Eure Meinung zur Sonor Artist

von Derber-Shit, 06.12.09.

  1. Derber-Shit

    Derber-Shit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 06.12.09   #1
    Hallo ihr Lieben ;)

    Ich hab in der Suchfunktion nichts gefunden und wollte gerne mal eure Meinung zu Sonors Artist Serie hören... speziell zur 13"x7" Amboina. :)

    http://www.thomann.de/de/sonor_as_07_1307_am_artist_snare.htm

    Ich suche etwas, was ich in jedem Musikstil verwenden kann, vorzüglich aber im Rock-Metal-Bereich. ICh will einfach nur gute Qualität, die ein Leben lang hällt. Denn wenn ich mir schon eventuell sowas teures zulege, muss es perfekt sein und LANGE halten, richtig lange. Ich will allerdings nicht am Rock kleben, das spiele ich auch nur in der Band. Ich weiß die Snare ist sehr sehr teuer, aber sie wäre es mir wert.
    Ich werde sie die Tage im meinem Musikladen des Vertrauens austesten gehen, wo ich auch schon deftige Rabatte bekomme (guter Kunde :D).
    Ich hab mich einfach total in diese Snare verliebt und überlege mir sie mir zuzulegen, da meine Jetzige es einfach nicht machen will... :bad:
    Werde, wenn ich sie mir eventuell hole, zusätzlich zu Rabatten noch von Sonors "Abwrack"-Aktion gebrauch machen und nochmal 20% bekommen.

    Was sagt ihr dazu? Und denkt bitte nicht über mich (was ich von euch eigentlich nicht erwarten würde), dass ich stinkreich bin, nur weil ich mich stark dafür interessiere xD

    Grüße: Euer Shitti
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.09
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 06.12.09   #2
    sonor baut definitiv auf hohem niveau in Aue... aber über 800 euro... uiuiui (selbst mit 20% rabatt ist das noch vieeel geld)

    top snares mit sehr ähnlichen parametern gibt es weitaus günstiger (um die 300-400 euro) von anderen markenherstellern.

    auch könntest du dir überlegen eine solche snare einfach von einem custombauer herstellen zu lassen, selbst das würde dich wahrscheinlich deutlich günstiger zu stehen kommen ;)

    wenn du aber 100% von der sonor überzeugt bist, dann greif zu, die 20% rabatt sind schon nicht schlecht (sofern du eine wirklich grotte abwracksnare hast)

    grüße
     
  3. Derber-Shit

    Derber-Shit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 06.12.09   #3
    ich bin sehr von Sonor überzeugt, dass muss allerdings nicht heißen, dass es auch nicht was anderes sein darf...

    Ja, ich bekäme den 20% Sonor Rabatt plus nochmal zusätzlichen Rabatt vom Musikhaus. ;)

    Als Set habe ich ein Sonor 3007, 3 meiner Freunde in meiner Umgebung, die Schlagzeuger sind, haben ebenfalls Sonor (ältere Serien) und der sound von denen is auch echt toll. Ich war auch schonmal bei meinem Alten lehrer daheim, der hatte ebenfalls Sonor (S-Classix mit Delite Snare). MEine Güte, klang die toll... O.O
    Was gäbe es dann da für Custom-bauer?

    Die Snare soll eben für ein Leben sein ;) Sie soll für alle Musikrichtungen nutzbar sein. Ich bin mir über den extremen Preis bewusst.
     
  4. assomator

    assomator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.09
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    622
    Erstellt: 06.12.09   #4
    Moin Moin,

    Ich verstehe ja nicht so ganz warum der extrem hohe Preis ein Anzeichen für gute Qualität und
    Langlebigkeit sein soll.
    Natürlich ist es bei den teureren Snares so, dass mehr Augenmerk auf die Holzqualität, bzw.
    Fertigungsqualität im Allgemeinen gelegt wird. Aber der Preis entsteht hauptsächlich durch
    die geringeren Stückzahlen und die Extras, die meistens aber nichts mit dem Sound zu tun haben.
    Wenn es dir nur um den Sound geht, dann kommst du bei der selben Qualität mit 300€ locker hin.
    Wenn du dann aber noch ein ausgefallenes Finish und besondere Böckchen haben willst musst du dafür extra zahlen.
    Die Verarbeitungsqualität bekommen Custombauer auf jeden Fall mindstens genau so gut hin
    (wenn nicht besser).
    Wenn man sich also mal nur die Hardware anschaut, dann kostet der Kessel unter 100€.
    Dazu kommen noch 2,3mm Stahl Hoops für 21€, Stimmschrauben für 8€, ein Strainer für um die 50€
    (obwohl es auch einer für 12€ tut), Lugs für ca. 80€ und nen Teppich für 30€. Macht zusammen:
    280€. Der Rest ist dann Arbeitszeit und ganz viel NAME.

    Zum Thema Sound:
    Eine Snare für alles gibt es so nicht.
    Jede Snare hat ihren eigenen Charakter. Ich kann aber JEDE Snare in irgendeine Richtung stimmen.
    Wenn ich will stimme ich dir eine 14x8" auf Jazz und eine 13x4 mit dicken Fellen recht tief und washy.
    Die Frage ist eher, wie der Grundsound sein soll.
    Frag mal einfach bei customdrums, stdrums oder schlagzeugbetreuung was bei denen eine
    Snare kostet, die so klingt wie die gewünschte.
    Gut klingen tun im übrigen eher der Teppich und die Felle. Bei dem Kessel gibt es nur eine
    Art Grundklang und die Gratung entscheidet über die Obertöne. Dann stellt sich noch die Frage
    nach den Sticks, die ja auch dem Sound einen Charakter verleihen.
    Wie man sieht, viel zu beachten.
    Teste deine Wunschsnare an und wenn sie dir gefällt, frag einen Custombauer ober er sie dir nachbauen
    kann. Wenn er ja sagt und sie klingt anders kannst du sie ja zurückgeben.
    ... oder bau dir selber eine. Das spart nochmal viel Geld und man kann eine zweite oder dritte
    dazubauen/kaufen für das gleiche Geld wie eine sehr teure.


    So long...
    Der ASO
     
  5. Derber-Shit

    Derber-Shit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 06.12.09   #5
    kann mir ein custombauer genau DIE nachbauen?

    Custom hört sich gut an, sehr nach signature xD

    bei customdrums bekommt man keine metall-kessel? :(

    Wie sind denn die Carbonkessel im Klang?

    wie genau kontaktiere ich... stdrums? denn customdrums scheint ja nur material zum eigenbau zu liefern... was ich tun würde, wenn sie metall oder vielleicht carbon hätten xD
     
  6. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 06.12.09   #6
    neben stegner wäre CUBE (relativ günstig, habe da schon fertigen lassen) und Lunar eine option, vor allem lunar hat sehr edle hölzer am start und weiß diese auch sehr gut zu veredeln (super finishes).
     
  7. 13bf13

    13bf13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    928
    Erstellt: 07.12.09   #7
    wenn du soviel Geld zu erübrigen bereit bist, ist auch Alex Zaachows Edelschmiede "Troyan" immer ein Tipp. Der baut übrigens auch Carbon Hybride (mit Wenge Staves), falls dein Carboninteresse ein ernsthaftes ist. Wenn es sonst auch rein Carbon doer Fiberglas sein darf, würd ich mal bei Tempus Drums vorbeischauen...
     
  8. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums

    Im Board seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    2.933
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    6.127
    Erstellt: 07.12.09   #8
    Customdrums baut auch selber, heisst dann bloß Adoro;)
    Frag mal per mail nach Metallkesseln, meistens hat er noch welche da, auch wenn sie nicht online sind.

    Stegner kann man ganz simpel anmailen oder anrufen.

    Generell sollten alle Custombauer in der Lage sein, eine 13x7 mit edlem Aussenfurnier zu fertigen.
    Vergessen sollte man dabei auch die http://www.schlagzeugbetreuung.de/ nicht. Dort gibts auch Metallkessel.
     
  9. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.11.07
    Beiträge:
    7.452
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    509
    Kekse:
    10.886
    Erstellt: 07.12.09   #9
    Lunar macht schon wunderschöne Snares, leider kosten die aber dementsprechend. Da wird es selbst mit 800 € knapp werden.

    @Derber-Shit

    Sonor baut traditionell schon immer sehr gute Snares. Das wissen sie auch und lassen sich ihre Schätzchen teuer bezahlen. Da sind wohl auch ein paar Scheine dabei, die man eben für den Namen zahlt.
    Wenn du ein Fan bist und sie günstiger bekommen kannst, kannst du sie dir kaufen.

    Wenn es nicht zwingend eine Sonor sein muss, bist du bei einem Custombauer auch gut beraten. Da gibt es für ca. 600 € Nobelsnares vom Feinsten.
    Und Custom heisst ja, der Kunde sagt, was gemacht wird. Du kannst dir eine Snare machen lassen, die kein anderer hat.

    Anbieter gibt es genügend.
     
  10. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    14.09.05
    Beiträge:
    4.944
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    304
    Kekse:
    20.952
    Erstellt: 07.12.09   #10
    Ich kann nur immer wieder Martin Schoenberger empfehlen, der liefert Dir die Snare auch kostenfrei zum Antesten mit Rückgaberecht, macht aber nur Holzkessel in Fassbauweise.
     
  11. Limerick

    Limerick helpful and moderate

    Im Board seit:
    28.07.04
    Beiträge:
    13.410
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    859
    Kekse:
    57.910
    Erstellt: 07.12.09   #11
    ... meine ganz persönliche Meinung? Keine Snare auf dieser Welt ist 800 Euros wert! :cool: Wenn du ne nette Snare für alle Musikrichtungen willst, muss das definitiv keine Artist für 800 Euros sein. Alternativen wurden ja schon genügend genannt.
    Wo ich absolut zustimmen kann: Wenn ich 800 Euros für ne Snare hätte und gewollt wäre, diese in einen einzelnen Kessel zu investieren, würd' ich mir eine machen lassen! (Siehe Posts vor mir). Dann hast du wirklich was exklusives und kannst sie dir so bauen lassen, dass sie wirklich universal einsetzbar ist. Überdies finde ich das Holz-Finish mit goldener Hardware irgendwie veraltet und antiquitiert :o Würd' mir gar nicht zusagen! :cool:

    Alles Liebe,

    Limerick
     
  12. Dreadnought

    Dreadnought Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    2.529
    Erstellt: 07.12.09   #12
    800 is wirklich n stolzer Preis.

    Dafür kriegste von nem Custombauer wahrscheinlich schon eine deren Holz von blutjungen Vestalinnen bei Vollmond auf ner Hügellichtung in Finnland im Polarwinter inmitten eines Rudel hungriger Wölfe nur mit den bloßen Schenkeln entastet, in Form gebracht und glattpoliert wurde.
     
  13. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Beiträge:
    1.980
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 07.12.09   #13

    die antwort steckt in der frage,-;)
    wenn dir der klang gefällt,wenn dir das aussehen gefällt,dir das alles den preis wert ist-dann kauf sie!
    ich habe eine dunnett-die in ähnlichen preisregionen schwebt-und ich würde sie nie wieder eintauschen.
    für mich ist sie (die dunnett) eine snare für's leben,deswegen war sie mir auch den preis wert! (es klingt eigenartig,aber ich war glücklich,als ich sie in der hand hatte,-)

    eine snare in einer customschmiede bauen zu lassen,halte ich nur für bedingt empfehlenswert,wenn man nicht äusserst genaue vorstellung von holz,grösse und kesseldicke,hat.
    so etwas kann auch mal enttäuschend enden...
    schoeneberger ist da in der tat die ausnahme,weil er eben ein rückgaberecht anbietet...

    beste grüsse bece
     
  14. assomator

    assomator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.09
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    622
    Erstellt: 07.12.09   #14
    Dafür gibts es ja die Custombauer. Die beraten einen und stellen mehr als genug Fragen.
    Wenn es ein guter Custombauer ist (wobei ich alle hier erwähnten für solche halte), dann
    hat er/sie genug Ahnung und Erfahrung den Kunden zu beraten und ihm Tips zu geben.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nicht irgend etwas aufgeschwatzt bekommt, sonder
    genau auf die Wünsche des Kunden eingegenagen wird und jegliche Zweifel vorher beseitigt werden.
    Wenn man sagt: Die soll klingen wie die oder die, wird ein Custombauer dir bestimmt sagen,
    ob er es kann oder nicht. Ich baue auch selber Snares (für private Zwecke) und kann
    bestimmt sagen, dass es nicht allzu schwer ist eine Snare, von der ich weiss woraus sie ist
    nachzubauen. Der Kessel spielt bei dem Klang eh nur eine untergeordnete Rolle.
    Das meiste machen die technischen Details, Felle und der Teppich aus.
    Meiner Meinung nach hängt die Entscheidung auch viel mit dem Aussehen zusammen, da
    die besagte Snare in high gloss Pink mit gift grünen Lugs und einem einfachen Strainer
    für die meisten Drummer nicht so toll klingen würde.
    Macht den Blindtest im Drum Laden eures Vertrauens. Da klingen manchmal 50€ Kübel
    besser als welche für 1000€.

    So long...
    Der ASO
     
  15. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Beiträge:
    1.980
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 07.12.09   #15
    es gibt solche und solche trommelbauer und wenn dann noch evt. missverständnisse, bezüglich sound und vor allen dingen hörverhalten aufkommen,dann kann es auch zu enttäuschenden produkten kommen (in diesem fall snares).

    ich will custombau nicht schlechtreden-im gegenteil-aber ich habe durch eigene erfahrung gelernt,dass man genau wissen sollte,was man möchte!
    nicht mehr aber auch nicht weniger...

    beste grüsse bece
     
  16. Derber-Shit

    Derber-Shit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 15.06.10   #16
    vielleicht auch eine SQ2... ? Denn ich hättte schon gerne eine Sonor... von den Custombauern gefällt mir ehrlich gesagt das Design nicht.^^
     
  17. Dreadnought

    Dreadnought Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    2.529
    Erstellt: 16.06.10   #17
    Mh... also die Artist Serie ist sicherlich nicht schlecht, die Kesselhardware taugt was und ich glaube an der SQ2 ist keine bessere oder besondere verbaut. Da kann man sich ggf. noch die Farbe aussuchen.

    Alles in allem sind die Preise aber schon der Hammer ;)
     
  18. Jürgen K

    Jürgen K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    107
    Kekse:
    4.228
    Erstellt: 16.06.10   #18
    Hallo,

    ich würde das kaufen, was mir gefällt.

    Was nutzt es mir, wenn drei Foren, fünf Freund und die ganze Familie sagen, dass die Ludwig Superdingsbums das Nonplusultra ist und ich a) kein Bleich will und b) eine anständige Verchromung?

    Ich persönlich wollte keine 13" und goldige Beschlagteile finde ich hübsch, aber der langweilige althergebrachte Chrom ist nun mal das Beste, wenn es lange halten soll. Ob man Amboina mag oder nicht, ist Geschmacksfrage, da kann man lange streiten oder auch nicht. Ich würde von den Artists eher die Cottonwood nehmen. Wahrscheinlicher aber eine SQ2, da bekäme ich wohl für 800 oder so etwas, was meinem Geschmack entspräche. Bei den meisten "Custom"-Herstellern wird es schon bei den Beschlagteilen kritisch, bei manchen bei der Holzauswahl, bei manchen sogar schon bei den Kesseln und bei manchen auch schlicht an der Mentalität. Einige sind aber auch gut bis richtig gut. Der Schwerpunkt liegt dort aber eher in der Exotik.

    Grüße
    Jürgen
     
  19. Derber-Shit

    Derber-Shit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 03.07.10   #19
    Ich habe viel zu antworten... xD Also ich bekäme die Artist für 700, da ich beim Musikladen meines Vertrauens ein guter Kunde bin. Außerdem is eben dieser auch ein qualifizierter SQ2 Händler, da könnte man auch nochmal drüber reden.
    Zum Thema Custombau habe ich nun hier soviele Meinungen und Shops an den Kopf geschmissen bekommen, dass ich davon erstmal confused bin. ;)
    Ja, mir hatte der Klang dieser SONOR sehr gut gefallen, als ich sie vor einem halben Jahr ca. eine halbe stunde lang gespielt hatte... die Tamas, die ich testen konnte, hatten (wie ich für mich finde) eine unsensible Ansprache, mit Pearl habe ich persönlich schlechter Erfahrung gemacht, und Ludwig kann ich nix zu sagen, die werde ich fairerweise aber auch noch anspielen.

    Momentan habe ich, 750 Euro zusammen, also gehts bald ab ins 6&4. :D
     
  20. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums

    Im Board seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    2.933
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    6.127
    Erstellt: 04.07.10   #20
    Häää? Gerade bei den Custombauern bekommst du genau das Design was du willst!!
    Mit 750 Flocken kannst du dir was gaaanz feines bestellen.

    Aber das musst du selbst entscheiden:great:
     

Diese Seite empfehlen