Alberto Ginastera

Dieses Thema im Forum "Neue Klassik" wurde erstellt von Friedmann, 13.09.06.

  1. Friedmann

    Friedmann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.05
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Hamm am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #1
    Hallo Leute,
    bin durch Emerson, Lake and Palmer auf Ginastera gestoßen und würde jetzt gerne mehr von ihm hören. Könnt ihr mir Tipps geben was hörenswert ist?
    Was zeichnet seine Kompositionen aus?
    Infos über Ginastera.

    Dankbar für alles
     
  2. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus

    Registriert seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 07.05.09   #2
    @LordAbstellhaken:

    Ginastera: Lamentaciones De Jeremias Propheta (Lamentations of Jeremiah)
    SATB, jeweils I und II, weil die sich auch mal trennen.

    Wir haben mit einem Projektchor (15 Leutchen) die ersten beiden Teile gesungen.

    Grüße
    Roland
     
  3. LordAbstellhaken

    LordAbstellhaken HCA Tonsatz

    Registriert seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 07.05.09   #3
    @Roland

    Kenn ich (noch) nicht, aber ist doch toll. Ich hab bis jetzt größtenteils Instrumentalwerke von Ginastera gehört(auch gespielt).
    Allerdings kenne ich auch ein paar Lieder.



    Jedenfalls: Es freut mich, dass hier doch einige ihr Interesse bekundet haben, das ist immer schön zu hören.
     
  4. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus

    Registriert seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 07.05.09   #4
    Bei Youtube
    lamentaciones ginastera
    eingeben, dann findet man eine Aufnahme.

    Man, hätte ich Internet gehabt in meiner Jugend ... damals(tm) hätte ich in die Stadtbücherei gehen müssen, um festzustellen, dass die Platte (analog, latürnich) nicht vorhanden ist. Via Fernleihe, Kataloge wälzen, ggf. Wochen warten, ... und heute gibbet das "einfach so": youtube, classiccat, alles da, 24/7.

    Hach, ist das schön! Da fällt mir ein, ich wollte mich ja mal wieder mit Hindemith beschäftigen ...

    Grüße
    Roland
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarre, OT, Organix

    Registriert seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    37.097
    Ort:
    40°44'54"N 73°59'8"W
    Zustimmungen:
    4.502
    Kekse:
    150.561
    Erstellt: 07.05.09   #5
    @Roland: habe mir die Lamentaciones mal angehört - sie gefallen mir ...

    Leider gibt es in unserer sonst so gut sortierten Stadtbibliothek nichts von Ginastera ;) :(
    Da werde ich mich mal anderswo bemühen müssen ...

    btw: gibt's schon einen Ginastera-Thread im neuen Ufo ? :D

    €: oops - das Ufo ist ja noch nicht real existent ... :o

    Greetz :)
     
  6. LordAbstellhaken

    LordAbstellhaken HCA Tonsatz

    Registriert seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 07.05.09   #6
    Ich mal einen Thread mit empfehlenswerten Ginastera Kompositionen auf und deren Aufnahmen.
     
  7. LordAbstellhaken

    LordAbstellhaken HCA Tonsatz

    Registriert seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 07.05.09   #7
    Ich stell mal hier ein klein wenig einen meiner Lieblingskomponisten vor:

    Alberto Ginastera (1916-1983).

    Als Fan von lateinamerikanischer(besonders argentinischer und Tangomusik), hatte ich relativ schnell was von ihm gehört.
    Die "Danzas Argentinas", bis auf den dritten, habe ich auch am Klavier gespielt.

    Ginastera ist, im Gegensatz zu vielen anderen Komponisten aus Lateinamerika, nicht jemand, der mit der vergangen Klassik geliebäugelt hat und ein bisschen Folklore dort miteinbringt (wie ja gern abfällig gesagt wird), sondern hat sich, verglichen mit den anderen viel mit der Avantgarde beschäftigt, mit 12-Tonmusik auseinandergesetzt und auch in die Kompositionen miteinfließen lassen.

    Er selbst beschreibt seine Musik in drei Phasen:

    1. Objektiver Nationalismus
    Der Versuch die traditionelle Musik ohne großes Einmischen des Komponisten Originalgetreu wiederzugeben.
    Hörbar bei den Danzas Argentinas, oder Estancia

    2. Subjektiver Nationalismus
    Rhythmische und Melodische Muster aus der argentinischen Folklore werden noch verwendet, aber stilisiert und in ein abstraktes musikalisches Ganzes eingebettet.
    Hier hat er aus der Folklore heraus einen eigenen Stil entwickelt.

    3. Neoexpressionismus.
    Seine experimentellste Phase.
    Hier findet eine radikale Loslösung von der argentinischen Folklore statt.
    Es beginnt eine Entwicklung hin zur europäischen Avantgarde, 12-Tonmusik, Serialismus, generell der zweiten Wiener Schule.

    Als eine Art Epilog in seiner Entwicklung, können seine späten Werke angesehn werden, die die Techniken der Avantgarde wieder mit der argentinischen Musik verbanden.



    Eine kleine Auswahl an Aufnahmen:

    http://www.amazon.de/Panambi-Estanc...=sr_1_2?ie=UTF8&s=music&qid=1241723502&sr=1-2

    http://www.amazon.de/Klavierkonzert...=sr_1_3?ie=UTF8&s=music&qid=1241723502&sr=1-3

    Die Klavierkonzerte sind aus der experimentellen Phase, die argentinische Folklore ist dennoch stellenweise rauszuhören.
    Der vierte Satz aus dem ersten Klavierkonzert dürfte Fans von Emerson, Lake and Palmer bekannt sein.

    http://www.amazon.de/Streichquartet...r_1_16?ie=UTF8&s=music&qid=1241723629&sr=1-16

    Das zweite Streichquartett war seine erste komplett dodekaphone Komposition, hier in einer tollen Einspielung.

    http://www.amazon.de/Musica-Camara-...r_1_23?ie=UTF8&s=music&qid=1241723629&sr=1-23

    Hier auch eine empfehlenswerte Aufnahme, da hier Stücke aus mehreren Schaffensperioden drauf sind.

    Hier noch eine gute Einspielung von Estancia Stücken:
    http://www.amazon.de/Fiesta-Gustavo-Dudamel/dp/B0013USZHG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1241723728&sr=1-1

    Und noch ein leider zu spärlicher Wikipedia-Artikel
    :
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ginastera
     
  8. tonstudio2

    tonstudio2 Mod Emeritus

    Registriert seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    26.875
    Zustimmungen:
    2.377
    Kekse:
    112.534
    Erstellt: 09.05.09   #8
    Und ich hab mal die Posts aus dem Ufo-Sub in Deinen Thread verschoben - da die aber automatisch chronologisch sortiert werden, ist es nun nicht mehr Dein Thread, sondern Roland steht als Threadsteller nun ganz oben :(.

    @ Peter: ja, Johannes hat noch keine Zeit gehabt, aber sobald es das Sub gibt (und ich die Zeit habe) mache ich mich dran, die weiter oben vom Lord genannten Threads zu verschieben :).
     
  9. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus

    Registriert seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 12.05.09   #9
    So kommt man an einen Thread wie die Jungfrau ans Kind ... :-)

    Nächste Woche werde ich mich mal mit Ginastera beschäftigen, diese Woche ist schon alles voll mit Fünf Proben und zwei Konzerten. Naja, und nen Vollzeitjob hab' ich ja auch noch :-)

    Grüße
    Roland
     
  10. Effjott

    Effjott Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    05.01.07
    Beiträge:
    3.479
    Ort:
    Emsiges Land
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    17.433
    Erstellt: 17.05.09   #10
    Ja, das ist mir noch in ferner Erinnerung gewesen, ELP nannte das Stück "Toccata" und Carl Palmer setzte einen (damals) neuartigen Drum- Synthesizer ein.

    Habe heute diese Aufnahme gefunden, die ich sehr interessant finde:

    http://www.youtube.com/watch?v=ljzZZ5hQGzA

    und die Lamentaciones 3:

    http://www.youtube.com/watch?v=DNANPeUDeMg
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.09
  11. Alff Orden

    Alff Orden Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    10.10.09
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    255
    Erstellt: 19.12.09   #11

Diese Seite empfehlen