Controller für pc Programm

Dieses Thema im Forum "DJ Programme" wurde erstellt von cazal, 17.01.11.

  1. cazal

    cazal Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.04.09
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Hi Leute!

    Ich will mir das dj'ing über pc anfangen und brauch jetz natürlich nen Controller.
    Es geht dabei in erster Linie um scratching, falls das ne Rolle spielt.

    Da ich mit gut vorstellen kann dass da auch ziemlich viel Mist-Geräte im Umlauf sind, frag ich lieber mal nach welche Controller ihr mir empfehlen könntet.

    Er soll zwar möglichst günstig sein, aber dennoch eben auch was taugen...

    Danke schon mal ;)
     
  2. guinness

    guinness Mod Emeritus

    Registriert seit:
    07.09.05
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    2.541
    Für's Scratchen? Keinen Controller, sondern Plattenspieler.
     
  3. polynom

    polynom Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    13.11.10
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    -238
    oder alternativ denon cd player mit aktiven tellern. dn-s 3500 waere optimal. natuerlich machen plattenspieler mit timecode viel mehr spass!

    moeglichst guenstig ist 'ne bloede angabe, entweder geld investieren oder lieber gleich sein lassen.
     
  4. cazal

    cazal Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.04.09
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Hab an diversen stellen gehört dass der vci 100 ziemlich gut dafür zu gebrauchen sei.
    Hab jetz aber auch schon n paar Videos gesehen wo Leute mit dem thyphoon von vestax schon ziemlich ab gehen.
    Also gehen tut's scheinbar.... Auch ohne venyl

    Die Preisklasse vom thyphoon würde mir für den Anfang auch reichen. Kennt ihr da noch gute alternativen??

    Ach und zu dem Thema "wenn du nicht gleich am erstan Tag 3000 Euro investieren willst, dann lass es lieber gleich bleiben" - um Autofahren zu lernen hab ich mir auch nicht gleich nen neuen Mercedes geholt....
     
  5. polynom

    polynom Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    13.11.10
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    -238
    Daraus schlussfolgere ich, dass du ein armes Glied des Systemes bist, das selbst nicht realisiert hat,
    dass es ein Mitglied ist.

    Du musst dir erstmal klar werden, was du ueberhaupt anstellen willst, wenn du lediglich etwas anfaengst
    um hinter sagen zu koennen:"hey mother'uckers, look at me. i'm a noobish dj.", kannst du es schon direkt
    lassen. Wir haben auch kein Problem dir guenstiges Equipment zu empfehlen, da kann dir sogar elevator helfen,
    aber dann bist du nach zwei Wochen angepisst, da das Equipment voellgier Muell ist. Desweiterem kauft jeder,
    der billig kauft zwei mal. Somit lohnt es sich mehr, teuer zu kaufen, oder wenn die Summe nicht explodieren soll,
    gebraucht zu kaufen um einmal Spass zu haben, aber damit auch dem Equipment, falls man sich umentscheidet,
    aus welchen Gruenden auch immer, noch ein Wert gegenueber steht.

    Belege ich dir das an einer high fidelity Anlage:
    Peter moechte sich solche eine Anlage kaufen, steht nun in einem serioesen Laden vor einigen Geraeten
    und schaut sich welche an, unteranderem ist der Laden sogar so gut, dass dieser Geraete von Rotel (ein
    sehr guter Hersteller in dem Segment) anbietet. Peter haette natuerlich gerne eine Anlage von Rotel,
    beschliesst sich dennoch aufgrund des Preises jedoch noch einmal im Mediamarkt vorbeizuschauen. Dort
    sieht Peter Geraete von X4-Tech (billiger schrunz aus China) die nur ein siebtel Kostet. Beim Kauf eines
    Tuners, CD Players und Verstaerkers kommt er bei X4-Tech auf eine Summe von 250 Euro. Bei Rotel
    allerdings auf eine Summe von knapp 2000. Deshalb entscheidet sich Peter fuer die X4-Tech Anlage. Nach
    drei Wochen hat Peter Probleme mit dem CD Player und laesst den einschicken und bekommt, da sich fuer
    den Hersteller die Reparatur nicht lohnt ein neues Geraet. [Passiert mit Verstaerker und Tuner bestimmt auch].
    Nun nach zwei Jahren ist die Gewaehrleistung des Haendlers vorrueber. Der Hersteller gibt ohnehin nur 1 Jahr
    Gewaehrleistung um Kosten zu sparen. Nun geht der Verstaerker kaputt, was macht Peter als jemand, der in
    einer Konsumgesellschaft wohnt? Natuerlich ein neues Geraet kaufen. Die Endsumme summiert sich und die
    Zeit, die fuer die ganzen Fahrten zum Haendler aufgebracht werden muss, ist nicht einberechnet. Haette er
    sich eine Anlage von Rotel gekauft, haette er die Probleme nicht gehabt. Stattdessen haette er viel bessere
    Tonqualitaet, Verarbeitungsqualitaet, schoenere Geraete und neidische Blicke von den Kollegen kommen hinzu.
    Dass ein Geraet einen Defekt bekommt ist viel unwahrscheinlicher, sollte es dennoch passieren bringt man
    das Geraet zum serioesen Haendler zurueck, der natuerlich einen freundlichen und zuverlaessigen Kundenservice
    anbietet, somit kann sich Peter laestige Nachfragen oder gar Fristsetzungen, sollte der Haendler nichts machen,
    sparen. Kommt das Geraet dann zurueck, ist es repariert statt notduerftig geflikt. Desweiterem hat die Anlage
    von Rotel eine sehr lange lebensdauer. Das erste Geraet was schlapp machen wird ist der CD Player, da der Laser
    mit der Zeit verdreckt oder die Diode keine Lust hat weiterzuleben. Doch selbst ein Geraet mit defektem Laser
    hat noch einen schoenen Wert und laesst sich somit gut auf dem Gerbrauchtmarkt verkaufen, ohne dass grosse
    Frustration aufkommt.


    Ich denke du kannst daraus Schlussfolgern worauf ich hinaus moechte.

    Zu deiner Benz Geschichte, wenn ein Intelligenter Mensch kein Geld fuer einen neuen hat, kauft er sich einen
    gebrauchten, da er weiss, dass Benz im Gegensatz zu Toyota nicht die billigsten, sondern die zweitbilligsten
    Teile verbaut. Desweiteren weiss dieser, dass Benz einen guten Kundenservice anbietet. Reparaturen scheinen
    zwar auf den ersten Blick teurer zu sein, doch wenn man bedenkt, dass bei 7 min Arbeitszeit nicht 30 Minuten,
    sondern 10 Minuten berechnet werden, sind auch die Reparaturen kaum teurer. Desweiterem wissen die Leute
    was defekt ist (abgesehen davon, dass die gehobenen Klassen sogar in der Lage sind zu erkennen, welches der
    beiden Kennzeichenlichter vorne defekt ist. Wobei das schon arg craenk ist.) und was zu tun ist.
     
  6. cazal

    cazal Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.04.09
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    weisst du dass man mit dem thyphoon nicht scratchen kann, bzw er ne schlechte qualität hat, weil du schon mal einen hattest und er sich nicht richtig handhaben ließ, bzw das teil schon nach kurzem kaputt ging?

    oder mutmaßt du nur deshalb das es nix taugen kann, weil das dann nicht in deine lebensphilosophie passt???



    und das nur um deine welt mal n bischen auf den kopf zu stellen:
    n bekannter von mir hat sich vor einiger zeit einen nicht all zu alten, jedoch gebrauchten BMW gekauft. er hatte innerhalb des ersten jahres ca 5000 euro an reparaturkosten rein gesteckt und es hat kein ende genommen.
    also hat er diesen verkauft und sich nochmal einen gebrauchten BMW gekauft. Dieser hat nach ca 2-3 monaten während der fahrt ohne nachvollziehbaren grund zu brennen an gefangen.....

    mein erstes auto war ein hyundai. ich hatte ihn ca 1,5 jahre und hatte nicht eine einzige außertourliche reperatur....

    was lernen wir darauß: manche sachen sind oft qualitativ besser, obwohl sie nicht für viel geld und unter großem namen verkauft werden ;)


    und deshalb frag ich nach, welche erfahrungen leute mit bestimmten produkten gemacht haben, und nicht ob in der regel teuere sachen besser sind als billige....

    also wenn du mit irgendwelchen controlern erfahreungen gemacht hast, wär ich dir dafür dankbar ;)
     
  7. polynom

    polynom Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    13.11.10
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    -238
    Oder habe ich sogar noch gar kein Urteil bezueglich des typhoons gefaellt?


    Es gibt da etwas tolles, das sich Gewaehrleistung nennt, wer ohne kauft ist selbst schuld.



    Ich uebersetze:
    Laut cazal mache hercules gutes equipment, einzig und allein dadurch begruendet, dass billige sachen, die von einer nicht etablierten firma produziert werden, qualitativ besser seien.

    Bei vestax bist du schon mal richtig, ich empfehle dir dennoch den VCI-100, der typhoon geht zu stark in richtung spielzeug.
     
  8. cazal

    cazal Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.04.09
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    ganz genau, denn die Welt ist nur entweder schwarz oder weiß, was anderes existiert nicht (Vorsicht Ironie ;) )

    Aber um nochmal auf den Punkt zu bringen was ich mein: nur weil BMW sich im allgemeinen bewährt heißt es nicht dass man damit grundsätzlich immer besser fährt.
    Und nur weil Hyundai ne billig Marke ist, kann man durchaus auch mal n Auto erwischen das trotzdem was taugt...


    Hey, du wirst dich doch nicht etwa doch noch zum eigentlichen Thema äußern?! :D
    danke dafür ;)
    was sind denn in der Praxis die Unterschiede vom thyphoon zum vci 100?
    Also wie gesagt, es geht mir in erster Linie um's scratchen.
    Beim thyphoon is ja scheinbar auch schon ne soundkarte drin (die wahrscheinlich nicht die beste sein wird, aber immerhin)
    und ich hab auch schon n paar viedeos gesehen wo mit dem Teil schon n paar coole Sachen gemacht wurden...
     
  9. polynom

    polynom Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    13.11.10
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    -238
    scratchen tut man niemals mit VCI's!


    BMW ist mehr moechtegern // moechtegerntuerken marke.
     

Diese Seite empfehlen