Flagoletts im 4. Bund erklingen kaum

von Lumix007, 26.07.11.

  1. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.10
    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    333
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 26.07.11   #1
    Ja,ich spiele momenten Angelina von TE,und zum ende kommt da ein Flagolett Teil.

    http://www.youtube.com/watch?v=AhR04kmcSXU&feature=related

    Zum ende hin,und dort soll man auch einen flagolett im 4. Bund erklingen lassen,aber wenn ich das versuche erklingt der kaum bis garnicht,liegt das an meiner Gitarre evtl.?
    Weil im 5-7-12 Bund hab ich damit keine Probleme.
    Wobei im 5. Bund das auch nich mehr das wahre ist.

    Ist das normal so?
     
  2. Vester

    Vester E-Gitarren

    Im Board seit:
    18.08.10
    Beiträge:
    4.236
    Ort:
    Norddeutschland
    Medien:
    9
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    1.617
    Kekse:
    51.070
    Erstellt: 26.07.11   #2
    Hallo Lumix,

    hast du vielleicht mit Kapodaster gespielt und dieser sitzt ein Ideechen zu weit auf dem Bundstäbchen und vermindert das Schwingen der Saite auf dem kurzen Ende ?

    Viele Grüße
     
  3. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren

    Im Board seit:
    30.07.07
    Beiträge:
    1.549
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    14.271
    Erstellt: 26.07.11   #3
    Ich kanns zwar jetzt nicht ausprobieren, da ich unterwegs bin und keine Gitarre zur Hand habe,
    aber meines Wissens liegt jener Flageolettpunkt in der Nähe des vierten Bundstäbchens nicht genau über dem 4. Bundstäbchen.
    Sondern vom Sattel aus gemessen genau 1/5 der Mensurlänge.
    Dies bedeutet bei einer 650 mm mensur --> 130 mm. Das 4. Bundstäbchen liegt bei einer 650mm-Mensur-Gitarre bei 134,1 mm.

    Also der Punkt sollte 4 mm vor dem 4. Bundstäbchen liegen. Eventuell je nach Saitensteifigkeit sogar etwas mehr als 4 mm.


    €: Endlich war ich auch einmal schneller :D
     
  4. Mod-Paul

    Mod-Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    2.873
    Ort:
    One step beyond
    Zustimmungen:
    994
    Kekse:
    28.594
    Erstellt: 26.07.11   #4
    Hi Lumix

    Das Flagolett am 4. Bund sitzt nicht genau über dem Bundstäbchen, sondern ein little Etwas zum Kopf hin. Das kriegste am besten so raus, indem versuchst diesen Ton so deutlich wie möglich hervorzubringen und Dir die Stelle zu "merken". Und danach musste es leider üben wie alle anderen Sachen auch. Bei der Gelegenheit kannst Du auch die anderen Flagoletts suchen. Z.B. ist der Flagolett am 4. Bund identisch mit dem am 9. und 16.

    Gruß,

    Paul

    Richelle war schneller :)
     
  5. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.10
    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    333
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 26.07.11   #5
    Aber einen Flagolett geht doch garnicht überall?
    Wenn dann Harmonic oder doch?
     
  6. ~Slash~

    ~Slash~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    6.911
    Erstellt: 26.07.11   #6
    Überall geht das auch nicht. Wie schon von den Anderen genannt wurde, funktioniert das nur im 4. (bzw3.1), 5., 7., 9., 12., etc Bund.
    Beim 3.1 musst du etwas probieren, um ihn dort zu treffen. Auf den aderen Bünden geht das nicht. Hat was mit Physik un den Eigenschwingungen der Saite zu tun, in die du sie dann versetzt...

    Je weiter du in Richtung Kopfplatte rückst, umso schwerer wird es einen Flagolett-Ton zu erzeugen. Hier ist Gefühl gefragt: die entsprechende Saite einfach hauchzart berühren und nicht grobmotorisch draufgrabbeln ;)
     
  7. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.10
    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    333
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 26.07.11   #7
    Aufjedenfall haben mir eure Tipps schon geholfen.

    -Kappo nicht zu nahe am Bundstäbchen
    -Saite halt relativ hart anspielen
    -und den Flagolett nicht immer direkt auf dem Bundstäbchen anspielen

    Gitarre spielen ist teils wirklich physik hohe Schule:D.
     
  8. Philmaster

    Philmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.11
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.423
    Erstellt: 26.07.11   #8
    Naja, klappt auch an anderen Stellen.
    Eigentlich so ziemlich in jedem Bund, im 1. wirds halt kniffelig...in den von dir genannten ist es halt recht einfach.
     
  9. Vester

    Vester E-Gitarren

    Im Board seit:
    18.08.10
    Beiträge:
    4.236
    Ort:
    Norddeutschland
    Medien:
    9
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    1.617
    Kekse:
    51.070
    Erstellt: 26.07.11   #9
    Hallo Lumix,

    ich dachte in meiner Antwort, es geht ausschließlich um ein technisches Problem, was die Schwingfähigkeit der Saite irgendwie beeinträchtigt.
    Ich hab eben nochmal probiert : so schlecht kann man sein Kapo gar nicht auf den Bund setzen, das sich kein Flageolett erzeugen lässt, die Beeinträchtigung dadurch ist also gerin (kam darauf, weil in dem Video ja mit Kapo gespielt wird)
    Wo du die Saite anregst und wie du anschlögst ist von der Bedeutung viel wichtiger als meine Antwort

    Viele Grüße

    nochmal ergänzt: es liegt natürlich sicherlich auch an der Gitarre oder an den Saiten usw.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.11
  10. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.10
    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    333
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 26.07.11   #10
    Joa,ich glaub das liegt auch bisschen an meiner Gitarre das der Ton halt nicht sooo stark rauskommt bzw. so gut weil im 5-7-12 Bund zb. klappt das ja anstandslos,also kanns an mir ja kaum liegen.
     
  11. Philmaster

    Philmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.11
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.423
    Erstellt: 26.07.11   #11
    Es funktioniert im 5., 7. und 12. Bund einfach am leichtesten.
    Deshalb kann es durchaus auch an dir liegen (also an deiner fehlenden Übung).
    Aber die Gitarre spielt durchaus eine Rolle. Je voller und länger die Töne an sich klingen, desto leichter klingen auch die Flagoletts. Aber im 4. Bund bekomme ich eigentlich auf jeder Gitarre(hab gerade mal alle griffbereiten durchprobiert) einen sauberen Ton.
    Du musst vor allem mit der Position der Greifhand probieren. Da können Milimeter den Unterschied machen. Kräftig anschlagen hilft.
     
  12. BenChnobli

    BenChnobli Moderator A-Gitarren

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    10.008
    Ort:
    Nagoya-City, Japan
    Zustimmungen:
    1.338
    Kekse:
    50.457
    Erstellt: 27.07.11   #12
    Ist für mich auch eines der sicheren zeichen, dass ein saitenwechsel mal wieder längst überfällig ist, wenn die flageoletts anfangen zu ploppen :)

    Gruss, Ben
     
  13. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    465
    Kekse:
    9.551
    Erstellt: 27.07.11   #13
    Genau das, Ben, genau das. Deswegen sollte man die Finger auch davon lassen - im wahrsten Sinn des Wortes. Gibt nur Ärger.
    Wie schon deutlich wurde, hasse ich Saitenwechsel. Aber manchmal geht's nicht ohne, und dann probier ich gern rum. Vor dem Hintergrund kann ich nur bestätigen, dass manche Saiten flageolettfreundlicher sind als andere - auch (ziemlich) neu.
     
  14. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.10
    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    333
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 27.07.11   #14
    Meine Saiten sind erst Ca. 1 Woche alt,ich wechsel die alle 4-6 Wochen,daher alt sind sie nicht.
    Aber ich denk das liegt bei mir an Gitarre/Technik,und ich schätz es ist wohl normal das es im 4. Bund nicht so klar erklingt.
     

Diese Seite empfehlen