1. Die wichtigsten Infos zum neuen Forum:
    F.A.Q. - mehr gibt's im Bereich Talk, Feedback

Carbonbogen

Dieses Thema im Forum "Instrumente und Zubehör [Strings]" wurde erstellt von Vueltas, 27.08.2010.

  1. Vueltas

    Vueltas Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2006
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    129
    Möchte an dieser Stelle nur einen Tip geben: Habe mir vor ca. 2 Monaten einen Carbonbogen von Tononi gekauft (der für 399 Euro) und bin extrem zufrieden damit. Zum Vergleich hatte ich einen 100 Euro teureren Holzbogen, den ich sofort wieder aus der Hand gelegt habe. Super Handling, schöner Ton, leichtes "Springen". Hatte den Bogen bei meiner Lehrerin gesehen, die Berufsgeigerin ist und vollkommen zufrieden mit dem Tononi ist.

    http://www.tononi.de/boegen.html

    Viele Grüße
    Katrin
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2010
  2. Vali

    Vali Vocalmotz

    Registriert seit:
    02.2006
    Beiträge:
    3.719
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Kekse:
    19.887
    Interessanter wärs gewesen, wenn du als Vergleich einen 400€ Holzbogen gehabt hättest. Dass der 100€ Bogen im Vergleich nicht so toll war, wundert mich überhaupt nicht. Aber die Carbonbögen sollen angeblich auch immer besser werden. Eine Geigenkollegin von mir hat sich zu ihrer E-Geige nen Carbonbogen gekauft und ist auch zufrieden. Genaueres kann ich dazu aber nicht sagen. Außer dass ich beim Bogenkauf mindestens 5 Bögen beim Geigenbauer teste, denn der teuerste ist nicht zwangsweise der passende für die eine Geige. Trotzdem Glückwunsch zum neuen Bogen.
  3. Vueltas

    Vueltas Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2006
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    129
    Hallo,
    ich hatte geschrieben, dass der Holzbogen 100 Euro teurer war als der Carbonbogen, also 500 Euro gekostet hat. Und der Carbonbogen hat den Holzbogen um Längen geschlagen.

    Gruß
  4. Vali

    Vali Vocalmotz

    Registriert seit:
    02.2006
    Beiträge:
    3.719
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Kekse:
    19.887
    Ah, sorry! Hab die zwei kleinen Buchstaben überlesen :o Dann passt das ja. Besagte Kollegin erzählte mir auch, dass die weitaus günstigeren Carbonbögen inzwischen mit Mittelklassebögen mithalten können. Vielleicht ist ihrer sogar von dieser Marke. Danke für den Tipp!
  5. Vueltas

    Vueltas Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2006
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    129
    Kein Problem ;)
    Ich hatte übrigens auch den bekannten Carbonbogen Carbondix in der Hand, der zum Notfall-Ersatzbogen degradiert wurde. Der ab Werk aufgezogene Bezug ist nicht gerade gut, will aber auch derzeit nicht 60 Euro für einen Neubezug mit gutem Roßhaar investieren. Der Tononi ist natürlich eine ganz andere Liga. Von diesem hatte ich mir übrigens zwei zur Ansicht schicken lassen, die durchaus leicht unterschiedlich waren. Nach ausgiebigem Testen (sehr kulante Inhaber bei Tononi), entschied ich mich für den jetzigen. Er spielte sich einfach am Besten. Klare Kaufempfehlung.

Diese Seite empfehlen