Alte Geige

von Nordseekrabbe, 21.12.10.

  1. Nordseekrabbe

    Nordseekrabbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.10
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.10   #1
    Hallo, ich habe eine ca. 100 Jahre alte Geige bekommen, die zwar einen wunderschönen Klang hat aber ziemlich abgeranzt aussieht. Ich überlege, ob ich sie von meinem Geigenbauer restaurieren lasse. Kennt jemand eine Site, auf der man auf Fotos den Vorher-/Nachhereffekt gut sehen kann? Die Bilder sollen bei mir etwas Überzeugungsarbeit leiten, damit ich die Geige tatsächlich aufarbeiten lasse. Schon mal im Vorfeld herzlichen Dank. ;-)
     
  2. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    6.510
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    784
    Kekse:
    36.684
    Erstellt: 21.12.10   #2
    :o ich bin ja ein Fan von Instrumenten, denen man ansieht, dass sie gespielt wurden...

    Ich würde kein Instrument optisch restaurieren lassen, sondern nur klangliche Reperaturen vornehmen lassen.

    Es grüßt
    C&B
     
  3. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service

    Im Board seit:
    24.11.09
    Beiträge:
    2.577
    Ort:
    Metal-Franken
    Zustimmungen:
    547
    Kekse:
    12.724
    Erstellt: 22.12.10   #3
    Naja, wenn da ne Menge fehlender Lackstellen und Platzer sind, dann gehört da schon was gemacht. Ist ja nicht so, daß sie danach wie frisch aus dem Ei gepellt aussieht.
    Von vorher / nachher -Bildern weiß ich jetzt nichts im Netz, aber das kann schon ne gewaltige Verbesserung ausmachen.

    Eine Lackretusche dient ja nicht ausschließlich dazu, daß das Instrument wieder toll aussieht - damit schließt man offene Stellen (Holzschutz), schützt den Originallack Überzugslack und gibt ihm (neben Glanz) auch wieder etwas mehr Geschmeidigkeit. Viele Lacke werden über die Jahre sehr spröde und bilden kleine Risse aus (Craquellees). Mit einem weichen Harz (höherer Benzoe-Anteil) werden diese Risse geschlossen und der Lack erhält wieder mehr Weichheit. Das macht ihn wieder robuster gegen Risse und Lackplatzer.

    @ Nordseekrabbe: einfach mal beim Geigenbauer vorbei schauen, zeigen und sich nen Pi+Daumen Kostenvoranschlag geben lassen.

    (ich hab ja schon ne vage Vorstellung, wie deine Geige ausschaut :D kein Ding, alles machbar)


    cheers, fiddle
     

Diese Seite empfehlen