Country Bass Sound /spieltechnick

Dieses Thema im Forum "Country, Bluegrass" wurde erstellt von Sergeant Rabbit, 07.07.06.

  1. Sergeant Rabbit

    Sergeant Rabbit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.07.06
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Gladbeck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.07.06   #1
    Hallo bin neu hier und spiel E-Bass
    und ich höre gerne Country musik, und will vieleicht auch eine country band machen, aber country musik hat ein bestimmten sound und eine bestimmte spiel teschnick.. die ich nicht weiss
    und ich suche schon seit längeren wie man country auf E-Bass spielt
    könnt ihr mir bitte helfen ?

    were sehr nett ;)
     
  2. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.01.05
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 07.07.06   #2
    Hi!
    Ja, da gibt es in der Tat gewisse Spieltechniken, die das ganze nach Country klingen lassen. Mir ist persönlich nur eine bestimmte bekannt (ich bin ein amateur am Bass), und zwar dieses "Schunkelbassspiel", wie ich es nenne. Wie genau man den Intervall zwischen beiden Tönen jetzt nennt, weiß ich nicht, da hab ich keine Ahnung von, aber ich weiß, was ich greifen muss! Da ich grad Zeit hab, und nicht weiß wie ich es sonst erläutern soll, machs ich mal ganz kompliziert und versuche es so gut ich kann...

    So, das geht folgendermassen: Nehmen wir mal an, die Gitarre spielt einen gleichmässigen Rhytmus mit den Akkorden C und D. Da spiel ich bei der bassbegleitung nicht einfach nur C und D dazu, sondern zum C spiel ich auf dem Bass dann ganz gleichmässig und immer im Wechsel C und G, das C spiel ich auf der A-Saite im 3. Bund und das G genau drübber, auf der tiefen E-Saite.
    Wenn die Gitarre dann zum D wechselt, spiel ich das D auf der A-Saite im 5. Bund und dazu dann das A auf der tiefen E-Saite. Da ich nich weiß wie man das vernünftig beschreiben soll weil ich sowas einfach aus dem Kopf mache und das nie irgendwo gelesen habe, klingt das jetzt vielleicht ein bisschen komisch, aber vielleicht weißt du ja was ich meine.

    Das hört sich dann so an, erstmal die Gitarre:
    http://rapidshare.de/files/25183785/Bassbeispiel_1.mp3.html

    Dann spiel ich das hier dazu auf dem Bass:
    http://rapidshare.de/files/25185110/gi.mp3.html

    Auf dem Griffbrett also folgendes:
    ---------------------------------------
    ---------------------------------------
    ----C---C---C---C---D---D---D---D----
    ----G---G---G---G---A---A---A---A----

    Mitr den anderen Akkorden geht es ganz genauso, ist ganz einfach! Das F spiel ich auch auf der A- Saite im 8. Bund usw.... weißt du wie ich es meine?
    So hast du eine wunderbare, schwungvolle Country- Bass begleitung! Diese Technik kannst du sehr oft bei den alten Johnny Cash Sachen hören, z.b. "Cocaine Blues"ist ein sehr gutes Beispielt.

    Der Johnny Cash Sound kommt dann im Übrigen so zustande, indem der Gitarrist (früher Luther Perkins, der Typ in meinem Avatar :), später dann Bob Wooten) fast dasselbe auf der E-Gitarre spielt, nur etwas anders, Luther Perkins hat diese Technik "erfunden" (durch verspielen :D) soviel ich weiß. Dabei handelt es sich um so eine Art "arpeggierte" Powerchords (weiß nich wie ich das beschreiben soll, ist n´ganz eigener Stil).

    Wie gesagt, es gibt hier bestimmt welche, die noch viel mehr können und das besser erklären können, vielleicht meldet sich ja jemand! ich hoffe aber erstmal dass es in groben Zügen rüberkommt!:)
     
  3. Sergeant Rabbit

    Sergeant Rabbit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.07.06
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Gladbeck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.07.06   #3
    jo danke aber dieses C,A,D,E hilft mir nicht weiter weil das sind bestimmt acords und ich ich spiele mit Bass Tabs
    Beispiel:
    e|----------------------------------------------------------------
    d|------4---------------------------------------------------------
    a|---2------5--7654---------------------------------------------
    E|--2-------------------------------------------------------------

    und ich hab mir dieses viedeo angesehen >>> http://www.youtube.com/watch?v=tliOFfQLcY8&search=country%20bass

    da sieht man einen bass song hört sich richtig geil an ...

    aber danke für die hilfe :)
     
  4. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.01.05
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 07.07.06   #4
    Erstmal: Du spielst mit dem Bass keine Tabs! Du spielst Noten! du spielst höchstens NACH Tabs, Tabs sind nur eine Art etwas aufzuschreiben, wie ganz normale Notenschrift nur eine Art!
    C,A,D,E usw. sind keine Akkorde, das sind ganz normale Noten auf deinem Griffbrett! :eek:
    A-Saite dritter Bund ist ein C, 5. Bund ein D.... sowas musst du halt schon wissen! Das hat mit Akkorden nichts zu tun!

    EDIT: Jo, der typ im Video macht im Grunde ganu das was ich meinte, ich hab nur die einfachste Art beschrieben.
    Also, wenn die Gitarre C und D spielt, dann musst du das spielen (ich schreibs mal als Tab):

    EDITIERT: Ich habs falsch aufgeschrieben, sorry, jetz isses richtig:
    -----------------------------------
    -----------------------------------
    ---3---3---3---3---5---5---5---5--
    -----3---3---3---3---5---5---5---5

    Das ist das was der Mann da spielt, nur in STARK VEREINFACHTER FORM!
     
  5. Sergeant Rabbit

    Sergeant Rabbit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.07.06
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Gladbeck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.07.06   #5
    toll dan kann ich es ja schon längst :D
    und das D,G,E,A keine ahnung brauche ich nicht :p
    wer brauch das schon ... :screwy:
     
  6. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.01.05
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 07.07.06   #6
    D,G,E,A sind Noten. Auf deinem Griffbrett. Ich hab meinen Beitrag oben nochmal editiert, lies ihn nochmal.
    Du wirst als Bassist in dieser Welt nicht weit kommen, wenn du nicht weißt wo auf deinem Griffbrett welche Töne liegen... und es gibt keine andere Welt als diese :D
     
  7. Sergeant Rabbit

    Sergeant Rabbit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.07.06
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Gladbeck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.07.06   #7
    lol der freund von meiner schwester kann keine noten oder was auch ihemer nur Tabs uhhh und kann gitarre und bass spielen und hat eigene band :p

    hm... gehör tuts auch ;)
    und ich weiss das ,das noten arten sind Pfff...
     
  8. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.01.05
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 07.07.06   #8
    Ja et mach ja sein, jung, klar kann man das ganze auch nach Tabs oder Gehör abwickeln, man kann auch über Rom fahren um von Hamburg nach Paris zu kommen.
    Wenn man sein Griffbrett kennt, weiß, wo die einzelnen Töne liegen (nach bezeichnung), dann hat mans viel einfacher.
    Dann sagt dir der Gitarrist nur noch "okay alter, das is alles in E, normaler Blues- shuffle", und du weißt bescheid.
    Ich hab auch Banderfahrung, und hab mir auch alles selbst beigebracht. Und ich kenne solche "spezialisten" am Bass die ihr eigenes Instrument nicht kennen. Mit so einem musste ich mich 12b Monate lang rumquälen, weil der immer zu allem Tabs brauchte. Dem konnte ich nich eben sagen "hör mal, 3 takte A, 3 takte D und dann wieder E"... da hat der dumm geguckt und nur gesagt: "Schreib ma bitte auf" oder ich musste es ihm (!), an SEINEM Instrument zeigen, dass ER kennen sollte! Das ist lächerlich gewesen.

    Daher weiß ich, dass man es sich unnötig schwer machen kann. Wenn man immer auf tabs angewiesen ist, dann hemmt das auf Dauer bestimmt ganz schön den kreativen Fluss....
     
  9. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.07.04
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 10.07.06   #9
    ich kann dem ganzen nur sowas von zustimmen. viel theoretischen kram braucht man nich wissen aber fürs zusammenspiel isses doch ENORM einfacher wenn man zumindest weiß wo welche noten liegen. da kann man nämlich auch mal was in ne andere lage verschieben oder sich mit anderen verständigen. es is nämlich bedeutend einfach zu sagen cdfg als 2. saite 3 bund, 3. saite 0. bund, 1. saite 1. bund, 1. saite 3. bund.

    und auch wenn du "nur" ;) bass spielst, solltest doch am besten auch akkorde oder zumindest powerchords beherrschen, da man so ganz einfach ne simple begleitung aus dem nichts aufbauen kann anstatt einafach nur den grundton zu spielen.

    cu
    robert
     
  10. Sergeant Rabbit

    Sergeant Rabbit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.07.06
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Gladbeck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 10.07.06   #10
    was akkorde sind weiss ich, aber was sind powerchords ?
     
  11. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.07.04
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 10.07.06   #11
    ich hoffe du weißt nich nur was akkorde sind sondern auch wie sie gehen.

    powerchords sind gewissermaßen reduzierte akkorde, die es beim gitarre spielen zb leichten machen.
    das heißt man spielt meist nur die drei tiefsten saiten eines barre akkords (vom grundton aufwärts gesehen). somit hat der powerchord kein geschlecht. ist also nicht dur oder moll. passt also (fast) immer. außerdem sind powerchords sehr leicht voneinander abzuleiten, da man sie nur auf der E und A saite verschieben braucht.

    Beispiele:

    e--------------
    h--------------
    g----------4--
    d--5-------4----
    A--5-------2----
    E--3-------------
    ....G..........H

    kannste beliebig auf diesen beiden saiten verschieben und hast immerhin schonmal mindestens einen ton mehr den du als bassist beisteuern kannst.

    trotzdem würde ich empfehlen auch noch die anderen töne der vollen akkorde udn naürlich vor allem skalen zu lernen.

    cu
    robert
     
  12. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.01.05
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 10.07.06   #12
    Das ist so aber falsch, Powerchords sind wie schon gesagt der "E" und "A" Akkord, die einfach auf dem Griffbrett in höhere Lagen transponiert werden können, das geschieht durch die "Barré"- Technik.

    Ein vollständiger Barré-Akkord sieht so aus (Beispiel "G"):
    ---3------------
    ---3------------
    ---4------------
    ---5------------
    ---5------------
    ---3------------

    Der ursprüngliche "E"-Akkord....

    ---0---------
    ---0---------
    ---1---------
    ---2---------
    ---2---------
    ---0---------

    ....wurde einfach in den 3. Bund verlagert, wobei man den Zeigefinger, den man bei der Barré-Technik über den gesamten Bund (in diesem Fall der 3.) legt, durchaus mit der Funktion eines Kapodasters vergleichen kann, nur ist man mit der "Barré"- Technik viel flexibler.

    Die sogenannten "Powerchords" sind nichts anderes als speziell für die Rockmusik vereinfachte Barré-Griffe, man benutzt meist nur noch 2 Finger, Zeigefinger und Ringfinger, und man greift und spielt nur noch die ersten drei Töne des Barré-Griffs, also nur die E, die A und die D- Saite, und zwar so (Beispielt wieder "G"):

    --------------
    --------------
    --------------
    ----5---------
    ----5---------
    ----3---------

    Alle anderen Saiten werden einfach nicht angeschlagen, so erhält man wie oben schon erwähnt halt geschlechtslose Akkorde, die weder Moll noch Dur sind, da die entscheidenden Halbtonschritte, die den unterschied zwischen Moll und Dur darstellen, einfach weggelassen werden.
     
  13. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.07.04
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 10.07.06   #13
    OHHHH FUCKKK!!!!

    Da war ich wohl etwas geistesabwesend. Habs geändert.

    sorry for that
    Robert
     
  14. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.01.05
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 10.07.06   #14
    Hab ich mir schon gedacht :D
    Hört sich aber witzig an, wenn man deinen ursprünglichen Vorschlag mal auf der Gitarre spielt :D
     
  15. wildcountry

    wildcountry Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Pirmasens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.06   #15
    Howdy,
    ich weiß nicht was dieses Geschrammel auf dem Vidoe mit Country zu tun haben soll.

    Ich bin zwar kein Bassist, habe aber seit 1971 selbst eine Countryband und keiner meiner Bassisten hat so einen Stuss gespielt.

    Hör Dir doch einfach mal Country-CDs an und achte mal auf den Bass.

    Gruß, Klaus
     
  16. wildcountry

    wildcountry Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Pirmasens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.06   #16
    Howdy,
    ich weiß nicht was dieses Geschrammel auf dem Video mit Country zu tun haben soll.

    Ich bin zwar kein Bassist, habe aber seit 1971 selbst eine Countryband und keiner meiner Bassisten hat so einen Stuss gespielt.

    Hör Dir doch einfach mal Country-CDs an und achte mal auf den Bass.

    Gruß, Klaus
     
  17. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.01.05
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 12.07.06   #17
    Ich glaub das is auch nich direkt als Begleitung gedacht, ich kenn mehrere Videos von Youtube.com in denen das gespielt wird. Scheint so ne Art Wettbewerb zu sein wers am schnellsten und saubersten spielen kann:screwy:
     
  18. Sergeant Rabbit

    Sergeant Rabbit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.07.06
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Gladbeck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 12.07.06   #18
    löl wen das nur so einfach were mit den bass drauf hören wen viele country Bands ein Kontrabass benutzen doll :D
     
  19. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.12.04
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 12.07.06   #19
    Also euch ist schon bewusst, dass das im Video nur ein Cover von einem Stu Hamm-Solo ist, welches Country-Bass heißt, oder?
     
  20. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.01.05
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 13.07.06   #20
    Ich hab kein Wort verstanden.

    Nein, deshalb haben wir ja auch ratlos reagiert. Stu Hamm kenn ich (noch) nicht, das ist einfach nur ein Bass- Solo? Erklärt zumindest warum es so hoch und schnell und ach ich weiß auch nicht gespielt wird :D
     

Diese Seite empfehlen