Dudelsack - Drone reeds

von gex, 26.12.06.

  1. gex

    gex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.06   #1
    ALOHA!

    Habe folgendes Problem:
    Ein Kollege von mir hat sich neulich einen Dudelsack gekauft (glaube ebay oder so)...
    Das Instrument ist NEUWARE... und gerade das ist irgendwie das Problem:

    Die drone-reeds (diese Holzrohre) müssen irgendwie noch geschliffen werden oder so, weil die viel zu hart gehen. Also wenn man fäst bläst und an der richtigen Stelle drückt kommt da irgendwie ein Ton raus, aber wenn man die drone reeds dann in die Pfeifen steckt geht gar nichts mehr...

    Kennt sich irgendjemand von euch damit aus? oder kennt ein gutes Tutorial?

    Mit freudnlichen Grüßen,
    Gerold
     
  2. Samhain17

    Samhain17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.06   #2
    heyho,

    ich hab mal gestern aus jux und dollerei ein reed von den allseits beliebten und überall gern durchn kakao gezogenen paki-schotten in meine pfeife eingesetzt...

    1.der Druck den ich üben musste war pervers und wenn ich ihn um ein MINIMUM nach oben oder unten veränderte ging nüscht mehr!

    Schau mal weiter hier be den Holzbläsern rum da gibt es mehrere threads mit ähnlichen Problemen das kein Ton rauskommt!

    Grundsätzlich also erstmal gar keine Säcke bei ebay kaufen!!!

    Ansonsten kann ich leider nicht sagen ob da professionellere Drone-Reeds reinpassen, aber mit denen aus Pakistan wist du keinen spaß bekommen, glaub mir ;)
     
  3. gex

    gex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.06   #3
    Ja das Problem besteht darein dass die reeds noch völlig ungeschliffen sind... Das heißt nur ein rohr mit einschnitt damit das Blatt irgendwie schwingen kann... aber sollten das schwingende Blatt nicht ganz dünn sein? sowie bei einem saxophon zum Beispiel? denn ungeschliffener ist der "schwingende teil" des rohres ca. 1mm dick...

    MfG Gerold
     
  4. Samhain17

    Samhain17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.06   #4
    ja, schon richtig...

    man man die werden ja immer dreister^^

    also ganz ehrlich... häng dir das ding an die wand aber drauf spielen kannst du ohen einen wirklich guten instrumenten bauer nicht wirklich^^

    Es grüßt
    Matze
     

Diese Seite empfehlen