1. Die wichtigsten Infos zum neuen Forum:
    F.A.Q. - mehr gibt's im Bereich Talk, Feedback

Bekomme keinen vernünftigen Anschlag hin...

Dieses Thema im Forum "Spieltechnik, Lernen, Bücher [A-Git]" wurde erstellt von Phantomas88, 30.11.2011.

  1. Phantomas88

    Phantomas88 New Member

    Registriert seit:
    07.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Hallo Leute,

    ich versuche mich nun seit 2 Wochen an der Akustik Gitarre. Aber ich bekomme keinen vernünftigen Anschlag hin. Weder mit Plek noch mit der Hand. Mit dem Plek bleibe ich oft hängen und habe auch schon verschiedene Stärken ausprobiert.
    Viel lieber würde ich aber mit den Fingern spielen, aber auch da komme ich nicht klar.... Mit dem Daumen? Mit der Rückseite, also den Fingernägeln, der Hand? Immer ist es unsauber bzw. ich bleibe einfach zu oft hängen, vor allem oft an den beiden E-Saiten...

    Liegt das nun an mir oder ist das am Anfang halt so? ich hab das Gefühl da nicht weiterzukommen....


    Vielen Dank für eure Hilfe :)
  2. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.2010
    Beiträge:
    1.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meinerzhagen
    Kekse:
    4.961
    Das liegt bestimmt auch an deiner Technik wie du die Saiten greifst etc. aber nach 2 Wochen darf man keine Wunder erwarten,gib dir noch 1-2 Monate und das ganße wird sich gelegt haben.
    Und wenn du Gewissheit haben willst geh mal in eine Musikschule zu einem Gitarren Leher und nimm dir eine Probestunde,und dann soll er sich das ganße mal anschauen,so aus der Ferne lässt sich das schwer beurteilen.
    Oder einen Musikladen und frag freundlich normal könn die dir da auch helfen:).
  3. Fepo

    Fepo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    03.2010
    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SLH - Homeland of Metal..
    Kekse:
    7.817
  4. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    04.2008
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    9.551
    Wie spielst Du denn Bass, mit den Fingern oder mit Plektrum?
  5. kron

    kron New Member

    Registriert seit:
    10.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    145
    2 Wochen sind wirklich wenig, da musst du noch nicht hoffnungslos sein.
    Wie genau bleibst du denn mit den Fingern hängen?
    Letztendlich muss natürlich jeder seinen eigenen Weg finden, ich spiele sowohl Auf- als auch Abschlag mit dem Daumen (mit kurzem Fingernagel).
  6. Jochen B.

    Jochen B. New Member

    Registriert seit:
    01.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg/Lüneburg
    Kekse:
    153
    Moin,

    ich spiele nach langer Pause (>25 Jahre) jetzt wieder seit ca. 10/12 Wochen. Anfangs war ich auch echt frustriert - hab schon gedacht, dass da nie mehr geht - auch jetzt bin ich sicher kein Profi, aber die ersten kleinen Stücke wie Düst in the Wind, Feelin Groove, Freight Train - klingen zumindest so, dass meine Hunde nicht mehr aus dem Raum laufen und meine Frau die Songs erkennt :-)

    Geduld und Üben, Üben, Üben ist leider das einzige Rezept - und..... sicher auch ein Gitarrenlehrer. Ich habe auch versucht mir alles selber wieder beizubringen - hab aber jetzt seit 4 Wochen Unterricht und allein die Kontrolle und Tipps, die man dort bekommt - sind absolut das Geld wert.

    VG
    Jochen
  7. Phantomas88

    Phantomas88 New Member

    Registriert seit:
    07.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Hi,

    erstmal danke für eure Hilfe, ich denke ja auch, dass das mit Übung evtl. besser wird, aber ich will jetzt auch nichts falsch machen. Nen Lehrer kann ich mir gerade keinen leisten. Habe aber einen Kumpel der seit ca. 8 Monaten spielt, aber nur E-Gitarre, weiß nicht, wie groß das der Unterschied beim Anschlag zur Akustik ist. Ich habe Auf- und Abschlag auch schon nur mit dem Daumen probiert, aber auch da bleibe ich hängen. Meistens direkt beim Anfang bei den beiden E-Saiten. Ich habe das Gefühl ich schlage da mit dem Daumen zu tief an, sodass ich "gegen" die Saite stoße und dann nicht mehr weiter komme.
    Wenn ich allerdings höher anschlage dann verpasse ich oft komplett die Saiten, ich habe da das Gefühl das die Präzision fehlt. Ab und an bleibe ich auch mittendrin einfach hängen... Wüsste auch nicht wie ich, außer mit dem Daumen, mit den Fingern anschlagen soll. Ich hab da noch nicht die große Ahnung von.

    Wenn ich es mit dem Plek probiere komme ich auch noch nicht so richtig klar, wobei ich denke, dass es da eher daran liegt weil ich noch nicht das Richtige dazu gefunden habe...
    Lieber würde ich aber eh erstmal mit den Fingern anfangen!

    Ist jetzt nicht so, dass mich das völlig frustriert, weil ich vorwiegend eh meist die Akkorde zu greifen übe, aber es wäre schonmal toll, wenn es sich nicht jedes Mal wie völliger Murks anhören würde ;)
  8. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.2010
    Beiträge:
    1.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meinerzhagen
    Kekse:
    4.961
    Da nennst du ein gutes Beispiel,ich spiele jetzt schon viele Jahre Gitarre,aber wenn ich mit Plektrum spiele was ich äussert selten mache,geht es mir genauso wie dir,ich treffe die Saiten einfach nicht genau genug,aber das liegt einzig und alleine daran das ich zu wenig Übung damit habe,ich bin mir sicher wenn ich das mal ein paar Wochen konzentriert und täglich machen würde wäre das bald auch Geschichte.
    Und das mit der E-Gitarren Geschichte,sooo viel anders ist das auch nicht,gut eine E-Gitarre hatt eine entspanntere Saitenlage was dir nochmal zugute kommen würde,aber im Prinzip ist es auch nur ein Stück Holz mit ein paar drähten dran:rofl:.
    Also schön entspannt jeden tag ein bisschen üben und die Probleme sind vergessen,vor 8 Jahren hätte ich auch nich gedacht das ich mal solche Sachen spiele wie ich es jetzt mache,da hätte ich dir nen Vogel gezeigt:D.

    lg Sascha
  9. Vester

    Vester E-Gitarren

    Registriert seit:
    08.2010
    Beiträge:
    4.084
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Kekse:
    49.555
    mit den Fingern ist immer gut.
    Es gibt auch auch interessante Videos dazu. Vielleicht erklärt dieses hier dein Problem mit dem Hängenbleiben.

    http://www.youtube.com/

    Ich finde zwar einige Dinge dort suboptimal, aber eigentlich ist es für den Anfang gut.

    Viele Grüße
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.12.2011
  10. Phantomas88

    Phantomas88 New Member

    Registriert seit:
    07.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Mensch, jetzt wurde das Video entfernt, bevor ich es anschauen konnte :p
  11. ThomasT

    ThomasT HCA Akustik

    Registriert seit:
    02.2005
    Beiträge:
    1.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt / Waltershausen
    Kekse:
    7.317
    Als Islamist hättest du jetzt ein größeres Problem ...
  12. Vester

    Vester E-Gitarren

    Registriert seit:
    08.2010
    Beiträge:
    4.084
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Kekse:
    49.555
    Hi,

    oje - meine Schuld. Manche Links sind problematisch....Im Grunde ging es darum, die Art und Weise des Anschlags zu sehen. Aber es ist ja kein Problem, das Wort Fingerpicking als Suchbegriff bei Google einzugeben.

    Weil dein Problem ja das Hängenbleiben war. Letztlich ist es auch nur Übungssache.

    Viele Grüße


    Ergänzung: Habe gerade einen tollen Beitrag gefunden und möchte den verlinken. Außerdem ist er hinsichtlich der Aufnahme interessant...und das hat ja auch mit dem Sound zu tun:

    http://www.musiker-board.de/akustikgitarre-hp/459071-youve-got-friend-solo-guitar-arrangement.html
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2011
    2 Person(en) gefällt das.
  13. SirKaracho

    SirKaracho New Member

    Registriert seit:
    12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marburg
    Kekse:
    10
    2 Wochen, bzw jetzt dann ja wahrscheinlich so um die 6 oder so, sind ja auch noch nicht so lang^^
    Da hilft wohl nur einfach alles mal probieren und üben, üben, üben.

    Fand persönlich am Anfang die Dunlop 0.38mm Pleks sehr gut. Mit denen hatte ich damals eigentlich keine großen Probleme bezüglich hängenbleiben.
  14. Phantomas88

    Phantomas88 New Member

    Registriert seit:
    07.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Also,
    Mit nem Plek klappt es mittlerweile ganz gut, vor allem mit den Dünnen, ich habe ein Dunlop .46, mit dem klappt es hervorragend, jedoch stört mich dieses Geräusch, welsches es macht.
    Ich finde irgendwie, dass das gar nicht dazu passt.

    Und mit den Fingern komme ich immer noch nicht sonderlich klar, egal wie ich es versuche, ich bleibe immer hängen, egal ob Dauem oder Daumen/Zeige- bzw. Mittelfinger... Immer bleibe ich an der tiefen E-Saite oder der hohgen E-Saite hängen... Mit dem Fingernagel...

Diese Seite empfehlen