Frage zu Dimmer-Bar, Scheinwerfern und benötigten Kabeln

Dieses Thema im Forum "Scheinwerfer" wurde erstellt von JacobderHelle, 23.07.2009.

  1. JacobderHelle

    JacobderHelle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Kekse:
    48
    Hallo ich stelle hier meine frage weil ich nicht weiss wie mann einen neuen thread erstellt!!
    ich möchte mir eine dimmer-bar anschafen und in der beschreibung steht:
    4 Kanäle, 5A pro Kanal, 16A Gesamtleistung, so meine frage wieviel Watt darf eine lampe dann haben??
    Fettes merci im vorraus
  2. guinness

    guinness Mod Emeritus

    Registriert seit:
    09.2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    2.541
    5a*230v = 1150w
  3. JacobderHelle

    JacobderHelle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Kekse:
    48
    jo danke für die schnelle antwort!!!
    peace:rock:
  4. JacobderHelle

    JacobderHelle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Kekse:
    48
    Hallo, ich möchte meine par16 scheinwerfer einzeln mit strom versorgen, betrieben werden sie mit 12volt 50watt halogen lampen, welches kabel sollte ich dafür nehmen??
    und wo bekomme so ein passendes kabel her??
    bisher habe ich die par16 scheinwerfer mit lautsprecherkabel mit strom versogt, alerdings wurden sie nach einierzeit recht warm!!
    Hilfe!!!
  5. Uli

    Uli Mod Emeritus

    Registriert seit:
    12.2005
    Beiträge:
    7.608
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kölner Bucht
    Kekse:
    103.618
    Die bekommst du am ehesten von den Fachleuten im passenden Forum.

    Sollte sich dort in den zahlreichen Threads zum Thema deine Frage noch nicht beantworten, machst du dort am besten ein neues Thema auf.
  6. peter55

    peter55 A-Gitarre, OT, Organix

    Registriert seit:
    01.2007
    Beiträge:
    36.415
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    40°44'54"N 73°59'8"W
    Kekse:
    149.323
    @Jacob: ich habe mal die Lichtmods auf deine Frage aufmerksam gemacht, ich hoffe, dass sich einer hier meldet :)
  7. tonstudio2

    tonstudio2 Klassik | Theater

    Registriert seit:
    10.2005
    Beiträge:
    26.704
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Eisenach | Thür
    Kekse:
    109.947
    Warum das? Schieb doch einfach die Frage ins Lichter-Sub...:p:D
  8. peter55

    peter55 A-Gitarre, OT, Organix

    Registriert seit:
    01.2007
    Beiträge:
    36.415
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    40°44'54"N 73°59'8"W
    Kekse:
    149.323
    ok, dann schieb ich die Frage mal zu den Scheinwerfern ... ;)

    €: Liebe Lichtmods, diese beiden Fragen habe ich aus dem "Fragen für die sich kein eigener Thread lohnt" im OT extrahiert und sie hierher verschoben.
  9. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2005
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Kekse:
    2.272
    Zu beachten ist auch: Du kannst nicht aus allen Kanälen gleichzeitig 5 A ziehen, das wären 20 A, mehr als 16 A geht aber nicht bei diesem Gerät.

    mfg
  10. phil199516

    phil199516 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2009
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzungen
    Kekse:
    3.276

    Lautsprecherkabel ist nicht gut!!!!

    Aus dem Elektrogroßhandel deiner Wahl oder dem BAumarkt deines größten Missvertrauens. Dort suchst du nach so was:klick, denn 1 m Kabel zu bestellen wäre sinnlos. Aufpassen, dass der Querschnitt nicht unter 1,5 mm² geht. Dann kaufste noch Schukostecker machst die dran (Adernhülsen nicht vergessen) und das andere Ende an den PAR und glücklich biste.
    Aber vorsicht. Wir befinden uns hier im 230V bereich wo ein Stromschlag schon sehr schlecht für den Menschlichen Körper sein kann. So beachte: wenn du dir nicht sicher bist, dann geh zu einem Elekriker oder einem Freund, Bekannten der sich mit sowas auskennt.

    Edit: Im PAR ist aber schon ein Trafo drin der die 230V in 12V wandel. D.h. du schließt das Kabel nicht direkt an den Sockel sondern da muss noch was dazwischen sein.
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2009
  11. tonstudio2

    tonstudio2 Klassik | Theater

    Registriert seit:
    10.2005
    Beiträge:
    26.704
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Eisenach | Thür
    Kekse:
    109.947
    Richtig, das ist nicht nur nicht gut, sondern unter Umständen sogar tödlich :mad:.

    Während umgekehrt die Verwendung von Netzkabeln als Lautsprecherkabel durchaus möglich ist, ist diese Variante ein ABSOLUTES NO GO!!!
  12. JacobderHelle

    JacobderHelle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Kekse:
    48
    ja sicher habe ich noch was darzwischen geschaltet und zwar ein elektronischen trafo der die 230v auf 12 volt runterdreht, ach ja ich habe die lausprecher kable zwieschen dem trafo und dem par und nicht zwischen steckdose und trafo!!
    danke schonmal
  13. ThomasA1000

    ThomasA1000 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2008
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz/nicht am Rhein sondern Donau
    Kekse:
    2.214
    Und warum nicht? Kommt halt auf den Querschnitt an. Bei den 4A reicht ein 2*0,75 dicke (wenn der Trafo abgesichert ist).
    12 V lebensgefährlich? Da musst du schon mit der Zunge ran um es überhaupt wahrzunehmen...das rauch ich zum Frühstück.
  14. eBill

    eBill Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.266
    Bei Kupfer kann man von einer Stromdichte von 5A/mm² ausgehen - hängt aber von der Umgebungstemperatur, der Verlegungsart und dem Isoliermaterial des Kabels ab usw.

    Leuchtmittel 50W/12V, das sind rund 4,17A ... bei Kabelquerschnitt 0,75mm² liegt man mit der Stromdichte schon über diesem Praxiswert von 5A/mm². Ich würde daher 1mm² oder 1,5mm² Kabelquerschnitt nehmen.

    @JacobderHelle:
    Ich persönlich würde keine 230V~ Netzleitung (meist 3-adrig) auf der Niederspannungsseite verwenden. Übliche Lautsprecherleitung ist zu teuer da feinstdrähtig (hochflexibel), oft aus Reinstkupfer, Isolierung selten robust (PA-Lautsprecherkabel ausgenommen) usw.

    Mein Vorschlag wäre s. g. Zwillingsleitung, wie sie z. B. Reichelt hier anbietet, konkret die Typen LA-2xx Farbe braun oder schwarz. Diese Sorte wird zwar auch unter "Lautsprecherkabel" geführt, ist aber nicht feinstdrähtig und damit billiger.

    Das Kabel allein zu bestellen, lohnt natürlich nicht ... vielleicht findest Du noch andere Sachen, so daß sich die Bestellung dort Sinn macht oder Du findest diese einfache Zwillingsleitung bei Dir vor Ort.


    eBill
  15. phil199516

    phil199516 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2009
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzungen
    Kekse:
    3.276
    Er kann sich doch auch auf den Weg in den nächsten Baumarkt machen/Elektrogroßhandel und dort mal nach solchen Kabeln ausschau halten, denn die sind selten von minderwertiger Qualität. Dort kann er auch normale Gummikabl kaufen, welche den Querschnitt von 1,56mm² nicht unterschreiten. Bei einem 3 Ader Kabel kann er doch dann einfach dePE abschneiden. Nur aufpassen solltest du, wenn du dein Kabel kauft, dass das auch ein bisschen Hitze verträgt, denn so ein Scheinwerfer bleibt für Gewöhnlich nicht kalt und wenn das KAbel dann schmilzt haste ein Problem.
  16. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.2007
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    7.718
    Ich möchte aus Elektrikersicht darauf hinweisen, dass Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln (auch im Kleinspannungsbereich) möglichst von Fachleuten bzw. unter Aufsicht selbiger durchgeführt werden müssen, wenn der Kram nicht im stillen Kämmerlein betrieben werden soll - es geht hier nicht um das Fachwissen o.ä., sondern um eine ev. nötige (Nach-)Prüfung und die Haftungsfrage, falls trotzdem mal was passiert.

    Das soll keinem den Spaß am Basteln oder Technik vermiesen, aber gerade im Veranstaltungsbereich sind hohe Sicherheitsauflagen an der Tagesordnung (die auch gut und notwendig sind). Also mir geht der Hut hoch, wenn ich sowas wie "Lautsprecherleitung als Zuleitung" oder "12V sind ungefährlich" lese - ein satter Kurzschluss und die Bude brennt womöglich ab.
  17. JacobderHelle

    JacobderHelle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Kekse:
    48
    Vielen dank an alle ihr habt mir sehr geholfen!!

    Jetzt nochma was anderes, gibts es sowas wie Noten für beleuchter, ich meine um eine scene die ich mir überlegt habe auf papier festzuhalten?
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2009
  18. FuCu

    FuCu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.2009
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    297
    Ja sie nennt sich Buchstaben.

    Ne jetzt mal ehrlich schreib sie auf fertig, wir haben keine Geheimzeichen oder soetwas.
  19. JacobderHelle

    JacobderHelle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Kekse:
    48
    ok das hatte ich ja nicht gedacht, aber hast du dir nicht schonmal gedacht du hättest welche (Noten) ???

    Ich mach jetzt einen neuen thread auf, der da heist: Noten für Beleuchter!!!
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2009
  20. FuCu

    FuCu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.2009
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    297
    Tu das aber außer Zecihnungen und Buchstaben/Wörtern gibts da nix einheitliches!

Diese Seite empfehlen