1. Die wichtigsten Infos zum neuen Forum:
    F.A.Q. - mehr gibt's im Bereich Talk, Feedback

Fresnel-Linsen im mittleren Preisbereich

Dieses Thema im Forum "Scheinwerfer [Licht]" wurde erstellt von chestnut, 26.11.2009.

  1. chestnut

    chestnut Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Hej beisammen,

    für eine örtliche Theatergruppe bin ich gerade auf der Suche nach einigen einfach, preiswerten, aber soliden Linsen im 1kW-Bereich, die in nächster Zeit nach und nach alte PARs ersetzen sollen.

    Zum Hintergrund: Ein im letzten Jahr probehalber gekaufter Ultralite ULQ10FRN (Thomann) erwies sich leider als wenig brauchbar -- Verarbeitung und auch Lichtleistung ließen doch stark zu wünschen übrig (ein ziemlich massiver Heizkörper ist das).
    Daher bin ich gerade dabei, mich im Preisbereich darüber ein wenig umzuhören und umzuschauen, vor allem im Bereich von Selecon (das wäre der Rama 150 [Thomann]), der lokale Händler (der allerdings einen Low-Budget-Hang hat) empfielt Griven (Arco FR 650/1200). Das Dilemma hierbei: Die Grivens kosten mit 150€ weniger als die Hälfte vom Material von Selecon.

    Habt ihr Erfahrungen mit den Herstellern oder den genannten Linsen? Was kann man von den Grivens erwarten? Meint ihr, die Gruppe hat eher Freude an mehr Linsen oder (zumindest halb-)amtlichen Material? Gibt es einen Kompromiss?

    Für Antworten und Tips dankt herzlichst


    -Chestnut
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2009
  2. highQ

    highQ Mod Emeritus

    Registriert seit:
    05.2005
    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    32.379
    Das dir Ultralite nicht gefällt überrascht mich. Ich war bisher immer begeistert.

    Was auf jeden Fall empfehlenswert ist sind die Arris. Aber wahrscheinlich ausserhalb eures Preisbereichs?

    http://www.thomann.de/de/arri_junior_650_plus_man.htm (gibts auch als 1000er Version)

    Direkt verglichen habe ich Stufenlinsen noch nie, um ehrlich zu sein achte ich seltenst auf die Marke die ich einrichte ;) Viele Mehrzweckhallen und Häuser wo man so unterwegs ist haben auch oft unbekannte Marken eingebaut.

    Wieviele Linsen ihr braucht (ist eigentlich die Art Fressnell oder PC von Interesse?) hängt von der Bühne und vor allem der Spielsituation ab. Habt ihr Profiler? Braucht ihr gar keine?

    Was erwartet ihr letzendlich von einer Stufenlinse? Was sollen ihre Stärken sein?
  3. phil199516

    phil199516 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2009
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzungen
    Kekse:
    3.276
    Mit der Firma Griven hatte ich bis jetzt gut Erfahrungen gemacht.
    Von denen hier (Vorgänger):
    http://www.griven.com/index.php?action=t_products_eng&id_prod=99&idSubCat=23
    hängen 4 Stück bei mir in der Aula und tuen seit 10 Jahren ihren Dienst ohne Probleme. Sie machen genau das, was sie sollen: Hell! Und das machen sie gut...
    Allerdings muss man sagen, dasss die Dinger auch nie bewegt werden. Die hängen seit 10 Jahren da oben. Wie sie sich nun im Roadbetrieb verhalten, kann ich dir nicht sagen.:nix:
  4. schmul

    schmul Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    hat jemand erfahrung mit den TEC CURVA?

    Oder könnt ihr was anderes Empfehlen?

    zu den Tec Curva komm ich weil die mir bei Musik Service empfohlen wurden.
    Ich brauche aber mehre Strahler die alle fest installiert werden sollen um die Bühne meiner Kirchengemeinde zu erleuchten. Daher kam ich auf die Idee gebraucht mal zu gucken... Vielleicht kann mir jemand alte und gute Fresnellinsenscheinwerfer empfehlen.

    Das wäre super!

    Danke Grüße Sami
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.06.2010
  5. highQ

    highQ Mod Emeritus

    Registriert seit:
    05.2005
    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    32.379
    Hallo Sami,

    wir schreiben hier in einem Forum und nicht im Chat. Bitte benutze den Edit-Button.


    Die Stufenlinsen in dem Preisbereich geben sich alle nicht viel. Sie sind brauchbar und halbwegs robust. Wo liegt denn das Budget für die Beleuchtung?
  6. schmul

    schmul Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    hm, ich hoffe ich mach es diesmal richtuig mit dem antworten:

    das budget ist nicht all zu groß. ich kaufe halt immer wieder privat was ein ( kommt drauf an was von meinem bafög über ist ;-)

    was wäre denn die beste empfehlung um die 200€ pro scheinwerfer

    --- Oder wäre es lohnenswert eher in die 400€ Klasse zu gehen?
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.2010
  7. highQ

    highQ Mod Emeritus

    Registriert seit:
    05.2005
    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    32.379
    Hey,

    die 400 Euro Klasse ist ein großer Schritt in Richtung Qualität. Wenn denn das Geld vorhanden ist, lässt sich das in jedem Fall empfehlen.
  8. schmul

    schmul Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    und was wäre da so zu empfehlen in der 400€ klasse?

    danke sam:gruebel:
  9. highQ

    highQ Mod Emeritus

    Registriert seit:
    05.2005
    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    32.379
  10. schmul

    schmul Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    gbts nicht irgend ne andere möglichkeit ausser fresnel die günstiger ist?

    wie gesagt mir gehts darum einfach einige spots auf sänge bzw redner zu kriegen

    danke sam
  11. --max--

    --max-- Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.2009
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Kekse:
    1.590
    Profiler
  12. highQ

    highQ Mod Emeritus

    Registriert seit:
    05.2005
    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    32.379
    Hey Schmul,

    wir drehen uns im Kreis. Nenn uns dein Budget für deine Anwendung, sonst kommen wir nicht weiter.
  13. schmul

    schmul Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    naja budget ist halt immer das was ich anspare.

    teures gerät = länger sparen

    billiges gerät = sofort kaufen

    die frage ist halt, was sich lohnt.

    als schwabe hab ich halt eigentlich die devise: ich bin zu arm für billigzeug
  14. highQ

    highQ Mod Emeritus

    Registriert seit:
    05.2005
    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    32.379
    Wie gesagt, mit Arri und Co erhält man einen Scheinwerfer mit guter Feineinstellung und Funktionen. Ein einfacher Theaterspot mit Scharfstellung reicht aber in vielen Fällen gut aus.
  15. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod

    Registriert seit:
    08.2007
    Beiträge:
    4.708
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Oldenburg
    Kekse:
    19.161
    Ich sehe das anders:

    Teures Gerät: lange Spaß dran
    Billiges Gerät: kurzer Spaß und zweimal kaufen

    :confused:

    Da wirst du mit Sicherheit teurer kommen.
    Was eine Möglichkeit wäre, sind PAR-Kannen mit Kolbenbrenner hoher Qualität.
    Wenn du verschiedene Kolben auf Vorrat hast (VNSP, NSP, MFL und WFL), kannst du damit annähernd sogar den Abstrahlwinkel einstellen.
    Torblenden gibt es auch. Sind natürlich lange nicht so gut wie Linsen, aber dafür eben wesentlich günstiger in der Anschaffung (um 55€ mit Leuchtmittel und Torblende).
  16. --max--

    --max-- Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.2009
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Kekse:
    1.590
    Das günstig muss ich wohl überlesen haben :o
  17. gagablablabla

    gagablablabla Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Hatte vorhin in einem anderen Beitrag schonmal etwas zu Pars ersetzen geschrieben... hier nochmal mein Fazit: ETC ParNel, lange Lampenlebensdauer beim Einsatz der entsprechenden Leuchtmittel von bis zu 2000 Stunden, Fokussierbar dank neuartiger Wellenlinse, sehr hell (vergleichbar mit Par64 1000W), kompakte Bauweise in einem sehr robusten Gehäuse, Wartungsarm und im Fall eines Falles bekommt man ohne Probleme Ersatzteile... :great:
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.09.2010

Diese Seite empfehlen