E-Geige gesucht zum Wieder-Einsteigen

Dieses Thema im Forum "Instrumente und Zubehör" wurde erstellt von Salty1, 20.06.09.

  1. Salty1

    Salty1 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.09   #1
    Hi Leute,

    Ich bräuchte mal eine empfehlung: ich hab 14 jahre lang geige gespielt - zum absoluten grossteil klassik, irgendwann war dann keine zeit mehr und kein orchester usw - ich hab also jetzt schon 10 jahre aufgehört und im wohnblock ists jetzt auch von der lautstärke her nicht machbar...

    ich überleg mir jetzt wieder anzufangen, diesmal eher für irish folk und was mir sonst so gefällt, dazu bräuchts aber eben eine sehr leise (e)geige (aber mit guten ton natürlich).

    in welcher preisregion muss man sich denn da so umsehen? ich möchte nicht zu viel ausgeben falls ich dann doch nicht so viel dazu komme aber wenn dann solls eigentlich schon was ordentliches sein...
    wie stehts denn mit wieder verkaufen - bekommt man e-geigen wieder zu einem guten preis los? dann würd ichs fürs erste mit einer günstigeren variante versuchen und irgendwann umsteigen ... bis 1000€ mit allem drum und dran (geige,bogen usw - kopfhörer zähl ich da jetzt nicht mit rein) wär jetzt ein preis bei dem ich noch nicht lang grübeln muss aber wesentlich drüber riskier ich erst mal noch nicht gern ...

    danke für alle tips!
    Robert
     
  2. Vali

    Vali Vocalmotz

    Registriert seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    3.736
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    687
    Kekse:
    19.888
    Erstellt: 21.06.09   #2
    Hallo Robert!

    Schön, dass du wieder zum Geigen kommst!
    Die E-Geige ist zum leisen Üben zu Hause gedacht und nicht für die Bühne?
    Da würde ich dir grundsätzlich zu einer E-Geige ohne Korpus raten. Aber auch die haben eine gewisse Lautstärke allein durch die Schwingung der Saiten. Also nicht wundern, dass keine E-Geige wirklich still ist.
    Musik Service bietet Geigen von Yamaha und Stagg an. Bei den Yamaha dürfte für dich die Silent Violin Reihe reichen. Die Electric Violins sind geeignet für einen druckvolleren Sound auf der Bühne.
    Ansonsten schau doch mal in den E-Geigen Review Thread.
    Melde dich wieder bei weiteren Fragen oder wenn du dich z.B. für eine E-Geige entschieden hast.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.09
  3. suamor

    suamor Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Südwestdeutschland
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.089
    Erstellt: 23.06.09   #3
    Yamaha bin ich gar kein Fan von.. ist mehr persönlich, weniger der Klang. Ich kann Dir Wood Violins Einstiegsset empehlen ( http://woodviolins.com/html/stingraysv4.html, gibt es irgendwann bald auch als 5-Saiter ), Ned Steinberger WAV (dito, allerdings ohne Ausrüstung), die Reiter EVioline(n) http://www.electricviolins.eu/ und Bridge Instruments ( http://www.bridgeinstruments.co.uk/acatalog/Lyra_-_Electric_Five_String_Violins_.html ). Die Instrumente sind zum Teil aus Europa oder aus Amerika - alles sehr gute Einsteigerinstrumente. $US kannst du mit Zoll etc. fast 1:1 auf € Preis umsetzen. Versandkosten habe ich nicht berücksichtigt.

    Ein sog. "solid body" Instrument wie die oben genannten sind die leisesten Instrumente . In einem normalen Raum sind sie aber immer noch gut hörbar, d.h. es hängt wirklich davon ab, wie sehr die Wände Geräusche abschirmen (z.B. ob Du Deine Nachbarn hören kannst, wenn sie miteinander reden...). Bei mir ist das sehr gut, so daß ich bei geschlossenen Fenster nur Geräusche im Garten und Treppenhaus wahrnehme.
    Im übrigen hast Du an sich so oder so das Recht, eine Stunde am Tag zu üben.

    Gruß,

    Reinhard
     
  4. surfinbela

    surfinbela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    68
    Erstellt: 29.06.09   #4
    wie wär's denn einfach mit 'nem metallenen "Hoteldämpfer" und einem Tonabnehmer auf der trad. Geige, dazu ein Kopfhörerverstärker - da bleiben alle Optionen offen.
    Am besten natürlich ein Tonabnehmer, der keinen Kontakt zu schwingenden Teilen hat und den akustischen Klang des trad. Instruments nicht verändert / dämpft (Piezos müssen Kontakt zu schwingenden Teilen haben).

    Gruß
    Uli
    http://www.uli-boesking.de/rebo/
     
  5. sugarayconway

    sugarayconway Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.09   #5
    Hallo,
    seh Dir mal die Seite von Bridge Instrumente in Deutschland an. Habe mir da von ca. einem Jahr eine 4-saitige elektrische Geige gekauft. Der Typ heisst Aquila. Qualität, Sound und Spielbarkeit ist optimal. Kann ich nur empfehlen.
    Hier der Link: www.elektrische-geige.de
     

Diese Seite empfehlen