Bogner Alchemist User Thread

von Jack White 3, 25.03.13.

  1. Jack White 3

    Jack White 3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    929
    Kekse:
    9.041
    Erstellt: 25.03.13   #1
    Da im allgemeinen Bogner User Thread der Wunsch aufkam einen eigenständigen "Alchemist-User-Thread" zu erstellen, habe ich hier nun mal die Initiative ergriffen.
    Grund für einen separaten Thread ist der der, dass die (im Vergleich) günstige und in Fernost produzierte Alchemist-Serie sich schon deutlich von den Boutique-Bogner-Amps
    unterscheidet. Demnach kann es gut sein, dass sich einige Alchemist-User eventuell zwischen den ganzen Boutique-Amp-Fachsimpeleien unwohl fühlen oder aber auch konkrete
    Fragen weniger gut beantwortet werden können, da die meisten Bogner-User im Bogner-User-Thread die hochpreisigen Modelle spielen und somit keine Erfahungswerte mit
    der Alchemist-Serien vorliegen.
    Es gibt zwar ein paar Threads zur Alchemist-Serie, diese sind aber mittlerweile alle so gut wie tot und somit wollte ich diese nicht aus der Versenkung wieder hochholen.

    Hier im Thread soll es somit um alles bezüglich der Alchemist-Serien gehen: Erfahrungen, Probleme, Sorgen, Einstellungen, Mods, Abstimmung Pickups etc. pp.

    Möge der Thread eröffnet sein!

    (ich hoffe, dass die Mods hier eine Daseinsberechtigung sehen)

    Viele Grüße
    ~Jack
     
  2. Aufeinsund

    Aufeinsund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kölner im Norden
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    34
    Erstellt: 25.03.13   #2
    Das ist schön Jack White 3. Dann stell ich gleichma meine Alchimods vor:

    Hallo liebe Alchemistengemeinde.


    Ich wollt ma n paar Dinge zum Alchemisten berichten, die vielleicht das Lebn leichta machn.


    Mich hat ja ewig gestört, dass der keinen Fußschalter für Clean/Crunch hat. Man kann da hinter den Schalter zwei Kabel anlöten, zu einer Buchse führen und dann mit FS schalten. Aber Achtung!!! mit der Masse (elektrisch) des Amps darf keine Verbindung hergestellt werden, sonst schaltet der immer zwischen Gold und Mercury um! Funzt ansonsten super. Die Lautstärken muss man a weng angleichen aber dann passtz schon.


    Auch dass der keinen SOLOBOOST (also Lautstärke) hat is ja so gar nich praxisgerecht. Da ich den FX nicht brauche, da ich keine ModFX habe und nicht mag, mache ich mir den Regler vom parallelen FX zunutze. Der gibt nämmich ganz schön Stoff. Einfach n Kabel mit Schalter dazwischensetzen (ich hab da n Looper im Einsatz, weil ich den gerade rumliegen hatte) und mit dem FX-Return-Regler die benötigte Lautstärke einstellen. Hall und Delay werden dann n bischen leiser, aber damit kann ich leben. Der Klang wird ansonsten auch nicht verfälscht, da ja zwei identische Signale parallel zueinander laufen und nur der eine Teil stärker verstärkt wird.


    Ach ja, ich hab da die Tonebones mit EL 84 drin. Der Sound ändert sich nicht wirklich viel, wird haltn bischen rotziger, aber wirklich marginal. Vorteil: nie wieder Bias einstellen und er brüllt nicht ganz so laut.


    Apropos laut. Ich h(b)tte die 212 Comboversion Hab mir daraus ein Top mit 2 1x12er Boxen gemacht und festgestellt, der klingt am besten (is natürlich subjektiv) mit geschlossenen Boxen, wo ein EVM 12 S drin arbeitet! Mein Gott da geht die Sonne auf. Da schiebt er übers ganze Spektrum, ohne Löcher oder Nasen - Reini das hättze doch auch machen könn odda?


    Ach ja , zur Zeit plane ich ein Schaltboard, wo ich alle Einzelfunktionen des Amps, die mir wischtisch sin schalten kann und zwar einzeln und in gebrächlichen Kombinationen (so was wie von Clean mit Delay und Boost zu Mercury plus Soloboost ohne Boost und ohne Delay) und das alles analog, ohne Midi. Dafür braucht man´n Adapter von g-lab.

    Was habt ihr den so am Alchimisten rumgeschraubt? Ma her mit guten Ideen, die vieleicht der eine oder andere gebrauchen kann.


    LG

    Aufeinsund
     
  3. Jack White 3

    Jack White 3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    929
    Kekse:
    9.041
    Erstellt: 25.03.13   #3
    ...das mit dem angelöteten Schalter um zwischen Clean und Crunch umzuschalten finde ich super! Die Funktion hätte Bogner durchaus mal an der Serie realisieren können. Einzige Frage, die ich mir da gerade stelle: beide teilen sich eine Lautstärke-Regelung und eben das Gain: wie praxistauglich ist das ganze denn dann überhaupt noch? Nutzt ja nichts, wenn ich meinen Cleansound optimal einstelle und dann im Crunch viel zu leise bin - oder aber eben nicht genug oder zu viel Gain drin habe

    Zum Soloboost: das habe ich nicht ganz verstanden. Wenn ich ein FX-Pedal im FX-Weg habe, beispielsweise schon im Goldkanal bin und volles Brett fahre: wie kann ich da dann lauter werden???
     
  4. Aufeinsund

    Aufeinsund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kölner im Norden
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    34
    Erstellt: 26.03.13   #4
    alllsoo:

    Clean/Crunch: ja die beiden teilen sich den Gain und ChanalVolume. Da aber der Clean mit HB´s bis ca. 9kOhm auch vollaufgerissen clean bleibt, kannst du dir den Crunch recht "frei" einstellen. Die beste Lautstärkeübereinstimmung ist in dem Bereich Gain für clean 3/4-4/4 (zur Zerrgrenze!) so mein Eindruck mit meinen Gitten. Die FeinCrunchRegelung kann dann gut mit dem VolPot an der Gitarre geregelt werden. Auch bei der Klangregelung muss man natürlich zu einem Kompromiss bereit sein, da der Crunch natürlich in den Höhen gerne zu scharf wird. Und immer dran denken der EQ ist interaktiv, nicht nur HiMidBass sondern auch abhängig vom Gain.

    "Zum Soloboost: das habe ich nicht ganz verstanden. Wenn ich ein FX-Pedal im FX-Weg habe, beispielsweise schon im Goldkanal bin und volles Brett fahre: wie kann ich da dann lauter werden???"

    Neeeee, nich FX-Pedal (ob das damit geht weis ich gar nicht, hab keins zum Einschleifen, sollte aber gehen nur der FX-Anteil wird dann hoch). Und volles Brett hab ich nich ausprobiert (denke das geht dennoch) da ich doch etwas an meinem Gehör hänge. Oder meinst du Gain, das ist mEn davon ganz unabhängig.

    Edit: hab ich jetz erst verstanden: Der FX-Weg wird rein zum boosten verwendet und NICHT als FX-Weg! Ansonsten nen Booster miteinschleifen? Sollte aber nicht zu stark sein, ich weis nich was die Endstufe so abkann, aber 3-8 dB sollten ja auch da schon reichen.


    Also der FX-Weg hat ja n Regler, mit dem du deine FX zumischen kannst.

    Ohne Pedal geht der FX bis ca. 1/2 Reglerweg auf die gleiche Lautstärke wie das Direktsignal, dannach erfolgt ein LautstärkeBoost des Signals im FX-Weg, warscheinlich um Verluste in den Pedalen ausgleichen zu können (das ham wohl viele parallelFXe, der Marshall DSL 2000 401 auch). Das heißt der FX Weg wird lauter als der Original-Weg.

    Wenn du jetzt also keinen ChorusFlangerDelayOdersonstwas da einschleifst dondern nur ein Kabel mit Fußschalter (Weg schließen/öffnen), dann kannst du diesen Boost auf dein Originalsignal draufsetzen.

    Du bekommst also deine Originallautstärke + Originallautstärke mit Boost. Wieviel es lauter werden soll kannst du dann am FXReturn Regler einstellen.

    iCH KANN MIR VORSTELLEN DAS DAS NIX IS WENN DU WIRKLICH WAS EINSCHLEIFEN WILLST - ICH FIND JA DIE HEAVYFXZEITEN SIND VORBEI sojezhabichdasallesgroßgeschriebennamachtnix. Also wenn du ohne Chorus und Co im FXWeg auskommst is das ne Möglichkeit. Probiers einfach mal aus, Patchkabel in Send und Return und den Regler aufdrehen.

    Wenn noch was unklar ist schick mir doch mal deine Teflonnummer manchmal geht das so dann leichter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.13
  5. Aufeinsund

    Aufeinsund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kölner im Norden
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    34
    Erstellt: 26.03.13   #5
    Hab mir übrigenz gerade ein zweites Alchemisten Top gebraucht bei Piano Werner geschossen. So kann ich dann einen im Proberaum stehenlassen - praktisch und rückenschonend.

    Ist vielleicht auch mit dem Palmer PTINO ne interessante Nummer. Quasi 6 Kanäle dann!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wer bietet mehr???????????? RAUSCH!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.13
  6. Aufeinsund

    Aufeinsund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kölner im Norden
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    34
    Erstellt: 26.03.13   #6
    alchi.jpg So siehr er übrigens aus, mit der einen Box zuhause, die andere steht im Proberaum.
     
  7. Jack White 3

    Jack White 3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    929
    Kekse:
    9.041
    Erstellt: 26.03.13   #7
    ahhh - das mit dem FX-Kanal habe ich jetzt verstanden! Ich wusste nicht, dass man mittels des Lautstärkeregelers hinten ÜBER das normale Lautstärkeniveau hinweg anheben kann! Ich probier das das nächste mal im Proberaum mit dem Patchkabel aus! Bin seeehr gespannt! Wenn das gut klappt, dann setze ich auch nen Schalter dazwischen! Der Schalter muss dann ja ein IN und OUT haben (wegen Send und Return halt), kannst du hier was empfehlen???
     
  8. Aufeinsund

    Aufeinsund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kölner im Norden
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    34
    Erstellt: 26.03.13   #8
    ... kannst du hier was empfehlen ...

    im Prinzip alles was schaltet, sollte nur am Ausgang einen 1MOhm Widerstand (zur Masse) haben um die Schaltgeräusche zu minimieren. Ich hab meinem 2. Gitarristen nen alten Volumenschalter vom Musikding an seinen DSL 401 verpasst (gleiche Geschichte wie beim Bogner) klappt tierisch gut. Wenn du nur nen Schalter dazwischen haben willst musst du evtl. den Ausgang auf Masse schalten lassen wen der Boost aus sein soll, sonst brummt evtl der "offene" Kanal (so wie wenn n Kabel aber keine Gitte am Amp hängt) hab ich aber nicht ausprobiert, schadet aber nix, wäre dann wie ein SilentPlug geschaltet. D.h. das Signal wird einmal (ein) durch den Schalter zum Ausgang geführt und einmal (aus) gegen Masse, nicht einfach nur ins Leere. Wie gesagt, ich benutze zZ nen Looper dafür, den ich ansonsten nicht brauche.

    Du könnest dazu die Schaltung vom Volumen Schalter ohne Poti (nicht anschließen) benutzen oder besser noch den A/B Umschalter (d.h. Send -> In -> A -> Return und den B nicht belegen) dann hättest du sogar zwei LEDs die dir den Betriebszustand anzeigen. Schick ich glaube das mach ich selber auch. und gleich für Clean/Crunch mit.

    Wenn du beides machen willst machs in ein Gehäuse, kann man besser aufm Board befestigen Typ B oder BB würde ich nehmen die Blechgehäuse find ich zu teuer oder nicht schön. Vielleicht noch das Teko 4BTEKO 4B.

    Als Kabel würde ich übrigens ein hochwertiges Stereokabel verwenden und dann am Schalter viell. auch nur ne StereoBuchse. Verringert den Kabelsalat schon mal um eins. Vielleicht auchn 5x Kabel (dann auf XLR) und dann den Clean/Crunch (Achtung nicht auf Masse legen!!!) da mit laufen lassen.
     
  9. Aufeinsund

    Aufeinsund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kölner im Norden
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.04.13   #9
    Die Clean/Crunch - Mod Step by Step

    mit viele bunte Bilders

    http://www.musiker-board.de/members/226865-albums4506.html

    weil sie hier zZ nicht angezeigt werden bitte auf die Reihenfolge achten, das erste Bild erscheint erst an 5. Stelle (sind von 1-8 durchnummeriert)



    NIX IM AMP ANFASSEN WENN DU DIR NICHT SICHER SEIN KANNST,
    DASS DA KEINE T Ö T L I C H E SPANNUNG DRAUF IST!!!!



    1. Den Clean/Crunch - Schalter von innen identifizieren. Nur die beiden unteren Kontakte, die nach außen liegen sind sinnvoll (2 + 3). Die giltz nachher mim Käbelschen zu versehen. Was für eins ist relativ egal. Ich habe hier ein altes Telefonkabel verwendet. Das Kabel soll ja nur den Kontakt (wie der Schalter auch) kurzschließen, d.h. Eine Verbindung herstellen, den Kontakt brücken, wie immer ihr das auch gerne ausdrückt. Hier läuft kein Audiosignal sondern ein Relais wird geschaltet.
    Den Anhang 272245 betrachten



    2. Sinnvoll istz das Kabel von der Eingangsbuchse zum Board zu entfernen. Gibtn bischen mehr Platz für den Lötkolben. Dann einfach die zwei Kabelenden an die Kontakte löten (2 + 3).

    Den Anhang 272246 betrachten


    3. Das Kabel von der Eingangsbuchse wieder befestigen (sonz gipz nachher kein Saunt).

    Den Anhang 272247 betrachten


    4. Bohrt ein Loch für eure Kinkenbuchse (ihr könnt auch XLR oder sonnst was nehmen). Darauf achten, dass die offene Seite vom Amp nach unten zeigt. Dann gibt's nachher weniger Metallspäne aus dem Inneren zu entfernen. Eine andere Möglichkeit ist auch n Stück Gafa von innen dagegen zu kleben, versaut nur gerne auch den Bohrer. Nach dem Bohren AKRIBISCH alle Metallspäne entfernen. Ihr wollt die beim Betrieb nicht im Amp haben - garantiert.

    Den Anhang 272248 betrachten Den Anhang 272249 betrachten


    5. Klinkenbuchse (unbedingt eine Kunststoffbuchse verwenden, um einen möglichen Massenkontakt mit dem Amp auszuschließen!) einsetzen und (weil, dann kamman jedes Gittarrenkabel verwenden) die Kontakte 1 und 3 anlöten.2 bleibt frei.

    Den Anhang 272250 betrachten Den Anhang 272251 betrachten

    6. Beschriftung nich vergessen - is sone Unart bei Selbstgebasteltem.

    Und nicht vergessen: keiner der Kontakte darf mit der Amp-Masse in Berührung kommen, da der Amp sonst immer zwischen Gold und Mercury umschaltet. Wie lange das Relais das mitmacht weis ich nich - könnter ja ma ausprobian und postn.

    Den Anhang 272252 betrachten

    Damits funzt muss der Schalter vorne auf Clean stehen.

    So viel Spaß mit der Mod und nich vergessen:
    NIX IM AMP ANFASSEN WENN DU DIR NICHT SICHER SEIN KANNST,
    DASS DA KEINE T Ö T L I C H E SPANNUNG DRAUF IST!!!!


    Im Prinzip sollten so auch andere Funktionen, die nur auf dem Frontpanel schaltbar sind ähnlich umgeleitet werden können. Wird wohl gerne auch mit dem Tab-Taster gemacht, is mir aber zu aufwendig. wer die Schaltpläne sucht: http://elektrotanya.com/line_6_alchemist_sm.pdf/download.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.13
  10. Aufeinsund

    Aufeinsund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kölner im Norden
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    34
    Erstellt: 09.04.13   #10
    Ich hab mal ne mp3 von Clean/Crunch mit umschalten (wegen Knax) gemacht. Außer wenn das Umschalten in eine (un-)hörbare Spielpause fällt hörtmanmaganix.:great:

    Alchimist CleanCrunch Footswitch.jpg

    Wenn mir einer sacht wie ich die Datei hier reinstelln kann könnta auch was hörn (oder ne PM schicken):

    Nämmich:
    PRS Mira mit 2x SD P-Rails P90 Mittelposition (lieb ich zZ) über Alchemist Head 6L6 mit FußschalterMod für Clean/Crunch über leicht unterdimensionierte geschlossene Box mit EVM 12S, aufgenommen mit Zoom H2 in ca 1,30 m Abstand (sonst übersteuert der Eingang - der Alchi is ja schweinelaut).
    un mich :bad:

    - das Hauptgeräuch, dass man beim Umschalten auf der Aufnahme hört, ist der Fußschalter selbst, da das Mikro doch recht nah dranstand.

    - - - Aktualisiert - - -

    Achtungx: Neuer Link zur Fotostrecke

    Die Clean/Crunch - Mod Step by Step

    mit viele bunte Bilders

    bei gedem Bild is auch nochma die Beschreibelung

    http://www.musiker-board.de/members/226865-albums4508.html

    jetzt in richtiger Reihenfolge
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 09.04.13
  11. Aufeinsund

    Aufeinsund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kölner im Norden
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    34
  12. Aufeinsund

    Aufeinsund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kölner im Norden
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    34
    Erstellt: 27.04.13   #12
    So liebe Alchis,



    ich hab meine (vorläufige) Schaltzentrale fettich! :D


    Die kann zwei Dinge mehr als die Bogner-Leiste, nämmich:


    1. Zwischen Clean und Crunch schalten.



    2. Den FX-Weg fürn Solo-Boost missbrauchen bei gleichzeitigem Abschalten des Delays (sofern an) und umschalten auf den Mercury-Kanal. (nich wundern: der FS hat hier ne Farbwechsler LED)



    Als FS habe ich einen "alten" JVM-FS mit zwei weiteren Schaltern versehen, die jeweils eine/zwei Status-LEDs bekommen haben. Die Verbindung und Stromversorgung erfolgt über ein 9poliges SUB-D Kabel. Leider funzt das mit der Stromversorgung der Effektgeräte nich so wie ich das gerne hätte, da kommt immer ein hohes Pfeifen mit drauf, dass irgendwie mit der Stromversorgung zusammenhängt. Vielleicht muss ich da nen Trenntrafo zwischensetzen oder so.


    http://www.musiker-board.de/members/226865-albums4540-picture275916.html

    http://www.musiker-board.de/members/226865-albums4540-picture275915.html


    Die Bbox ist mit Netz-Ein- und Ausgang versehen. Ein 9V 1000 mA Netzteil tut darin seinen Dienst und versorgt die Relais (ja, brauchen eigentlich 12V, tuns aber mit 9V genauso), LEDs und den G-Lab-Alchemisten-Adapter mit Strömung.

    Für die Bbox habe ich einen Schaltplan zur Orientierung gemacht.

    http://www.musiker-board.de/members/226865-albums4540-picture275914.html


    Ja ich habs auch schon gesehn: Chanal schreibt man eigentlich Channel, dafür is abba fettich. Wer noch mehr Fehlach findet darf sie behalten, einrahmen und sich übers Bett hängen.

    Nächstes Projekt wäre: Den Solo-Boost unabhängig vom Kanal schaltbar zu machen und das Delay zu- oder abschaltbar zu haben. Hatte ich erst vor, ging mir aber dann doch zu sehr durcheinander. Auf jeden Fall muss ich die Bbox noch so moden, dass beim Einschalten des Mercury das Delay abgeschaltet wird.


    Tip zu den Blauen LEDs: die brauchen mindestens 10kOhm Vorwiderstände, da sonst ABSOLUT zu hell.


    So wer sich dran machen will: viel Spaß beim basteln. Postet Verbesserungsvorschläge, vor allem fürn Solo-Boost.



    G-Lab Alchemisten Kabel:


    As a result of cooperation with our customers we present the list of G LAB cables and adapters which enable to control amps by G LAB controller.

    BRANDAMP MODELSTYPE OF CONNECTION
    BOGNER ECSTASY 101 BMAC-4.4 for BOGNER ECSTASY 101B AMP
    ALCHEMIST G LAB CABLE
    » details
    The Cable enables to control over the BOGNER ALCHEMIST functions (SELECT CHANNEL, BOOST, DELAY, REVERB). The SW1&2 and SW3&4 marked endings of the cable should be connected to proper outputs of the G LAB GSC or MGC-6 controller. The other XLR type ending should be connected to the FOOTSWITCH amp input. Power supply connector should be connected to 9V DC power source (e.g. to one of the GSC-2 or GSC-3 9V DC power supply connector). Power consumption is 40mA.

    Product code: 00875

    von: http://www.glab.com.pl/accessories

    schnell und günstig bei: http://pedaler.eu/webshop/catalog/p...d=716&osCsid=3375358904660786f7a284d34d499364
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.13
    2 Person(en) gefällt das.
  13. Aufeinsund

    Aufeinsund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kölner im Norden
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.05.13   #13
  14. Aufeinsund

    Aufeinsund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kölner im Norden
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    34
    Erstellt: 17.07.13   #14
    He Leudde,

    nu spiel ich den Alchi ja schon n paar Tage und irgendwie habe ich NIE den Mercury ohne Punch benutzt, weis auch nich warum.
    Aber der geht ja ab wien Zäpfchen. Ich hab ja immer mit dem Crunch Kanal gebastelt und war nie so zufrieden, weil er immer gerne etwas (sehr) scharf klingt. Da bau ich doch glatt ne neue Schalte für und mim Daniel D. davor - Mannomann

    Nur ma so als Tip
     
  15. Cobain86

    Cobain86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    199
    Erstellt: 21.08.13   #15
    Klasse Anleitung, werd ich auch mal einbauen wenn meiner endlich wieder richtig funktioniert.

    aktuell habe ich das problem das der Gold channel sehr dumpf und basslastig klingt. ebenso geht im gold der bright swithc nicht bzw. bringt keinen nennenswerten sound unterschied mehr.

    Händler und Hersteller können nach erstem einsenden nichts finden. jetzt schick ich den amp zum 2. mal ein.
     
  16. Jack White 3

    Jack White 3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    929
    Kekse:
    9.041
    Erstellt: 21.08.13   #16
    Liegt dein Alchemist noch in der Garantiezeit?
     
  17. Cobain86

    Cobain86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    199
    Erstellt: 21.08.13   #17
    ja t-man garantie
    ein jahr hat er noch
    gekauft am 20.08.2011
     
  18. Jack White 3

    Jack White 3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    929
    Kekse:
    9.041
    Erstellt: 21.08.13   #18
    Na dann bist du ja erst mal noch auf der sicheren Seite - abwarten was passiert! Wenn der Support von Line6 es nicht auf die Kette kriegt, dann geht ja vllt. sogar zum Reinhold? ^^ (...wobei, ob der sich mit seinen "Low-Budgte-Amps" noch auseinander setzen will??? - nicht falsch verstehen: finde den Alchemist selbst total super!)
     
  19. Cobain86

    Cobain86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    199
    Erstellt: 21.08.13   #19
    ja und wenn die es nicht hinbekommen

    bogner selbst macht da nix - die haben die sparte an line6 komplett abgegeben. bogner will damit nix zu tun haben und die haben auch die alchemist serie vom markt genommen.
     
  20. Aufeinsund

    Aufeinsund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kölner im Norden
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    34
    Erstellt: 08.09.13   #20
    Hi ersma (und danke für die Blumen):great:,

    kann ich von Reini aber nich verstehen - isn klasse Amp das LineSEX den vom Markt genommen hat - na ja

    aber sach ma, im Goldkehlchen keine Höhen und zuviel Bass, da is definitiv was kaputt, muss ja nich viel sein.

    Also nach Ablauf der Garantie würde ich das Teil niemals an die Line6 Jungs geben, die ham da nämmich keine Ahnung von. Röhren sind denen immer noch suspekt.

    Ühbrignz: der vielgepostete Schaltplan, den gipz bei mir oder: http://www.bmamps.com/Schematics/Miscellaneous/line_6_alchemist_sm.pdf

    keep on soldering
     

Diese Seite empfehlen