Deep Purple - Made in Japan - 1972

Dieses Thema im Forum "CD / DVD Reviews" wurde erstellt von Jogi`s Rockfabrik, 02.04.05.

  1. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26.07.04
    Beiträge:
    1.590
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Kekse:
    767
    Deep Purple - Made in Japan
    1972

    [​IMG]

    Recorded: 15,/16./17. August 1972
    Machine-Head-Tour, Osaka, Tokyo
    Music written: Blackmore, Gillan, Glover, Lord, Paice


    Vocals: Ian Gillan
    Guitars: Richie Blackmore
    Bassguitar: Roger Glover
    Keyboards: John Lord
    Drums: Ian Paice

    Tracklist:
    Highway star (6.42 min)
    Child in time (12.18 min)
    Smoke on the water (7.37 min)
    The mule (9.28 min)
    Strange kind of woman (9.52)
    Lazy (10.27 min)
    Space truckin` (19.53 min)


    Jeder, der sich mit Rock irgendwann mal in seinem Leben beschäftigt, kommt an diesem Live-Album nicht vorbei und wird sich zwangsläufig damit näher auseinander setzen müssen. Das hier beschriebene Album erschien 1972 in Form einer Doppel-LP mit o.g. goldenem Cover. Inzwischen ist auch eine remastered-Version käuflich, welche zusätzlich auf der 2. CD, kurz mit „The encores“ überschrieben, die zusätzlichen Titel „Black night“, „Speed king“ und „Lucille“ beinhaltet. Das wirkliche Original waren jedoch die Aufnahmen der genannten Trackliste.

    Die 1968 gegründete Formation Deep Purple befand sich für diese Scheibe als sog. Mark II auf Welttournee. Wer dieses Album verstehen will, muss sehr komplexe Musiktitel mögen. Es lässt die Frage offen, ob Deep Purple sich mehr an der Klassik oder am Blues orientieren wollten. Die Frage ist im Grunde genommen bis heute noch nicht aufgeklärt. Das Album strotzt vor Improvisationen, was man auch an den durchschnittlich 10-minütigen Songs vermuten kann.

    Unvergesslich der Orgelsound des John Lord und die Gitarrenriffs eines Richie Blackmore. Ein absoluter Höhepunkt stellt allerdings auch das Schlagzeugsolo „The mule“ von Ian Paice dar.

    Für mich ein absoluter Meilenstein in der Rockmusik, der mich seit ca. 30 Jahren musikalisch begleitet. Nie wieder wurden die Klassiker so grandios gespielt.

    10/10
     
  2. Duempi

    Duempi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    03.10.04
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    19
    die mutter aller live alben.
    wirklich geniales stück, ich hab die orginal platte zuhaus
    das einzigst doofe ist die sache mit dem platte umdrehen alle 15 min.
    allein schon die erste seite:highwaystar und child in time ist der maßen genial (sind irendwie beides mit meine lieblingslieder von DP)
     
  3. between*the*eyes

    between*the*eyes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    es gibt eine 3 fach cd mit allen 3 concerten, sprich:

    Deep Peurple Live in Japan

    cd1: Osaka 15th August 1972

    cd2: Osaka 16th August 1972

    cd3: Tokyo 17th August 1972

    für alle made in japan fans ein muss!!

    cheers
     
  4. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Kekse:
    1.697
    jo made in japan is für mich die beste live cd, die ich jemals gehört hab. muss bei 10/10 also absolut recht geben.


    weißte du wo man die mit den 3 cds herbekommt?? würd mich interessieren
     
  5. Kapuzineräffchen

    Kapuzineräffchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  6. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion

    Registriert seit:
    22.02.05
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    4.907
    Und das alles auf einer CD. Mehr geht ja (fast) gar nicht. Ist auf jedenfall eins meiner Lieblings Rockalben.

    Apropo Live: Bei Child in Time fällt bei 9:44 min ein Mikrofonständer um, kann man deutlich hören.:)
     
  7. Kapuzineräffchen

    Kapuzineräffchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Aber da drauf sind natürlich nicht alle drei Konzerte komplett enthalten,
    da fehlen auch Lieder
     
  8. JimmyPage

    JimmyPage Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16.09.04
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Heidelberg
    Kekse:
    230

    Geil, und ich dachte jahrelang das sei ein beabsichtigter Effekt :o ...
    Tja, man lernt eben nie aus


    Greez,
    JIMMY
     
  9. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Kekse:
    209
    die platte hat mien pa, is echt net schlecht, herr specht
     
  10. My_Friend_Jack

    My_Friend_Jack Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    26.05.05
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Zuhause, wo sonst?
    Kekse:
    748
    mir gings genauso :rolleyes:

    Made in Japan ist echt ein Wahnsinnsalbum; vor allem wenn man bedenkt, mit welch einfachen Mitteln das damals aufgenommen wurde.
     
  11. Kapuzineräffchen

    Kapuzineräffchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Gestern ist eine neue DVD von Purple aus genau dieser Zeit herausgekommen, hier. Quasi Made in Japan in Bild und Ton, sehr zu empfehlen. Das Hauptkonzert ist zwar "nur" in schwarz-weiß, aber das macht die ganze Sache fast noch authentischer. :cool:
     
  12. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    zuhause
    Kekse:
    1.085
    Ich habe diese CD leider nicht, aber dafür die Platinum Collection :)
    da sind bis auf The Mule alle Songs drauf!

    Child In Time fasziniert mich besonders, ihr größer Song!!!:great:

    Und achja, echt ne klasse Band!!! :D
     
  13. Yrr

    Yrr Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.09.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ranstrop an de Lipp
    Kekse:
    10
    Auf der "Live In Japan" kann man auf CD3 auch sehr deutlich hören, dass sogar der Herr Blackmore beim "Smoke On The Water" Intro deftig neben die Saiten packen kann. :D
    DAS ist authenzität! :)
     

Diese Seite empfehlen