Can - Sammelthread

von Finalstrike, 07.09.11.

  1. Finalstrike

    Finalstrike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.09
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 07.09.11   #1
    "Can war eine Band aus Deutschland, die mangels eindeutiger stilistischer Zuordnungsmöglichkeiten am ehesten als Rockband kategorisiert werden kann, obwohl die Bandmitglieder immer behaupteten, keine Rockband zu sein und tatsächlich auch kaum spezifische Merkmale des Rock in ihrer Musik zu finden sind. Sie gilt dennoch als eine der innovativsten und einflussreichsten Krautrock- bzw. Psychedelic-Rock-Bands." - Quelle: Wikipedia, Artikel Can

    Can - 1972.jpg

    Ich habe diesen Thread hier erstellt, da ich keinen anderen Thread über die Band gefunden habe. Die Band ist in ihrem eigenen Land kaum bekannt was man auch bei Wikipedia sehen kann wenn man den deutschen Artikel und englischen Artikel vergleicht. Can hat mit ihrer Musik unteranderem Radiohead (Die das Lied "Thief" Live gecovert haben), The Mars Volta und Sonic Youth insperiert haben. Die Band gilt auch neben Kraftwerk und Scorpions zu den weltweit erfolgreichsten Bands aus Deutschland.

    Am meisten haben mir die Alben: Monster Movie (1969), Soundtracks (1970), Tago Mago (1971) und Delay 1968 (1981) gefallen.

    Ich wollte nun euch fragen was ihr von der Band haltet. ;)
     
  2. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    16.208
    Erstellt: 07.09.11   #2
    Can ist eine meiner Lieblingsbands. Ich finde die hypnotischen Grooves faszinierend, die rhythmischen Landschaften, die die Band konstruiert, sind ohne Beispiel in der Musikgeschichte. Besonders mag ich "Soon Over Babaluma" und "Saw Deluxe". Schön, dass es außer mir auch noch andere Can-Fans gibt.
     
  3. Finalstrike

    Finalstrike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.09
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 08.09.11   #3
    Da kann ich dir vollkommen zustimmen. Die Trommeln in "Soon over Babaluma" vorallem im Stück "Splash" sind meiner Meinung nach total gelungen. Einfach eine schöne Musik, welche ich mir fast jeden Tag anhören kann. Was ich einfach Schade finde wie erwähnt das Sie heutzutage so dermaßen unbekannt sind. Ich kenne kaum Can-Fans hier in Deutschland im Ausland sieht das schon anders aus. Die Einflüsse von Can sind finde ich fast überall hörbar :cool:
     
  4. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    16.208
    Erstellt: 09.09.11   #4
    In England sind die riesengroß. Ich bni eigentlich nur auf Can gestossen, weil unser Proberaum auch in Weilerswist war. in der Nähe der Studios. Der Liebezeit war auch ni den 90ern mal da, unser Drummer hat ihm in Supermarkt getroffen. Was Jaki gekauft hat, weiss ich nicht mehr, wir brauchten Bier :-)
     
  5. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.067
    Erstellt: 25.01.14   #5
    Allerdings!
    Ich habe letzte Woche Jaki Liebezeit mit Burnt Friedman (aus der gemeinsamen CD-Reihe: Secret Rhythms) zusammen auf der Bühne gesehen!!! D.h. nur Electronics + Drums!
    Eigentlich in dieser Zweifach-Besetzung total minimalistisch und trotzdem total magisch. Vom Stil her eigentlich Clubmusik, nur viel besser! Jakis Rhythmen haben micht total umgehauen, und er hat es nicht mal nötig gehabt, als Drummer mit den Füßen zu spielen.
    Die ungeraden Rhythmen haben extrem gegrooved und dabei - durch die monotone Wiederholung mit trotzdem immer kleinen Variationen, durch das extrem exakte Spiel mit den ganz eigenen Betonnungen, durch die tatsächlich schwer mitzählbaren und trotzdem klaren Rhythmusstrukturen - tatsächlich eine extrem hypnotische und magische Wirkung erzeugt. Das habe ich in dieser Form und Intensität bisher noch nie live erleben können!
    Für mich mit einer der größten Drummer, und mit seinen 76 Jahren immer noch absolut souverän!
    Ich finde, er ist rhythmisch der Zeit immernoch meilenweit voraus!

    Gruß
    Primut​
     

Diese Seite empfehlen