Alternativen zu Ableton Live gesucht

Dieses Thema im Forum "DJ Programme" wurde erstellt von Insane, 14.04.10.

  1. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 14.04.10   #1
    Moin,

    Vorweg: Ich bin kein DJ, sondern möchte das Setup live mit meiner Metalband einsetzen.

    Der Titel sagt eigentlich schon alles. Ich suche eine günstige Alternative zu Ableton Live. Mit dem Programm selbst habe ich noch nie gearbeitet, jedoch benötige ich eine Software, die für den Livebetrieb ausgelegt ist, denn Logic 8, was ich zuerst nutzen wollte, hat einen Fehler, der im Livebetrieb fatal ist. Was die Software können muss und warum Logic mir zu unsicher ist, erkläre ich im folgenden:

    Was ich benötige, sollte jeder gute Sequencer eigentlich hinbekommen. Da ich die Software live einsetzen werde, soll sie aber unbedingt stabil laufen.

    - Ich möchte zum einen den Mixer der Software für unser eigenes In-Ear-Monitoring benutzen. Zwar scheint das sehr umstritten zu sein, aber ich habe es in Logic ausprobiert und alles funktionierte einwandfrei.
    - Dann soll das Programm Clicktracks zu den Songs abspielen, sowie Backing-Samples.
    - Das Programm soll MIDI-Befehle zu unseren Effekten senden können, sodass diese automatisch zwischen Banken und Patches wechseln.
    - Später soll auch das Licht von dem Programm über MIDI zu steuern sein.

    Ich denke die meisten Sequencer sollten das leisten können, jedoch habe ich bei Logic 8 das Problem, dass ab und zu willkürlich der Fehler "Systemüberlastung" auftritt. Ich habe mich schon umgehört, um herauszufinden, ob das nur bei mir so ist, aber scheinbar haben das Problem sehr viele. Das kann ich live natürlich nicht gebrauchen.

    Noch eine Zusatzfrage:
    Kann man Mainstage bedenkenlos nebenbei laufen lassen? Denn ich überlege Vocal-FX mit Mainstage zu realisieren, statt einen Vocalprozessor zu kaufen.

    Ich benutze übrigens ein Macbook mit Snow Leopard.
     
  2. DubFiDub

    DubFiDub Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18.01.06
    Beiträge:
    179
    Ort:
    SEHR KNAPP Im Norden von der Elbe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 15.04.10   #2
    ableton is doch eigentlich jetz nicht soo teuer, oder? (und mir ist keine alternative bekannt, die derart gut für den livebetrieb geeignet ist.)

    ich mein: kost auf jeden weniger als ein mac-book...

    ausreichendes inteface ist vorhanden?
     
  3. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 15.04.10   #3
    Hardware ist vorhanden. Macbook und Phonic Firefly habe ich sowieso. Was fehlt ist die Hardware für das Monitorystem, also im Prinzip Kopfhörerverstärker, Splitter, etc. Da wir dafür schon eine Menge Kohle ausgeben, habe ich halt nach einer Alternative für Ableton Live gesucht. Ich dachte, dass es vielleicht auch freeware-Sequencer gibt, die stabil laufen und für meine Zwecke ausreichen. Fürs recorden hab ich Logic ja trotzdem noch. Ich schließe es auch nicht aus Ableton zu kaufen, aber bevor ich mir etwas teures kaufe, erkundige ich mich doch lieber, ob es nicht doch etwas günstigeres gibt, das im Grunde für meine Ansprüche ausreicht.
     
  4. captain-rarebit

    captain-rarebit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 16.04.10   #4
    ABleton LIVE Intro für 99,- könnte Deinen Ansprüchen auch genügen, und das ist doch als Band erschwinglich...

    Guckst Du
     
  5. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 16.04.10   #5
    Wenn das alle kann, was ich möchte, dann ist wäre das eine gute und erschwingliche Lösung.

    Inwieweit ist die Version denn eingeschränkt gegenüber der vollen Version?
     
  6. captain-rarebit

    captain-rarebit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
  7. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 16.04.10   #7
    Danke. Habe mir gar nicht alles durchgelesen. Die Intro-Version kommt wohl nicht in Frage, da Inputs und Outputs begrenzt sind. Wenn damit gemeint ist, was ich darunter verstehe, lässt sich damit das In-Ear-Monitoring für 5 Bandmitglieder nicht realisieren. Wir benötigen minimal 8 Mono-Inputs und 5 mal Stereo Outputs. Scheint mit der Intro-Version nicht zu gehen.
     

Diese Seite empfehlen