A-Gitarre für den Amateuer bis 600 EUR

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von bjv, 06.11.11.

  1. bjv

    bjv Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.11.11
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.11   #1
    Hallo zusammen,

    da ich nun seit einigen Jahren zu dem Kreis der Gitarrenspieler gehöre und auch die nächsten Jahre vermutlich dabei bleiben werde, suche ich ein Instrument, was meine klassische Gitarre, mit der ich begonnen habe, ablösen kann. Da ich mit der Git vrstl. den Rest meines Lebens oder zumindest viele Jahren spielen will, darfs auch etwas teurer sein.

    Aus Neugier habe ich mir jetzt von einem Freund mal seine E-Gitarre geliehen, aber das ist vom Sound her nix für mich. Dennoch suche ich etwas, was sauber und knackiger als die klassische, aber trotzdem nicht so metallisch wie eine E-Git klingt. Wäre gut, wenn ihr mir ein Paar Tipps geben könntet. Also:

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?

    Schmerzgrenze 600 € (Ziel sollten so 300 € sein)


    (2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

    Fortgeschrittener Anfänger


    (3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

    Allrounder für den Hausgebrauch, Schwerpunkt Strumming


    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

    nur für daheim


    (5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

    Western


    (6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

    Je größer desto besser denke ich. Mit der Akustik komme ich natürlich gut klar, die E-Git ist für meine Wurstfinger etwas schmal. Ein Mittelding wäre entsprechend gut


    (7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)

    Da meine Wurstfinger zudem kurz sind, wäre schlank wohl besser


    (8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)

    Wie schon erwähnt, suche ich eine Gitarre mit einem klaren, knackigen Gitarrenklang, der aber nicht metallisch klingen soll


    (9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?

    Keine Ahnung, tendenziell egal. Ich denke Dreadnought ist ok. Jumbo is net so mein Ding.


    (10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [ ] Massive Decke
    [ ] Massiver Boden
    [ ] Massive Zarge
    [X] hochwertige Mechaniken
    [ ] Cut-Away (um bei Soli die Lagen jenseits des 15.(!) Bundes greifen zu können. Beispiel ohne / Beispiel mit)
    [X] Pickup/Preamp System (also ein Tonabnehmersystem für das optionale Spielen über einen Verstärker)
    [ ] sonstiges: ______________________________ __________

    PU kein Muss. Da aber evtl. spääääääter mal eine Loopstation dazu kommen soll, wäre PU vllt gut.

    (11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??

    Egal


    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?

    stylisch, bitte keine Standard-Fichten-Oberfläche wie bei den klassischen Gits üblich


    (13) Sonst noch was? Extrawünsche?

    Da meine Finger nur zarte Nylonsaiten gewohnt sind, sollte die neue Git - im Rahmen der Möglichkeiten einer Git mit Stahlseiten - einfach zu spielen sein.

    Ansonsten bin ich relativ genügsam :)

    Schön fand ich z.B. die Yamaha F-370 black. Aber so richtig begeistert sind viele ja von der Gitarre ja nicht hier, oder?!

    Besten Dank schon mal

    Björn
     

Diese Seite empfehlen