Funk Bass Sound

Dieses Thema im Forum "Wie bekomme ich diesen Sound hin?" wurde erstellt von joe91, 25.11.10.

  1. joe91

    joe91 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Hey

    Ich spiele Bass in einer Funk Band und bin mit meinem Sound unzufrieden.

    Ich spiele einen Fender MB5 über ein Eden Nemesis 400 Topteil auf eine Basstown 410er Box.

    Ich würde mir einen Sound in die Richtung vorstellen:

    http://www.youtube.com/watch?v=X6x--c9SZak&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=SmmD53vMyJU&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=YkCxCS5BIgQ

    Ich weiß dass am 2ten Video ein Preci zu sehen ist, aber mir geht es dabei um den Höhenanteil.

    Ich habe mir wieder mal neue Saiten bestellt damit ich mehr Höhen rauskriege jedoch hab ich am Topteil den Compressor halb aufgedreht was sehr viele Höhen schluckt...

    Was mir bei den ersten beiden Videos auch gefällt ist diese leichte...ka was das ist...vl etwas angezerrt? oder sind es nur die Saiten die an die Bundstäbchen knallen?


    Was würde eurer Meinung nach meinen Sound aufwerten?

    Samples kann ich einspielen, jedoch nur direkt, ohne Amp...


    Ich habe an einen Mehrband compressor gedacht und an eine Zerre...vl die programmierbare Sans Amp?

    vielen Dank im vorhinein
     
  2. BlakeWilder

    BlakeWilder Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.12.04
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    896
    Hey!

    Hast Du schon mal Flatwounds ausprobiert? Die haben deutlich weniger Höhen als Roundwounds. Und werden und wurden häufig im Funk und Jazz benutzt (siehe zum Beispiel James Jamerson).

    Greetz,

    Blake.
     
  3. Shadowsoul

    Shadowsoul Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    2.040
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    543
    Kekse:
    6.832
    @BlakeWilder: Will der TE nicht gerade MEHR Höhen? :confused:
     
  4. Freu

    Freu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Offline
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    8.928
    Ich würde die Idee mit dem Mehrband-Kompressor und Sansamp erstmal außen vor lassen. Auch die Höhen scheinen, zumindest den ersten beiden Soundbeispielen, nicht das markanteste zu sein.
    Daher finde ich den Vorschlag von BlakeWilder gar nicht so abwegig.
    Das 'Angezerrte' wird eher von einem Anschlag nahe der Brücke und einer relativ niedrigen Saitenlage (Bundschnarren) kommen. Auch scheint eher der Brücken-Tonabnehmer bevorzugt zu werden.

    Bei deinem Setup würde ich die Klangreglung am Amp auf flat stellen, beim Bass den Hals-Tonabnehmer zurückmischen und einen Anschlag nahe der Brücke wählen. Danach eventuell mit der KLangreglung den Sound an akustische Gegebenheiten anpassen.
    Wobei Rocco wahrscheinlich immer nach Rocco klingen wird, egal über welche Anlage oder Einstellungen.
     
  5. joe91

    joe91 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    neue saiten werden aber schon eine rolle spielen oder?

    ich hab solche klänge sehr oft mit jazz bässen gehört, jedoch klingt bei mir alles etwas zu "steril" und langweilig...

    kennt jemand meinen Bass genauer? Ich kann nicht sagen aus welchem Holz er gebaut ist, aber mittlerweile denke ich dass der für sowas einfach nicht geeignet ist, trotz single coils...


    hier ist auch noch ein video das meinen wunsch sound sehr genau trifft

    http://www.youtube.com/watch?v=RVzwzNvcp3s

    einen olp stingray hab ich auch noch, ich denk mal der würd das auch können?
     
  6. BlakeWilder

    BlakeWilder Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.12.04
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    896

    Das würde ich auch so versuchen, gerade der Tip, nah an der Brücke mit viel Attack zu spielen, bringt Dich vllt. schon weiter. Ich vermute auch, Du meinst den typischen, knorzigen (wie ich solche Wörter liebe...) Sound von Jazzbass und Precision.

    Hier noch ein exzellentes Beispiel für die Bridge/ Attack Geschichte (und einer der coolsten Grooves überhaupt:)):

    http://www.youtube.com/watch?v=0Rwiqa_kvck

    Greetz,

    Blake.
     
  7. joe91

    joe91 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    ja der sound is auch ganz nett, jedoch würden mir mehr höhen zusprechen, was aber dann warscheinlich nur mehr eine eq sache ist...

    aber auch der sound hat etwas besonderes, ka is da irgendein effekt dabei der den sound interessanter macht? etwas hall oder?

    oder ist es normal dass man den eigenen sound immer komisch findet? :D:D
     
  8. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.01.05
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.628
    Die Sounds haben doch eigentlich gar nicht so viel miteinander gemeinsam, außer, dass sie von tollen Bassisten produziert
    und von Tonmenschen aufgehübscht wurden. Das verwendete Equipment unterscheidet sich mächtig ...

    Ist es dir möglich, ein Soundsample aufzunehmen? Das würde vielleicht die Suche nach der "Fehlerquelle" etwas erleichtern.

    Und zu guter Letzt: Es klingt vielleicht abgedroschen, aber der Sound entsteht tatsächlich zunächst einmal mit den Fingern.
    Und die erzeugen auch den Attack, den du in den Songs hörst. Und vielleicht ist es der musikalische Ausdruck der jeweiligen
    Musiker, die diesen "besonderen" Sound bzw. Tone erzeugen, der manchmal gar nicht viel mit Equipment zu tun hat?
    Da steckt oft jahrelange Erfahrung und Lernaufwand dahinter.
     
  9. joe91

    joe91 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
  10. woodlander

    woodlander Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.06.09
    Beiträge:
    503
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    3.331
    Hi,
    dreh doch mal den Hals-PU 50% runter, dann sollte es noch etwas mehr "knorzen".

    Gruß,
    woody
     
  11. strawanski

    strawanski Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23.01.09
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    104
    die ersten beiden sind mit Precisions aufgenommen (gut, bei rocco nur ein precitonabnehmer) vieleicht liegts auch daran
     

Diese Seite empfehlen