Absoluter Neuling, daher die Frage wie anfangen?

Dieses Thema im Forum "Spieltechnik, Lernen, Bücher" wurde erstellt von missdrum, 05.03.12.

  1. missdrum

    missdrum Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.02.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.12   #1
    Klar zuerst einmal ne Gitarre kaufen..... und dann einfach loslegen mit Grifftechniken? Oder empfiehlt sich erstmal nen theoeretischer Crashkurs in Sachen Noten?
    Wie fang ich am besten an, wie werd ich warm? Hab nie n Instrument gespielt.
    Ist Akustikgitarre n gutes Einstiegsinstrument?
    Danke im Voraus!
     
  2. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28.11.10
    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    333
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 05.03.12   #2
    Mein Tipp ist wie immer such dir einen Lehrer/guten Freund der Gitarre spielen kann, und lass dir von dem was zeigen, weil ohne das dir jemand zb. ein bisscen was zeigt wird das nichts.
    Ne Schnupperstunde bei einem Musiklehrer kann auch schon gut sein.
     
  3. Tremar

    Tremar Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.09.09
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 05.03.12   #3
    Erste Station justinguitar.com. Dann nach "What guitar should you buy?" höchstwahrscheinlich E-Gitarre (Yamaha Pacifica 112) plus Zubehör (Kabel, Pleks, Saiten, ggf. Adapter für Anschluss an HiFi-Anlage, ...) und evtl. einen kleinen Verstärker oder (imho besser) ein Multieffektgerät kaufen (digitech rp155 oder zoom ux oder so). Nach den Basics bei justinguitar ("body posture and finger placement", etc.) mit dem "Beginner's course" loslegen. Weltstar werden. Noten sind erstmal Käse. Budget ca. 300€ (Pacificas gibt's regelmäßig gebraucht bei ebay).
     
    2 Person(en) gefällt das.
  4. ArthurMilton

    ArthurMilton Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.06.11
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    776
    Erstellt: 05.03.12   #4
    Genau, ich schlag' mal in die gleiche Kerbe wie Lumix: Laß' dir von jemandem, der schon Gitarre spielen, kann, zeigen, wie's grundsätzlich geht, d.h. Haltung der Gitarre, Stimmen der Saiten, was ist musikalisch möglich, wie hält man das Plektron, was ist beim Gitarrenkauf zu beachten.

    Empfehlenswertes Zubehör: Metronom, Stimmgerät (gerade für Anfänger, ich tret' jetzt bestimmt wieder 'ne Debatte los), Fußschemel oder Auflagekissen, Capodaster, Notenständer, Saitenkurbel.

    Gute Seiten im Internet, die eigentlich stets empfohlen werden:
    justinguitar.com enthält 'nen kompletten Online-Kurs
    pluckandplayguitar.com (mit online tuner),
    easy-guitar.org für Songideen,
    chordie.com asl Sonbook (kann Akkorde auch transponieren)
    musicians-place.de/harmonielehre.html zwecks Harmonielehre für später

    Ansonsten: Willkommen im Board, und stell' viele Fragen, dazu sind wir hier ja alle im Board registriert!

    Yours truly

    Arthur Milton
     
    2 Person(en) gefällt das.
  5. Fepo

    Fepo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.03.10
    Beiträge:
    1.091
    Ort:
    SLH - Homeland of Metal..
    Zustimmungen:
    408
    Kekse:
    8.017
    Erstellt: 05.03.12   #5
    @Tremar: Alles gesagt, aber ein Lehrer in natura, ist wirklich eine gute Investition. Sehe ich bei mir ;)
     
  6. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.01.08
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    999
    Erstellt: 05.03.12   #6
    Kann ich nur zustimmen

    Es geht natütlich alles.
    Onlinekurse, Bücher , Gitarrenlehrer
    ist auch eine fragen des Gelbeutels
    Ich bin jetzt kein unzufreidener Autodidakt, aber mit dem richtigen Gitarrenlehrer, wenigstens
    für den Anfang, wäre ich wohl noch ein Stück weiter, bzw. müßte mir falsch angeeignetes nicht
    qualvoll wieder abgewöhnen

    *flö*
     
  7. BenChnobli

    BenChnobli Moderator A-Gitarren

    Registriert seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    9.813
    Ort:
    Nagoya-City, Japan
    Zustimmungen:
    1.289
    Kekse:
    48.684
    Erstellt: 05.03.12   #7
    Auch von mir willkommen an board!

    Akustikgitarre ist ein sehr gutes einstiegsinstrument. Du kannst damit schon nach kurzer zeit mit ein paar griffen auf einfache art und überall musik machen; schwieriger geht immer, braucht aber etwas länger :)

    Du wirst dich entscheiden müssen, ob du lieber mit einer western- oder einer konzertgitarre anfangen willst --> http://www.musiker-board.de/western...schiede-zwischen-konzert-westerngitarren.html. Wenn dann noch fragen sind, melde dich einfach in unserem kaufberatungsforum.

    Zum einstieg ist eigentlich fast alles gesagt, der tipp mit dem lehrer, vielleicht für ein paar lektionen hin und wieder, wenn es für eine konstante ausbildung aus irgendeinem grund nicht geht, der tipp ist gold wert.

    Zu den genannten kursen möchte ich gern noch das "lagerfeuerdiplom" hinzufügen. Nicht weil es besser ist, sondern als zusätzliche alternative.

    Ein schönes abenteuer steht dir bevor; freu dich drauf :)

    Gruss, Ben
     
    2 Person(en) gefällt das.
  8. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.01.08
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    999
    Erstellt: 05.03.12   #8
    Oh
    Den Punkt haben wir wohl alle übersehen.
    Die Empfehlungen betrifft das aber nicht.
    Und wenn eine Westerngitarre mehr zusagt - keine Angst vor den Stahlsaiten,
    das ist reine Gewöhnungssache

    *flo*
     
  9. Tremar

    Tremar Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.09.09
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 05.03.12   #9
    Einverstanden. Ist halt ne Geldfrage. Hier in meiner Gegend geht nichts unter 20€ die Stunde - und die Lehrer wollen "Stammkunden".
     
  10. Fepo

    Fepo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.03.10
    Beiträge:
    1.091
    Ort:
    SLH - Homeland of Metal..
    Zustimmungen:
    408
    Kekse:
    8.017
    Erstellt: 09.03.12   #10
    @Tremar: Jo, Stammkunden hast Du Recht und 20 Euronen ist wohl überall Standard:(

    Wobei ich das Glück besitze, einen meines Erachtens "sehr guten" Lehrer gefunden zu haben.
    Der war überrascht, dass ich doch glatt auch Theorie haben wollte.:rofl:

    Stammkunden meinst Du sicher welche mit Vertrag und knebeleien?
    Meiner macht keine Verträge, man unterschreibt für jede Stunde.
    Und er lässt genug Luft nach hinten für den nächsten und erklärt das
    angefangene noch zu Ende und kostet nicht mehr, auch wenns über ne Stunde ist.

    Wobei er davon ausgeht, wenn man nicht mehr will, dass man rechtzeitig Bescheid sagt wann,
    um einem anderen den Platz anzubieten.

    LG
     
  11. missdrum

    missdrum Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.02.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.12   #11
    Danke für die Zahlreichen Antworten:) Ich hab mich für die Variante der Konzertgitarre entschieden, ich übe auch schon fleißig auf der Gitarre meiner Schwester, sie ist zwar etwas kleiner vom Format aber ich komm gut zurecht- Nur meine Fingerkuppen tun sooo weh, das ich vorerst einen Tag pausieren muss:(
    Ich hätte niemals gedacht, dass mir das so saumäßig Spaß macht. Gut das ichs ausprobiert hab. Ich übe mit eine Buch meiner kleinen Schwester von Peter Bursch zumindest bis mein Urlaub vorbei ist dann muss ich mir ne Gitarre und nen Lehrbuch kaufen. Könnt ihr mir da was empfehlen, Lehrbuchtechnisch?
     

Diese Seite empfehlen