Automatische Akkorderkennung mit Software für MAC

Dieses Thema im Forum "Tools - Sonstiges" wurde erstellt von Frau_Braun, 27.04.11.

  1. Frau_Braun

    Frau_Braun Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27.04.11
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Dies ist mein erster Post und ich bitte um Nachsicht, falls ich eine schon oft beantwortete Frage stelle. Oder wenn dies das falsche Forum ist.

    Ich bin auf der Suche nach einem Tool/Programm für den Mac, das Akkorde aus Aufnahmen identifizieren kann. Es scheint ein solches Tool für den PC zu geben, nämlich SpectroChord, aber ich brauche etwas Vergleichbares für den Apple.

    Es ist ganz schön schwierig, Akkorde aus komplexen oder atonalen Strukturen herauszuhören, und so ein Teil, das mir die Hörarbeit automatisch abnehmen würde, wäre für mich ein Segen.

    Hat jemand einen Tip?
     
  2. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlangen
    Kekse:
    1.032
    leider ohne einen Tipp zu haben, geb ich trotzdem meinen senf dazu:

    So schwierig es für dich ist, umso schwieriger ist das Vorhaben für einen Rechner... Ein einigermaßen geübtes/geschultes Gehör hört und analysiert viel komplexere Zusammenhänge als sie bisher in einen Algorithmus programmiert werden konnten.
    Einzelnotenerkennung funktioniert mittlerweile sehr zuverlässig. Bei polyphonen Sachen kommts auf die komplexität an. Einfache Harmonien westlicher Musik lassen sich mittlerweile auch recht gut erkennen. Melodyne hat sicher die Nase recht weit vorn in seinem polyphonen Algorithmus. Soweit ich weiß kann man damit aber keine Akkorde/Harmonieverläufe anzeigen, sondern es zeigt nur die Einzeltöne an.
    Sobald es aber in komplexe Harmonie mit mehrdeutigen Harmonien usw geht, werden die bisher bekannten/entwickelten Algorithmen mit ziemlicher sicherheit relativ viel Quark von sich geben. Von atonaler Musik mal ganz zu schweigen...

    Aber wenn es zu komplex wird, kannst du dir ja wie in Melodyne die einzeltöne anschauen und aufschreiben und danach selber die Harmoniebezeichnungen analysieren... Ob die dann alle richtig sind, sollte man allerdings immer kontrollieren.
     
  3. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus

    Registriert seit:
    18.08.06
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    10.845
    Melodyne kann inzwischen auch Polyphones Material analysieren. Allerdings nur von einem einzelnen Instrument.

    Grüße
    Nerezza
     

Diese Seite empfehlen