1. Die wichtigsten Infos zum neuen Forum:
    F.A.Q. - mehr gibt's im Bereich Talk, Feedback

benötige playlist für abiball 2011/12

Dieses Thema im Forum "Sonstiges [DJ]" wurde erstellt von bennib, 20.09.2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bennib

    bennib Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    hallo, ich wurde vor kurzem von einem kumpel gefragt, ob ich ein bisschen musik zu seinem abiball beisteuern kann. jedoch habe ich erst im sommer angefangen von youtube musik runterzuladen.
    bevor jetzt aber irgendwelche vorträge diesbezüglich kommen, ich habe mich auf mehrern seiten erkundigt und sogar bei meinem anwalt mit dem thema genervt. das ganze hat mich 8 stunden gekostet und ich bin immer auf das folgende ergebnis: solange es im privaten bereich ist, ist es legal.
    aber das ist nicht das thema, jedenfalls wurde ich gefragt, ob ich musik dazusteuern kann und da ich es ein bisschen professionell machen will, will ich gucken, ob ich es bis zum sommer es schaffe, einen ordentlichen dj aus mir zu machen.
    aber das ist immer noch nicht das thema: ich habe bis jetzt nur aktuelle lieder, soll heißen dass ich nus die charts aus der kw 26 bis heute habe. mir persönlich reicht das aber noch nicht und deshalb will ich wissen, was ihr so auf solchen anlässen spielen würdet und wo ihr eure musik herbezieht, dass man die auch in der öffentlichkeit spielen kann ohne rechtliche konsequenzen zu befürchten.
  2. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2005
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.584
    LOL echt? gib mal die adresse vom anwalt, ich frag' den selbst... haste ihm auch erzählt, dass Du diese musik auf einer veranstaltung auflegen willst? :)

    erstmal die lieder klauen? get the f*** out. davon abgesehen dass youtube-rips von der qualität einfach nicht zumutbar sind.

    gar nichts. ich spiele nicht für ein publikum, bei dem ich unsicher bin, ob es mit meiner musikauswahl glücklich wird. das ist auch etwas, was man sich überlegen sollte, wenn man professionell auftreten will.

    beatport und djdownload wären ein anfang- für kommerzigere sachen gibt es in deutschland 7digital. wenn die mukke gekauft und GEMA gezahlt ist, gibt es auch keine rechtlichen konsequenzen. Ihr solltet einfach im abibudget einen solchen einkauf einplanen - oder vielleicht für die gleiche kohle einfach einen DJ buchen, wenn man selber keine ahnung hat. bei Deinem jetzigen wissensstand - sowohl rechtlich, technisch als auch musikalisch - wird das nix.

    aber generell, echt - denkst Du, dass wir Dir hier jetzt 'ne liste runtertippen die Du Dir erstmal aus youtube runterleechst? kannste schön knicken, junge. :mad:
  3. bennib

    bennib Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    um das mal klarzustellen, youtube benutze ich nur als eigengebrauch und damit ich weiß, welche musik gut ist und welche wirklich scheiße ist. auf dem weg habe ich jetzt schon mind. 100 euro gesparrt. ich meine hiermit aber auch, dass ich mind. 100 euro für schlechte songs ausgegeben hätte. warum soll man sich das internet nicht zu nutze machen, wenn man die möglichkeit hat?
    zu der äußerung:
    aber generell, echt - denkst Du, dass wir Dir hier jetzt 'ne liste runtertippen die Du Dir erstmal aus youtube runterleechst? kannste schön knicken, junge. :mad:

    das meinte ich nicht, sondern dass ihr z.b. ne musikrichtung nennt mit einem oder zwei beispielen aber keine liste! suchen kann ich ja selber. ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass ich hier etwas hilfe bekomme und nicht gleich mit voruteilen konfrontiert werde, nur weil ich mir einen weg zunutze mache, der momentan für den eigengebrauch legal ist. kurz mal als info: wenn ihr euch einen fil oder einen clip bei youtube, myvideo oder weiß der teufel welcher anbieter, ladet ihr im endeffekt daten herunter. woher soll denn der computer sonst wissen was er abspielen soll?
    nur mal so als kleiner denkanstoß
  4. DubFiDub

    DubFiDub Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2006
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SEHR KNAPP Im Norden von der Elbe
    Kekse:
    73
    ich würde da rock und pop und hiphop und techno spielen!
    ahja, natürlich auch noch schlager und oldies und reggae!

    die youtube qualität ist auf einer ordentlichen PA (googlen) nicht zumutbar!
    und zum vorhören der tracks gibs in den legalen shops auch samples, die man anhören kann.

    und so wie du dich ausgedrückt hast, bin auch ich davon ausgegangen, dass du dir die lieder zum auflegen bei youtube lädst und dann illegal öffentlich aufzuführen gedenkst.

    und sei ehrlich zu dir selbst: tust du deinem freund einen gefallen damit, dass er, sagen wir mal 500€ (sehr hoch gerechnet, ich weiß) beim gesamtbudget von 10.000 bis 20.000€ spart, dafür aber wahrscheinlich fast nix bekommt...
    und wenn dus verkackst, seid ihr beide die buhmänner, was gerade bei abibällen schon sehr rufschädigend sein kann...
  5. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2005
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.584
    danke, dass Du mir nochmal die grundlagen der streamingtechnologie erklärst... waren ja nur 4 jahre informatikstudium, da freut man sich immer wissenslücken gestopft zu kriegen :rofl:

    nur mal so als kleiner denkanstoß: in Deiner stufe sind wie viele leute, so an die 200? zum abiball kommen dann auch noch lehrer und ggf. eltern. wenn diese leute einzeln fragst, was sie hören wollen, wird Dir jeder was anderes erzählen - Du wirst Dich niemals so gut vorbereiten können, dass alle glücklich sind. überlass das einfach mal jemandem, der es kann. denn selbst wenn Du nachher 10000 tracks hast, wirst Du mangels erfahrung nie einen DJ ersetzen, der eine crowd "lesen" kann und weiß, welche der 10000 track wann gespielt werden sollten, damit sie funktionieren.

    selbst wenn es in irgendeiner rechtlichen grauzone legal wäre, wäre die tracks aufzulegen im strikten sinne kein eigengebrauch mehr. davon abgesehen - Deine erbärmliche leecher-attitüde zeigt, dass Du musik nicht wertschätzen kannst und die artists nicht respektierst. sowas gehört nicht unterstützt, sondern niedergebash0red.

    "scheiß qualität" und "illegal" sind totschlagargumente, ich denke das brauchen wir nicht weiter auszudiskutieren.
  6. Nerezza

    Nerezza Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    08.2006
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10.845
    Ich glaube nicht, dass dashier noch zu irgendwas führt. Daher: *closed*
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen