Ich kann Ihnen aus eigener Erfahrung sagen, es hilft, beim Singen den Mund aufzumachen" (? - aus einem Theaterstück)

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von TheFloH

    Registriert seit
    01.2006
    Beiträge
    360
    Karma
    337
    Rep-Power
    105
    Online
    TheFloH ist offline
    Es ist denk ich eine Übungssache. Probiers doch mal für ne Zeit lang zu Hause aus. Spiel nur im Stehen. Probier verschiedene Höhen mit dem Gitarrrengurt aus. Im Stehen muss man die Gitarre finde ich auch etwas "schräger" nehmen. Also so Richtung Klassikgitarrenhaltung. Nicht zu stark aber funnktioniert meiner Meinung besser. Wie gesagt ausprobieren. Solltest du dann immernoch nicht klar kommen kehrst du halt zum Barhocker zurück

  4. #4
    Helpful & Friendly User Avatar von toni12345

    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    1.718
    Karma
    13305
    Rep-Power
    135
    Online
    toni12345 ist offline
    Danke für die ersten Tipps, ich bin natürlich gerade am Ausprobieren oder konkret gesagt, am Üben, im Stehen sicherer zu werden.
    Speziell würde mich aber interessieren, wie andere "Livekünstler" es handhaben und welche Erfahrungen ihr gemacht habt.

    Gruß
    Toni

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2011
    Beiträge
    451
    Karma
    930
    Rep-Power
    43
    Online
    Philmaster ist offline
    Nimm doch einen Gurt, und mache ihn so kurz, dass die Gitarre, wenn du auf dem Barhocker sitzt, genau da hängt, wo sie auch wäre, wenn du keinen Gurt hast. Jetzt sitzt du beim Spielen auf dem Hocker (sieht nicht dämlich aus) und kannst am Mischpult nachregelbn gehen.
    Oder du gehst jeden Tag zu rgendwelchen Fast-Food-Ketten und wirst dick, weil ich finde bei dicken Leuten sieht es weniger dämlich aus, wenn die Gitarre oben hängt.
    Oder du nimmst die Gitarre halt so tief wie es gerade so geht, wenn du nur Akkorde schrammelst ist das natürlich tiefer, als wenn du mit dem kleinen Finger auf der tiefen E-Saite spielen willst. Bis zu einem gewissen Grad kann man sich die Gitarre auch herunter "trainieren" aber so gut, wie wenn die Gitarre wirklich in Bauchhöhe hängt kann man eigentlich (zumindest nach meiner Erfahrung) nicht spielen. Deshalb habe ich in meinem Gitarrengurt auch ein Jazz- und ein Rockloch.
    Oder wie wäre es mit einem Stretch-Gurt? Den kannst du dann beim Aufstehn und für einfache Sachen länger ziehen. Pass aber auf, dass du dir die Gitarre nicht an den Unterkiefer schnalzen lässt.
    Was fällt mir noch ein?...Was mit einer E-Gitarre geht, geht natürlich auch mit einer A-Gitarre, also Gurt so lang wie möglich und Akkorde klampfen und fürs Solo dann die Gitarre hoch nehmen, nach hinten lehnen und die Klampfe gekonnt in die Hüfte legen. Beachte hierzu: Slash.

    Irgendwie musst du dir jetzt selbst eine Meinung bilden, welche meiner Vorschläge echte Alternativen sind.
    Grüße
    Philipp
    Geändert von Philmaster (19.07.2011 um 12:14:02 Uhr) Grund: Korrektur

  6. #6
    Helpful & Friendly User
    Registriert seit
    10.2007
    Beiträge
    1.596
    Karma
    6466
    Rep-Power
    107
    Online
    Uschaurischuum ist offline
    Ich glaube, die Leute, die auf einem hohen Niveau singen, werden dies stehend tun. Auch wenn du mit viel Temperament dein Publikum mitreißen möchtest, wird sich eher das stehende singen und musizieren anbieten.
    Für verträumte Balladen und nachdenkliche Songs könnte Sitzen die bessere Wahl sein.
    Ich singe nicht so gut, dass ich dazu unbedingt stehen müsste. Mit einer akustischen Gitarre mag ich auch nicht zu lange stehen, mit den kleinen Knilchen wie Ukulele und Mandoline schon eher...

    Es ist doch auch o.k., innerhalb eines Auftritts beides zu tun. Manche gehen zwischendurch in die Hocke, auf die Knie oder wälzen sich auf dem Boden herum. Ist doch alles legitim

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Klampfengeli

    Registriert seit
    11.2009
    Beiträge
    104
    Karma
    576
    Rep-Power
    58
    Online
    Klampfengeli ist offline
    Wir spielen live und auch bei der Probe nur im Stehen. Nur der Drummer darf sitzen!

    So als Mädel habe ich bei der Gitarrenhöhe noch andere Probleme als ein Mann

    An das im Stehen spielen kann man sich aber gewöhnen. Manchmal so sehr, das es mir z.B. unheimlich schwer fällt mal im Sitzen zu spielen.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von tomstu

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    138
    Karma
    142
    Rep-Power
    98
    Online
    tomstu ist offline
    Ich habe angefangen im Sitzen zu spielen, habe aber durchs Proben im Proberaum und im Hinblick auf die Auftritte ziemlich bald im Stehen üben müssen. Das war anfangs nicht einfach. Nach einiger Zeit hat das aber doch gut geklappt.

    Dann hab ich nach Positionen gesucht, um auch im Sitzen dieser Haltung möglicht nahe zu kommen, weils ja doch oft im Sitzen bequemer ist ;-) Das geht für mich nach wie vor nur mit Gurt.

    Über die Jahre macht es für mich nun nicht mehr einen so großen Unterschied, ob ich sitze oder stehe.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •