Bass knurren!

von Spectorplayer, 17.12.09.

  1. Spectorplayer

    Spectorplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.09   #1
    Hallo

    Seit ewigkeiten bin ich auf der suche nach diesem einem Bass-sound!
    Als ich die Platte Silver Side Up von Nickelback anhörte und auf den Song "Hollywood" gestoßen bin lässt mich dieser Sound des Basses von Mike Kroeger nicht mehr los!
    Da wir in unserer Band Nickelback covern

    ist nun meine Frage:

    Besteht die Möglichkeit diesen Sound zu imitieren ohne das ich das ganze Equipment kaufen muss?

    Ich spiele einen Spector Bass und habe einen Behringer Bx3000T amp!

    Vielen Dank schon mal im voraus!
     
  2. sKu

    sKu Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    524
    Kekse:
    17.684
    Erstellt: 17.12.09   #2
    Der Herr Kroeger hat shcon nen fetten Sound. Allerdings treibt er dafür auch einigen Aufwand.
    Afaik nutzt er 3 Verschiedene Amps, einer davon nen verzerrter Gitarrenamp...

    Klar besteht die Möglichkeit diesen Sound zu imitieren. Dafür sollte man aber schon diverse Möglichkeiten haben. Nen guten Kompressor, evtl nen gutes Multieffekt-Board (für solche Routing Geschichte um evtl die Gitarrenamp-Geschichte mit reinzubekommen)... und zu guterletzt auch nen fetter Amp und ne gute Box, damit der Sound auch entsprechend in Schall umgewandelt wird.

    Was ich an deiner Stelle erstmal machen würde: Frische/andere Saiten drauf und dann krääftig an allen Reglern schrauben, die Amp und Bass hergeben und so rauskriegen, wie sie wirken. Eventuell kommst du so dem Sound ein wenig näher und große investieren zu müssen..
     
  3. Spectorplayer

    Spectorplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.09   #3
  4. wassu

    wassu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Homburg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.033
    Erstellt: 19.12.09   #4
    Wird glaub ich nicht so leicht, da der Linkin Park Basser meines Wissens einen Stingray spielt.
     
  5. disssa

    disssa Bass Mod

    Im Board seit:
    29.10.07
    Beiträge:
    3.360
    Ort:
    ...zwischen den Meeren...
    Zustimmungen:
    1.306
    Kekse:
    42.973
    Erstellt: 20.12.09   #5
    Einfach mal tiefer stimmen...
     
  6. Spectorplayer

    Spectorplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.09   #6
    Danke für die Antworten!

    Hab ihn mal tiefer gestimmt!
    Aber ein Spector klingt hald einfach anders als ein Stingray!

    Nun will ich mir endlich ein Multieffektgerät zulegen!
    Zur Auswahl stehen das Boss ME 50B
    und das Boss GT 6B

    Hat irgend jemand Erfahrungen mit den Geräten?
    Welches is denn für den bereich Nickelback,Linkin Park,Metallica und co besser??

    Danke schon mal!

    Lg
     
  7. Spectorplayer

    Spectorplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.10   #7
    Hallo

    Hat jemand ne Ahnung wie ich diesen Sound von Billy Talent Cut the Curtains hinbekommen würde??
     
  8. syntaxx

    syntaxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.10   #8
  9. BASSOMATICO

    BASSOMATICO Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    493
    Erstellt: 02.03.10   #9
    ja, das ist wirklich ein verdammt geiler sound :) denke mal, dass viel vom warwick bass kommt.. :gruebel:
     
  10. Nilser

    Nilser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 02.03.10   #10
    Wird aber auch nen recht "badewannig" eingestellter EQ sein, bis auf die Tiefmitten ist da wenig mittiges zu hören glaube ich...
     
  11. Peegee

    Peegee Mod Emeritus

    Im Board seit:
    10.01.04
    Beiträge:
    5.271
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    201
    Kekse:
    27.737
    Erstellt: 02.03.10   #11
    M.E. in erster Linie der Thumb. Dazu noch etwas Effekt und EQ.
    Aber dieses "metallische Tiefengrollen" mit "doppelter Schubeinlage" ist halt typisch Thumb. :p
     
  12. Toelpel

    Toelpel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.09
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Böblingen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.10   #12
    is in dem sound ein sansamp (bzw ampeg) drin oder klingt der thumb schon von allein so angezerrt?
     
  13. sKu

    sKu Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    524
    Kekse:
    17.684
    Erstellt: 03.03.10   #13
    Klingt für mich wie der Overdrive vom Zoom 506. Ok Scherz beiseite, aber so stehts in der Youtube-Beschreibung ;)

    Der Grundsound ist schon deutlich vom Thumb geprägt. Der Overdrive besorgt den Rest... evtl noch ein bisschen EQ, die Tiefmitten scheinen da schon irgendwie abwesend zu sein...
     
  14. BASSOMATICO

    BASSOMATICO Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    493
    Erstellt: 16.03.10   #14
    kann irgendjemand genau heraushören, was die gitarre ab 0:31 spielt? versuche herauszufinden, warum das so geil klingt :)
     
  15. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    731
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    8.000
    Erstellt: 17.03.10   #15
    Ich würd mal vermuten:
    Dasselbe Riff wie Bass + zweite Spur Melodie drüber. Oder wolltest Du die exakten Akkorde/Töne haben?
     
  16. BASSOMATICO

    BASSOMATICO Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    493
    Erstellt: 17.03.10   #16
    Jap :) weil das halt nicht nach standard powerchords klingt von der gitarre. sicher, dass es genau das gleiche ist wie beim bass? :gruebel: also auf dem D spielt die Gitarre auf keinen Fall nen D Powerchord... da bin ich von überzeugt :p bin aber auch nicht grade begabt dadrin sachen rauszuhören.
     
  17. Freu

    Freu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Offline
    Medien:
    8
    Alben:
    3
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    9.128
    Erstellt: 19.03.10   #17
    Das müsste ein Powerchord mit oktavierter gr. Sekunde und Quinte sein. Der Standard-Schrammel-Chord bei Dropped Tunings, weil so bequem zu spielen. Der komplette Song Everlong von den Foo Fighters basiert darauf.
     
  18. BASSOMATICO

    BASSOMATICO Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    493
    Erstellt: 19.03.10   #18
    Danke! jetzt weiss ich bescheid. nachher mal testen :)

    also so:

    d|--------
    a|--------
    F|---4--- <- A (oktavierte Quinte)
    C|---4--- <- E (oktavierte Gr. Sekunde)
    G|---2--- <- A (Quinte)
    C|---2--- <- D (Prim)

    oder hab ich mich da vertan?

    und der erste und der dritte chord? also so???

    d|--------------
    a|--------------
    F|------4-------
    C|-4---4---0---
    G|-4---2---0---
    C|-4---2---0---

    und Bass:???

    F|-----------
    C|-----------
    G|-----------
    C|-4---2---0
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.10
  19. No Mercy

    No Mercy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    2.725
    Erstellt: 22.03.10   #19
    Hi,

    Ich hak' mich hier mal ein, obwohl ich eigentlich Gitarrist bin; unser Bassist vergisst nämlich immer, sich mit Soundverbesserungsmöglichkeiten zu beschäftigen, zudem interessiert es mich auch einfach so :)
    Ich würde gerne wissen, wie der Basser von Karnivool seinen (m.E. unglaublich fetten und "rockigen") Sound hinbekommt:

    Video

    Ist zwar Studiosound, aber live klingts wohl ähnlich. Kann da jemand was zu sagen? Zerre, MB-Compressor, fette Amp/Box-Kombi und ein Bass, der von sich aus schon ziemlich "knurrig" klingt? Über das Setup des Mannes hab ich leider bisher noch nix rausbekommen...

    Es wäre nett, wenn sich jemand kurz dazu äußern könnte :)


    MFG
     
  20. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    28.03.05
    Beiträge:
    6.220
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    358
    Kekse:
    37.690
    Erstellt: 23.03.10   #20
    Haha, hier kommen nach und nach meine ganzen Lieblingsbands auffn Tisch was den Bass angeht :p
    Karnivool hat einen extrem Fetten sound, der mit dem richtigen Equipment nicht wirklich schwierig zu erreichen ist.
    Hier kommt ziemlich viel des Sounds aus dem Bass, das ist ein typischer Warwick Sound.
    (Man hat Ihn auch schonmal mit Preci gesehen). Verglichen mit dem Thub video am Anfang ist das schonmal dieselbe Ecke.
    Um den Sound so übelst Fett zu bekommen wird da natürlich eine Menge aufgefahren ;)

    Sprich: Man kriegt nicht jeden Sound mit jedem Bass hin. Die Frage wär also: Was spielt euer Bassist jetzt, ist er bereit neu zu investieren? Wie sind seine Soundvorstellungen etc. pp.
     

Diese Seite empfehlen