12 Saiter mit Tonabnehmer ~ 600 €

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Dj_Ratte, 18.10.11.

  1. Dj_Ratte

    Dj_Ratte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24.11.04
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    198
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 600 €

    Wenn ihr allerdings sagt, man kriegt für etwas mehr noch ne wesentlich bessere Qualität wäre das noch aufstockbar.



    (2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

    Fortgeschrittener. Spiele seit 6 Jahren, habe auch schon Bühnen- und Studioerfahrung.



    (3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

    Mehr Begleitung, spiele eigentlich nur mitm Plektrum



    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

    Zu Hause / unterwegs im Park / auf der Bühne / im Studio
    Denke es is dann eher wichtig, dass sie Live und im Studio passt, für zu Hause oder im Park kriegt eh kaum jemand feine Klangunterschiede mit.



    (5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

    Western, 12-String



    (6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

    Dünn, is bei einer 12 Saiter allerdings sicher nicht so einfach denke ich oder?



    (7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)
    Möglichst Dünn (wie bei meiner E-Gitarre, Squier Affinity Fat Strat)



    (8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)
    n möglichst warmen Sound.. ansonsten keine Ahnung



    (9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?
    - Dreadnought Beispiel

    - Jumbo Beispiel

    - Triple O Beispiel

    - Grand Concert Beispiel

    - Gitarre mit flachem Korpus/Bühnengitarren Beispiel

    Die Links gehen nicht, ist aber auch nicht so wichtig



    (10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [ ] Massive Decke (<- was bringt das klanglich?)
    [ ] Massiver Boden (<- was bringt das klanglich?)
    [ ] Massive Zarge (<- was bringt das klanglich?)
    [ ] hochwertige Mechaniken
    [X] Cut-Away (um bei Soli die Lagen jenseits des 15.(!) Bundes greifen zu können. Beispiel ohne / Beispiel mit)
    [X] Pickup/Preamp System (also ein Tonabnehmersystem für das optionale Spielen über einen Verstärker)
    [ ] sonstiges: ______________________________ __________

    (11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??

    Decke: -
    Boden&Zargen: -


    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?
    Meine 6 Saiter Western is außen Dunkelbraun und innen Gelblich.. dazwischen is n Übergang. Son ähnlicher Effekt wär cool (gerne in anderen Farben z.b. rot) ansonsten würde mir auch ne ganz Schwarze Gitarre zusagen


    (13) Sonst noch was? Extrawünsche?
    würde, falls es sich lohnt auch ne gebrauchte nehmen.
     
  2. rancid

    rancid Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    16.10.07
    Beiträge:
    2.920
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.070
    Du könntest mal die Yamaha CPX-700 ausprobieren. Die lässt sich für eine 12-Saitige recht komfortabel spielen, da sie mit 46mm einen moderat breiten Sattel hat (für 12-Saitige) und auch eine etwas kürzere Mensur. Je nach deinen Anschlag-Gewohnheiten kann man die Saitenlage auch noch optimieren lassen.

    http://www.thomann.de/de/yamaha_cpx700ii_12_nt.htm

    Die CPX-Tonabnehmer sind "ok", der akustische Klang ist es auch. Spürbar besser wird das erst in höheren Preislagen, 600 Euro ist für eine 12er mit Pickup halt ein schwieriges Budget.
     
  3. Dj_Ratte

    Dj_Ratte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24.11.04
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    198
    danke schonmal. ab welchem preis könntest du mir denn ne gute 12saiter empfehlen, also die über ein "ok" kommt? wie gesagt, könnte noch ein bisschen aufstocken
     
  4. rancid

    rancid Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    16.10.07
    Beiträge:
    2.920
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.070
    Ist natürlich auch alles Geschmackssache und die CPX ist jetzt auf keinen Fall schlecht, aber ich würde dann schon vierstellig investieren, wenn es wirklich ein deutlicher Aufstieg sein soll.

    Alternativ könntest du auf den Cutaway verzichten, und ein paar rein akustische 12er in dieser Preisklasse ausprobieren, bei denen man dann noch den Tonabnehmer nachrüsen müsste. Da würde ich die hier mal ins Auge fassen:

    http://www.thomann.de/de/guild_d12512.htm
    http://www.thomann.de/de/artlutherie_dreadnought_antique_burst_12.htm
    http://www.thomann.de/de/yamaha_ll1612.htm
     
  5. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28.11.10
    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    332
    Ort:
    Meinerzhagen
    Kekse:
    4.961
    Vielleicht kann Rancid dazu noch was sagen,ich bin bei 12 Saitern nicht sooo erfahren,aber ich hab diese Gitarre mal für ne Stunden gespielt,und ich fand sie echt gut für das Geld.
    Bespielbarkeit wa 1a,und Klang fand ich jetzt eigentlich auch,12 Saiter klingen sowieso immer total geil irgendwie:D.

    http://www.thomann.de/de/takamine_eg510s_12.htm
     
  6. Dj_Ratte

    Dj_Ratte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24.11.04
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    198
    4 stellig geht auf keinen fall. cut away könnt ich drauf verzichten... und wie teuer wäre es denn, nen anständigen tonabnehmener nachzurüsten??
    vielen dank :)
     
  7. rancid

    rancid Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    16.10.07
    Beiträge:
    2.920
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.070
    @Lumix007
    Die Tak kenne ich nicht, aber die EG-Serie allgemein hat mich bisher nicht begeistern können.

    So ab 100-200 ohne Einbau bekommt man schon gute. Dazu kommen natürlich evtl. noch Einbaukosten, wenn man es nicht selbst machen kann oder will.

    Im einfachsten Fall geht z.B. sowas hier: http://www.thomann.de/de/lrbaggs_m1_activ_soundhole_pickup.htm

    Der kann sehr einfach selbst eingebaut werden, da er nur ins Schalloch geklemmt wird. Man muss lediglich den Endpin rausnehmen, etwas aufbohren und dort die Buchse einsetzen. Allerdings kann ich nichts dazu sagen, wie der M1 bei 12-Saitern klingt, ich kenne ihn nur bei meiner 6-Saitigen und da gefällt er mir sehr gut.


    Aber Tonabnehmer sind ein sehr weites Feld, da solltest du dann im Falle eines Falles lieber einen entsprechenden Thread im passenden Unterforum (http://www.musiker-board.de/f413-pickups-amps-effekte-git/) aufmachen. Da kommts auch sehr drauf an, was einem wichtiger ist: möglichst natürlicher Klang, Rückkopplungsfestigkeit usw... Im Studio reicht auf jeden Fall ein Mikro, das klingt dann eh viel besser als jeder Pickup. Auf der Bühne geht das natürlich nicht immer.
     
  8. Vester

    Vester E-Gitarren

    Registriert seit:
    18.08.10
    Beiträge:
    4.107
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.544
    Ort:
    Norddeutschland
    Kekse:
    50.000
    Hallo Dj-Ratte,

    ich wollte nur etwas zur Art+Lutherie ergänzen.
    http://www.music-town.de/Gitarre-Ba...-12-String-Antique-Burst-Cedar-Q1::50564.html
    hier ist das Modell mit Tonabnehmer.

    Diese Gitarre habe ich selber schon sehr lange (ca. 8,9 Jahre). Ich habe nur wenig modifiziert, bin mit ihr vollstens zufrieden (kann es auch begründen)
    und der Quantum-Vorverstärker passt auch gut zu dieser Gitarre.
    http://www.musiker-board.de/attachment.php?attachmentid=195629&d=1318956160

    Dieser Hinweis nur, weil anscheinend viele Händler nur noch das Modell ohne PU haben.

    Viele Grüße
     
  9. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.01.10
    Beiträge:
    2.790
    Zustimmungen:
    639
    Ort:
    Cork
    Kekse:
    9.096
    Tanglewood TW45/12 oder TW145/12
    Zederndecke, Mahagonikorpus, Cutaway, B-Band Elektronik, eine gut bespielbare Vollholzgitarre, klingt verstaerkt besser als trocken gespielt, ist dafuer aber beinahe so feedbackunempfindlich wie eine gute Ovation.
     
  10. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    455
    Kekse:
    9.551
    Bei mir wird das Bild nicht so doll angezeigt - ich glaube aber, metallene Stegstecker zu sehen. Stimmt das? Hat das was gebracht?
    Aber noch was zum Thema (Frage 13:-( Auch bessere 12saiter werden relativ oft gebraucht angeboten - ist halt schon irntwie ein eigenständiges Instrument, was einem aber erst klar wird, wenn die ersten lustigen Schrabbelmomente vorbei sind. Und wenn sich dann herausstellt, dass die Zeit für eine intensivere Beschäftigung mit dem Ding fehlt oder es doch weniger eingesetzt wird als gedacht, kommts halt in den Flohmarkt, in die Bucht oder was weiss ich. M.a.W.: Es kann sich durchaus lohnen.
     

Diese Seite empfehlen