Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Lumix007

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Meinerzhagen
    Beiträge
    1.897
    Karma
    4961
    Rep-Power
    64
    Online
    Lumix007 ist offline

    Thema Palmmutes richtige Haltung und so

    Hi

    Also ich beschäftige mich seit 3 Tagen mit Palmmutes und das klappt auch schon ganß gut finde, noch nich perfekt, aber es klappt, gut ich bin ja so einer der sich auf Youtube gerne die Videos von Sungha Jung Tommy Emanuel usw. anschaut.
    Dabei ist mir aufgefallen das deren Haltung der linken Hand allgemein so ist das sie die Hand fast immer recht auf dem Steg haben, also wenn sie Palm Mutes machen legen sie sie halt so auf mit dem Handballen,und wenn nicht gehen sie halt etwas aber nur minimal weg vom Steg.
    ich hab die Angewohnheit das ich oftmals weit weg vom Steg spiele und eher über dem Schalloch der Gitarre.

    Nun ist meine Frage ist das egal,mache ich mir da zu viele Gedanken,oder sollte man sich das angewöhnen?!

    lg Sascha

  2. #2
    Helpful & Friendly User Avatar von rancid

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    73XXX
    Beiträge
    2.920
    Karma
    12070
    Rep-Power
    128
    Online
    rancid ist offline
    Der Thread sollte vielleicht in die Spieltechnik verschoben werden

    Zum Thema: Viele Fingerstyler haben die Hand meistens am Steg, weil sie oft bei Bedarf die Bass-Saiten abdämpfen wollen. An sich ist es aber weder falsch noch richtig, wenn man entweder nah am Steg, eher über dem Schalloch oder sogar über dem Griffbrett anschlägt. Es ist einfach eine weitere Möglichkeit, das Klangspektrum der Gitarre von eher spitz zu weich auszuschöpfen. Man bezeichnet diese Lagen auch als die verschiedenen Register.

    Es gibt sogar (vor allem bei den Klassikern) teilweise in der Notation Hinweise, wo man gerade spielen soll.

    Da steht dann s.p., met. oder metallico für den Anschlag nahe am Steg, loco für den Anschlag über dem Schalloch und s.t. oder dolce für den Anschlag am oder über dem Griffbrett.
    Gruß,
    Matthias


    Verdammt guter Kaffee!

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Lumix007

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Meinerzhagen
    Beiträge
    1.897
    Karma
    4961
    Rep-Power
    64
    Online
    Lumix007 ist offline
    Hehe man merkt das das ein Fachforum ist,sonst überall hätten sie mich ausgelacht weil sie nich gewusst hätten was ich damit überhaupt meine.
    Naja dann probiere ich einfach mal herum,aber es ist schon beeindruckend was TE zb. aus seiner Gitarre rausholt,und wie er Palmmutes beherscht.
    Klanglich versuche ich immer so knapp über Schalloch zu spielen,weil das der neutralste Ton ist finde ich,am Steg hört sich halt oft zu hart an ausser bei so Sachen wie Classical Gas Borsolino oder so.
    Achso und ja es passt wohl besser in Spieltechnik hab nich so schnell schalten können .

    mfg Sascha

  4. #4
    Moderator A-Gitarren Avatar von BenChnobli

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Nagoya-City, Japan
    Beiträge
    9.265
    Karma
    46145
    Rep-Power
    267
    Online
    BenChnobli ist offline
    Hab euch mal in die spieltechnik umgebettet.

    Als ich das mit dem boom-chick spiel ernsthaft angefangen habe zu üben, habe ich einige stunden in reine handballenübungen investiert. Z.b. das "boom" lange mit handballen hoch und danach das "chick" kurz mit handballen runter klingen lassen. Beim übernächsten takt dann umgekehrt und dann wieder zurück. Mit der zeit kommt dann aber die kontrolle über die palm-mutes wie von selbst.

    Gruss, Ben

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Krümel

    Registriert seit
    06.2006
    Beiträge
    335
    Karma
    775
    Rep-Power
    101
    Online
    Krümel ist offline
    das hat mich auch gestört am anfang... ich hab mir mal irgendwann von irgendwem ( ) sagen lassen, dass man über dem Schallloch spielen sollte - es sei denn, man möchte einen bestimmten Klang erzielen. Und das hab ich befolgt. gut, damals hat mich nur Liedbegleitung (Strumming) interessiert und nicht viel mehr... Und als ich zum Fingerstyle gekommen bin, hab ich das beibehalten. Dann kam das Palmmuting und damit die Probleme.. Ich hab meine Haltung daher ein bissl angepasst, je nach Stück, wies halt dazu passt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •