1-Kanal Kompressor für Vocals

Dieses Thema im Forum "PA-Effektgeräte & Controller [PA]" wurde erstellt von Mayfield2008, 16.04.2009.

  1. Mayfield2008

    Mayfield2008 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2007
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankenthal Pfalz
    Kekse:
    1.432
    Kompressor!!

    Ich denke schon seit ein paar Wochen drüber nach einen Kompressor zu besorgen.
    Und zwar sollte der nur einen Kanal haben. Ist gedacht für den Insert Kanal der Sängerin. Pult haben wir ein Yamaha MG 24/14 FX. Boxen sind Opera Live 402. Haben zwar keine Probleme und der Sound ist finde ich super gut für uns, dachte mir aber damit kann man die Stimme der Sängerin Live noch besser „drücken“ lassen.

    Also jetzt zu den Fragen:

    Gibt es einen ein Kanal Kompressor für nen Kanal Insert?
    Was für Modelle bzw. Hersteller gibt es da zu empfehlen?
    Was kosten die?
    Und welche sind in den Verschiedenen Preisregionen zu gebrauchen?
    Sollte man überhaupt einen Kompressor nehmen oder gibt es da bessere Möglichkeiten?

    P.s. Gebe jetzt mal keinen Betrag ab den ich ausgeben möchte da ich keine Vorstellung habe was so ein brauchbares oder gutes Teil kostet. Dazu sollte das Teil einfach zu bedienen sein und nicht so viel schnick schnack haben den man eh nicht benutzt im Live Einsatz. Habe zwar schon mal nach Komps. geschaut aber irgendwie nichts Passendes gefunden.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2009
  2. Witchcraft

    Witchcraft Mod Emeritus

    Registriert seit:
    08.2003
    Beiträge:
    6.379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15.115
    Dann lass es doch....
    Wenn eure Sängerin mit dem Mikro umgehen kann und weiß was sie macht
    besteht imho keine Notwendigkeit einen Comp anzuschaffen.
    Manchmal ist weniger mehr......
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator

    Registriert seit:
    12.2003
    Beiträge:
    12.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    38.137
    dbx ist da eigentlich immer eine Empfehlung.
    Die meisten Kompressoren sind entweder als 2 oder 4 fach Kompressor ausgestattet.
    Natürlich kannst Du auch eine 1 kanal Version nehmen,die sind aber selten und dann auch meistens noch teurer.
    Insertkabel nicht vergessen mitzubestellen.
    Beim stöbern in fremden Webshops habe ich noch diesen Alesis endeckt,ich kenne das Gerät garnicht,liest sich aber sehr interessant.
    Für 99 € könnte man vielleicht einen Versuch wagen.
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2009
  4. nichtrauscher

    nichtrauscher Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Kekse:
    536
    Ein Ein-Kanal Kompressor mit ganz dollem hab-mich-lieb-Faktor ist übrigens der RNC 1773.
    Ich nehm ihn gerne als "Geheimwaffe" mit auf Konzerte. Ganz unauffällig im Rucksack zur Location.. "es ist alles vorhanden, was ihr braucht.." jaja. und...zupf! ganz fix den dbx an Kanal 1 ausgestöpselt und den RNC dran. Ach, was drückt die Bassdrum heute wieder schön...
    Ähh. es ging hier um Vocals? Ja gut, äh.. das kann der Kleine natürlich auch.
  5. Mayfield2008

    Mayfield2008 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2007
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankenthal Pfalz
    Kekse:
    1.432
    Danke für die Antworten!!

    Mal sehen was für einen wir dann nehmen.
    Wir haben ja noch Zeit bis zum nächsten Live Gig.
    Auf die Idee bin ich gekommen uns nen Kompressor zu besorgen weil wir gerade im Studio sind und der auch so ein Teil hat. Weiß aber nicht welchen. Bzw. hat er einen Software Kompressor der auf seinem Mac Installiert ist. Und da mir das super gut gefällt dachte ich für Live kann man so was doch immer mal gebrauchen um die Stimme du verdichten.

    Gruß: Matze
  6. SB

    SB Licht | Ton | Elektro

    Registriert seit:
    04.2007
    Beiträge:
    2.670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Kekse:
    12.393
    Also wenns das Buget zulässt dbx166XL. Ist eigentlich so der Standard in der unteren Preisregion.

    Ich selbst habe besagten Alesis 3630 und nen Komposter MDX2200. Für Gesang ist der Alesis super, mit Signalquellen wie Bassdrum o.Ä. hat der aber gerne mal seine Probleme (knackt bei beginnender Kompression). Aber es ging ja hier um Vocals und dafür wurde er auch schon von anderen Usern gelobt.


    Gruß Stephan
  7. *JEAN*

    *JEAN* Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.2005
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Kekse:
    12.463
    Die frage ist einfach was es bringt live! bei falscher einstellung hat man sehr schnell rückkopplungen. ich benutzte selber eine Chanelstrip für den gesang und gitarre und gebe das signal dan meist dem mischer ..

    dies hat jedoch der hintergrund das ich mit in ear arbeite und mir mein persönlicher mix wichtig ist und ich mich nicht auf den mischer verlassen will!
  8. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros

    Registriert seit:
    10.2006
    Beiträge:
    6.550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    21.189
    Hallo,

    für den Alesis könnte ich hier auch 'ne Lanze brechen. Angesichts des Preises gut, zwar nichts Berauschendes, aber er tut, was er soll.
    Ansonsten schließe ich mich allerdings Witchcraft an.

    Viele Grüße
    Klaus
  9. molti

    molti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.2006
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.381
    Schließe mich allen Vorrednern an, würde sogar eher den Alesis als den dbx 166 XL nehmen. Macht was er soll und auch in der Subgruppe für Trommeln ganz annehmbar.

Diese Seite empfehlen