adobe audition 3 Probleme:(

von tqsunrise, 20.10.09.

  1. tqsunrise

    tqsunrise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.09   #1
    hallo,

    wir haben gestern das erste mal mit dem o.g. programm aufgenomm.
    wir hatten keine kentnisse mit diesem programm doch nach 4 stunden probieren und werkeln konnten wir die meisten für uns wichtigen einstellung beherschen.
    zum problem:
    wir haben insgesamt 36 spuren mit effekten bestückt.
    wir sind gestern nacht fertig geworden aber schon beim schneiden der parts hat es beim abspielen so gestockt und geruckelt also es gab keine flüssige wiedergabe.
    dann haben wir versucht es in mp3 umzuwandeln was auch klappte aber dann halt wieder stockende wiedergabe.
    ich habe 2 vermutungen:
    1. das es zu viele spuren sind die man zusammenfassen muss!?
    2. die pegel mancher spuren gehen in den roten bereich dann fängts auch an zu stocken, zu laut!?

    bitte schnelle antwort wollen heute weiter aufnehm und den fertigen track umwandeln.
    vielen dank:)
     
  2. tqsunrise

    tqsunrise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.09   #2
    hat keiner ne idee?
     
  3. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Beiträge:
    2.085
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 20.10.09   #3
    Naja die meisten Leute sind im Moment am arbeiten, musst schon n bisschen Geduld mitbringen, immerhin ist deine Beratung kostenlos ;)
    Zu deinem Problem, sag doch mal, wie dein Rechner leistungsmäßig bestückt ist, weil 36 effektbewährte Spuren fressen doch einiges an Leistung, gerade wenn man mehrere Effekte pro Spur benutzt.
    Am "in den roten Bereich kommen" kanns eigentlich nicht liegen, es könnte höchstens passieren, dass die Spuren clippen oder zerren, und das will man natürlich nicht, also sollte das vermieden werden ;)
    Lösungen könnten sein, evtl den Rechner aufzumotzen oder einfach weniger Effekte zu benutzen oder vielleicht auch Subspuren zu erstellen (z.B. erst alle Schlagzeugspuren separat abmischen und mit Effekten versehen und das dann auf eine Spur mischen) aber wenn euch dann im Endmix was nicht passt, dann müsst ihr natürlich mühsam die Spuren separat und auf gut Glück bearbeiten also eigentlich kaum empfehlenswert ;)
    Gruß, Jan
     
  4. tqsunrise

    tqsunrise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.09   #4
    also am pc sollte es eigentlich nicht liegen:

    dual core 2,5 ghz
    2 gb ram
    500gb speicher

    ich denke das reicht^^
    aber kann es trotzdem sein das der pc mit so vielen spuren überfordert ist?
    denn wir haben davor nur so zum test aufgenommen und das mit 3 spuren das hat wunderbar geklappt!?
     
  5. Maxwell11

    Maxwell11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.09   #5
    ich denke, dass 36 spuren zu viele sind, lege meine hand dafür aber nicht ins feuer.
     
  6. tqsunrise

    tqsunrise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.09   #6
    also kann ich wenn ich mit den jeweiligen spuren zufrieden bin (also abgemischt effekte etc.) sie in eine zusammenfassen (bouncedatei hiess das!?)?
     
  7. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    105
    Kekse:
    3.067
    Erstellt: 20.10.09   #7
    Also 36 Effekte in Echtzeit zu berechnen ist schon ziemlich fett.
    Du kannst dir doch über den Taskmanager die aktuelle Prozessorleistung anzeigen lassen,
    bei 100 % ist es vollkommen klar, dass die Sache stockt.
    Zumal du in Audition auch recht gute Effekte hast, die aber eben auch recht aufwendig berechnet werden.;)

    Empfehlung: Effekte halt spurweise berechnen und speichern, so dass das nicht mehr in Echtzeit nötig ist (hab jetzt aber nicht die große Erfahrung, wie das unter audition 3 geht).
     
  8. tqsunrise

    tqsunrise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.09   #8
    okay ich probiers mal und sag dann bescheid obs geht:)
    danke an alle an dieser stelle:p
     
  9. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 20.10.09   #9
    zwischenfrage: was für ein audiointerface verwendet Ihr?
     
  10. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Beiträge:
    2.085
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 20.10.09   #10
    Meinste das ist für das Ruckeln verantwortlich oder einfach nur aus Interesse ?
    Weil ich glaub woher die Spuren kommen ist dem Programm beim bearbeiten herzlich (net bös gemeint ;))
    Gruß, Jan
     
  11. tqsunrise

    tqsunrise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.09   #11
    ok wir habens hinbekommen...
    ich hab die meisten effekte bei den spuren rausgenommen halt nur kompressor.
    interfcae haben wir noch gar keins aber wir wollen jetzt dieses holen: http://www.thomann.de/de/tascam_us_122mk2.htm

    den track könnt ihr hören unter www.myspace.com/rgagang gleich der erste, wenn ihr noch verbesserungsvorschläge habt immer raus damit:p
     
  12. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 22.10.09   #12
    wenn er sie rausrendert, ja - wenn er sie live vorhört, dann nicht mehr :) siehe hier:
     
  13. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Beiträge:
    2.085
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 23.10.09   #13
    Punkt für dich, nicht genau gelesen ;)
     
  14. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 23.10.09   #14
    macht ja nix :)

    :gruebel: naja, Du wolltest.

    ich sag's mal so: die mukke macht mich nicht bouncen und die texte würd ich beim hören nicht im kopf mitrappen wollen - also seitens des halbwegs erwachsenen konsumenten ganz klarer doppel-KO. ist halt eine der ganz ganz ganz furchtbar vielen upstart-rapnummern, die alle das gleiche sagen - nämlich nichts. es gibt im englischen so eine schön passende redewendung: don't quit your day job :D

    ich find's auch immer wieder lustig, wie Ihr alle versucht, ganz groß nach gangster zu klingen - das ist eigentlich nur noch peinlich, wenn man bedenkt, dass Ihr höchstwahrscheinlich alle noch bei mutti wohnt. aber manchmal braucht man auch ein paar jahre abstand, bis man's selber merkt (ich höre mir manchmal meine bootlegs von vor 6-7 jahren an und muss wirlich laut lachend gegen wände springen, wie schlecht einige davon waren). aber vielleicht könnt Ihr damit ein paar kleine mädchen beeindrucken, das dürfte auch das ursprüngliche ziel gewesen sein :)

    also zusammenfassend... für eine crew, die in einem anderen track (wie achsoviele andere crews) darüber rapped, dass hiphop in 'ner krise steckt, würde ich sagen: haltet Euch 'nen spiegel vor und Ihr wisst, wieso. es geht nämlich nicht immer darum, alle anderen crews erstmal präventiv zu beleidigen und gleichzeitig abzuflennen, wie hart doch das leben sei. blah blah, get rizzle fo' shizzle wehleidizzle. in deutschland gibt es keine ghettos - und wenn Ihr denkt, dem sei so, dann besucht mal johannesburg.

    erzählt doch mal was witziges in Euren raps, oder was freundliches (orientiert Euch mal an namen wie beginner, blumentopf, crème de la crème, feddes brot - statt frauenarzt, bushido, sido etc.). das ist nicht "schwul". rap hat was mit 'ner message zu tun, und die muss halt nicht immer sein "unsere penisse sind länger als Eure, Eure mütter arbeiten alle im horizontalgewerbe und kennen auch unsere penisse, eigentlich geht's uns allen dreckig - aber von allen, denen es dreckig geht, sind wir die kings (yo!) und unser rap ist viel besser (und viel lauter) als Deiner, überhaupt sind wir viel mehr hiphop als Ihr (und Ihr macht ihn kaputt). ach ja - und beleidige meine freunde nicht, sonst werd' ich böse, komme mit meinem auto vorbei (was viel teurer war als Deins) lasse meinen hund raus (der Deinen hund auffrisst) und haue Dich (weil ich viel mehr freunde mitbringe als Du), Du arsch".

    die jungs im nächsten staddteil machen das gleiche, anstatt vielleicht... keine ahnung, mal was für ihre zukunft zu tun. von der seite betrachtet sieht das halt wirklich arm aus, geschmack hin oder her.
     
  15. aexel

    aexel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Beiträge:
    536
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    377
    Erstellt: 24.10.09   #15
    muss mich tranqui anschließen...
    denkt mal bisschen nach, ist das besonders cool fiktive(?) leute zu dissen ?
    ok leute dissen geht schon klar, aber dann bitte mit stil und hirn.
    bringt ihr irgendwas zum ausdruck ? denn genau das ist es was musik machen sollte...

    wir haben hier in unsrer verschissen kleinstadt auch paar rap typen...hier mal ein beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=o8XnGIBClGU
    ihr werdet schon merken, die sind arschcool auch ohne andere doof zu machen ;)
     

Diese Seite empfehlen