Entscheidungshilfe Stanford - Crafter- ganz was anderes? fingerstyle

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Martin C, 08.12.11.

  1. Martin C

    Martin C Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.12.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Hallo Leute.

    Da ich neu im Forum und auch im Gitarrenspiel bin wollt ich mich mal kurz vorstellen

    Ich bin 29 , Student und spiele seit nunmehr ca 2monaten Gitarre (also anfänger)

    Da mir bisher nur eine E-Gitarre und eine klassische Konzertgitarre als Leihgabe zur Verfügung stand benötige ich nun eine eigene.

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 500 €



    (2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

    _____Anfänger mit Talent? :-D

    (3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

    ____________75% Fingerstyle 25% Strumming

    4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

    Zuhause



    (5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

    _________Westerngitarre

    (6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.

    44,5-46mm

    (7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)

    mittleding? keine Ahnung müsst ich testen


    (8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)

    Voll und Warm



    (9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?


    - Jumbo Beispiel

    - Triple O Beispiel

    - Grand Concert Beispiel

    - Grand Auditorium


    (10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [x] Massive Decke
    [ ] Massiver Boden
    [ ] Massive Zarge
    [ ] hochwertige Mechaniken
    [x] Cut-Away (um bei Soli die Lagen jenseits des 15.(!) Bundes greifen zu können. Beispiel ohne / Beispiel mit)
    [x ] Pickup/Preamp System (also ein Tonabnehmersystem für das optionale Spielen über einen Verstärker)
    [ ] sonstiges: ______________________________ __________

    (11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??

    Decke: _________
    Boden&Zargen: __________


    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? ____gerne Matt evtl ein paar verzierungen (Griffbrett, Schalloch)__________________________ ____________________


    (13) Sonst noch was? Extrawünsche?
    ______________________________ _________________
    Habe bisher ein Auge auf eine Stanford 46 G5 und eine Crafter SR Bubinga SR Rose geworfen... vielleicht kann jemand zu den Beiden Gitarrren etwas bezüglich klang /bespielbarkeit sagen
     
  2. Martin C

    Martin C Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.12.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Gibts doch nicht......niemand der was zu Crafter Sm Rose / SR Bubinga oder zu Stanford 46 G5 sagen kann?
     
  3. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.01.08
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    999
    Hi

    beide Modelle sind hier wohl recht unbekannt.
    Auf jeden Fall bekommst du fürs gleiche Geld etw. besseres wenn du auf
    Cut (bei A-Gitarren nicht wirklich nötig) und
    PU (für zu Hause auch überflüssig) verzichtest.
    Das Ganze schlägt mit ca 100 € zu Buche, die woanderes fehlen.
    Passable/gute Fingerstyle Gitarren mit breiterem Griffbrett:
    Art & Lutherie/Seagull/Simon u. Patrick (alle von Godin Canada)
    Furch/Stanford (aus Tschechien !)
    Recording King
    Tanglewood
    Walden G 2070
    sind teilw. sogar vollmassiv

    *flo*
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.11
  4. Martin C

    Martin C Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.12.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Hey Flo
    danke dir erstmal für deine Antwort.
    Stimmt schon das der Cut und der Pickup schon etwas geld kosten.
    Allerdings...naja will beides nicht missen.
    Furch baut ohne zweifel gute Gitarren deswegen ja auch die Stanford (hatte er doch auch mal seine Finger mit im Spiel ?!) die klingt unglaublich gut, fast schon wie eine Klassische Konzertgitarre und auch wenn ich man gerne Vollmassiv kauft.....denke meine erste Gitarre muss nicht unbedingt vollmassiv sein sofern der Klang stimmt.
    Die Crafter naja wird von allen nur in höchsten Tönen gelobt...hab ich leider bisher nicht anspielen können deswegen ja auch die Frage.
    Tanglewood und Seagull sind durchaus alternativen...

    Werd mich mal umschauen müssen ;-)
     

Diese Seite empfehlen