Cello mit dem Flugzeug

Dieses Thema im Forum "Instrumente und Zubehör [Strings]" wurde erstellt von Caputo, 19.10.2009.

  1. Caputo

    Caputo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Hallo zusammen,

    ich möchte ein Jahr lang mein Zivi im Ausland machen. Ich möchte auch das Cellospielen nicht aufgeben.
    Da ich mit dem Flugzeug fliegen musst, habe ich aber ziemliche Angst vor dem Transport.
    Mein Cello ist nur in einem billigen GEWA Kasten.

    -> Frage: Hat jemand schonmal sein Cello oder auch Bass mit dem FLugzeug transportiert?!
    Wie macht man das am besten? Was wird das kosten? Und bauche ich dazu einen extra Kasten, weil in der Höhe ja eine ziemliche Kälte härscht bzw. das Cello wird sich sicher verziehen!?

    Vielen Dank,

    Caputo
  2. SMaus

    SMaus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Ich kann leider nur zum Thema Temperatur etwas beitragen.
    Solange Du Dein Cello nicht per Dachgepäckträger transportierst, wird es keine großen Probleme geben, denn die Frachträume sind in der Regel beheizt.
  3. MetalCellist

    MetalCellist Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Konstanz
    Kekse:
    405
  4. topo

    topo HCA Recording

    Registriert seit:
    07.2004
    Beiträge:
    7.406
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Kekse:
    14.101
    Man sollte beachten, dass es inzwischen viele Fluglinien gibt, die sehr streng auf Übergepäck reagieren. Zum Teil dürfen Gepäckstücke nicht schwerer als 20 kg sein, da es Vereinbarungen mit Gewerkschaften gibt, die es untersagen, dass die Gepäck Mitarbeiter mehr als 20 kg am Stück tragen. Es sind zwar 2 Gepäckstücke erlaubt, aber eben nur je bis 20 kg.

    Weiterhin stellt ein Cello im Flug Gastraum ein ernst zunehmendens Risiko für die anderen Mitreisenden da (Turbulenzen). Da würde ich mich als Flug Gast beschweren............. :eek:


    Topo :cool:
  5. zimtkeks

    zimtkeks Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    195
    wirst n cello warscheinlich auch nich mit innen gastraum nehmen dürfen....außer vielleicht business class
  6. Caputo

    Caputo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Also ist das ganze doch bescheuerter als ich dachte. :mad:
    Kann mir selbst auch kaum vorstellen, dass so ein Cello in den Personenraum darf.

    Anderseits was sollte man denn da für ein Koffer verwenden!? So ne Holzksite geht ja wohl kaum...
  7. klaatu

    klaatu Moderator OT/Politik

    Registriert seit:
    11.2006
    Beiträge:
    6.140
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Kekse:
    54.223
    Das einfachste wäre in so einem Fall, sich bei einer Fluggesellschaft zu erkundigen, statt aufgrund eines Forentipps mit dem Cellokasten an der Gangway umdrehen zu müssen.
  8. miss kathy

    miss kathy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    865
    Für den Fall gibts besondere Flightcases, die über entsprechende Temperaturisolierung und Stabilität verfügen... wiegen mittlerweile ca. 9kg (was in diesem Fall recht wenig ist;) ), kosten allerdings ein kleines Vermögen (Flightcase von Gill bei ca. 1,2k :o )... könnte mir aber durchaus vorstellen, dass man sowas vllt auch irgendwo ausleihen kann..
  9. trf414

    trf414 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    also ich kann jetzt nicht direkt was zum thema cello beitragen, aber mein bruder hatte schon mal das selbe problem mit einer ziemlich teuren gitarre.


    Also das beste was du machen kannst ist, dass du dir auf jedenfall erstmal nen ordentlichen kasten besorgst.das wirst du früher oder später so wie so machen müssen, wenn du lange daran freude haben willst.Hier gilt vor allem darauf zu achten, dass dieser kasten solide verschlüsse hat. Am besten du suchst mal nach nem gebrauchten kasten. (Die ultraleichtmodelle sind gesetz dem fall, dass du nicht arm werden willst in sachen stabilität nicht wirklich zu empfehlen!)
    Wenn du nen Ordentlichen kasten hast, dann würd ich ihn auf jedenfall noch nen bischen mit mit paketklebeband oder so was ähnlichen umwickeln um alle eventualitäten auszuschließen.

    Wenn du das erstmal alles hast, dann kannst du das cello bei der fluggesellschaft auch gesondert als zerbrechliches gepäck anmelden. Ich weiß grad nicht wie viel das kosten aber es ist bestimmt billiger als nen ganzes flugticket (das hat mein bruder damals mit der gitarre auch gemacht).
    Eigentlich dürfte das auf diesem Weg kein problem sein.
    Die ganzen großen Orchester fliegen ja auch immer durch die ganze welt mit ihren teuren instrumenten und es it anscheinend kein ding.
  10. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2005
    Beiträge:
    2.821
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Kekse:
    1.187
    Da bleibt wohl nur noch ein Flightcase, notfalls mit Klimaanlage. Sonst günstiger diese:

    Anhänge:

  11. miss kathy

    miss kathy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    865
    @slaytalix: das ist oben erwähntes Case, günstig ist für mich etwas anderes;)


    siehe oben genannten Preis => da ist Flugticket wohl doch preiswerter; Mitnahme von Gitarre ist ein bisschen was anderes, da man diese noch im Passagierraum deponieren kann..

    Was "die ganz großen Orchester" anbelangt: für die ist es tatsächlich kein Ding, wer mehrere Millionen in einzelne Instrumente investieren kann wird diese wohl auch kaum in ner GEWA-Tasche im Ryanair-Frachtraum transportieren;)

Diese Seite empfehlen