Galopp Rhythmus

Dieses Thema im Forum "Bass spielen: Techniken, Lernmaterial" wurde erstellt von cliffb, 13.12.06.

  1. cliffb

    cliffb Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.05.05
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Hallo liebe Basser,
    ich wage mich gerade an Iron Maiden heran und da ist der sog. Galopp-Rhythmus ja typisch, d.h. Achtel, zwei Sechzehntel.....
    Mein Problem ist noch die Geschwindigkeit, da machen die Finger noch zu schnell schlapp! Vielleicht hat ja jemand ein Geheimrezept????
    Schonmal besten Dank!
  2. CrazyBasser

    CrazyBasser Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.566
    Ja, üben !

    Ich spiele zu 90% mit Plek, halt wegen der zum Teil hohen Geschwindigkeit und weil ich besser damit zurecht komme.

    Bei schnelleren Läufen (speziell bei den Triolen) werden die Finger bei mir auch noch Ruck-Zuck träge und schlapp und man kommt aus´m Takt.
    Es gibt ne Menge Übungen, bei denen die Muskulatur der Finger trainiert wird, dazu gibt´s hier im Forum aber auch einige Threads.

    Ansonsten einfach weiter spielen und üben, wird von mal zu mal besser.
  3. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.02.06
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Kekse:
    857
    So ist es. Das ist eine reine Übungssache. Ich weiss, dass das sehr nervig ist zu üben (ich schluder da auch immer ganz gerne mal), aber letztendlich hilft da nichts anderes. Und wenn du keine Übung im Plektrumspiel hast, dann wird dir das bei dem Problem auch nicht weiterhelfen, weil du das da ebenfall üben musst ;)
  4. cliffb

    cliffb Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.05.05
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Danke für die Tipps...ich geh' dann mal üben.
    Plek muss ich auch üben, bin grad an Parrallel Universe von RHCP dran;-))
    Mal schauen wo's schneller voran geht. Metal ist halt schnell;-)):D
  5. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.08.05
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Kekse:
    963
    Also "Galopp" ist am einfachsten mit 3-Finger Anschlagtechnik zu bewerkstelligen!
    Probier es aus! Ich spiele meistens auch mit nur 2 Fingern, aber wenn es mal richtig schnell werden soll habe ich mir auch 3-Finger-Technik angeeignet.

    Und noch ein Tipp zum Fingertraining! Spiele immer und überall wo es gerade geht mit den Anschlagfingern Rhytmen auf dem Oberschenkel, Lenkrad usw. das kräftigt und bringt Koordination.
    Ich z.B. fahre viel mit dem Auto und da lässt sich prima Trainieren.
  6. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24.12.05
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    478
    Dieses Galopp geht aber auch mit 2 Fingertechnik, man muss es nur üben...finde ich besser, als extra dafür 3-Fingerstyle zu lernen (ist halt Ansichtssache)

    Wo wir das gerade hier haben: Wer die Bassline von RHCP - Right On Time kennt, wird wissen was ich meine...da spielt Flea ja auch immer so eine Art "Galopp", nur halt "Oktav-Galopp"
    also etwa so:

    G|--------------------
    D|-----11-11----11-11
    A|--------------------
    E|--9----------9------

    Die hier sind jedoch alle Noten 16tel.
    Ich krieg das nicht hin, das zu spielen. Weder mit Zupftechnik á la Gitarre (Daumen auf E, Zeige- und Mittelfinger auf D) noch mit 2-Fingerstyle, wie Flea es macht (hab die Peppers neulich live gesehen und hab drauf geachtet.)

    Hoffe ihr habt ne Idee....oder ist es wie so oft einfach nur Übungssache (Koordination etc.) ?
  7. Barbar

    Barbar Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.12.04
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    G|--------------------
    D|----11-11----11-11
    A|--------------------
    E|9-9-------9-9------

    Bin mir nicht ganz sicher, aber behaupte jetzt einfach mal, das wir so gespielt!
    Ist halt wie so ziemlich alles pure Übungssache. Hab es auch mal ne Zeit lang geübt und kann es jetzt so halbwegs. Hatte aber nie die Zeit dazu diese Technik zu perfektionieren. :) Kommt aber bestimmt noch! ;)

    Grüße
  8. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    28.03.05
    Beiträge:
    6.220
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    37.690
    Das geht anfürsich auch recht einfach mit 2 Finger Style.
    Wenn man dafür 3 Finger braucht, macht man meiner meinung nach irgendwas falsch.
    Das einzige wofür ich es einseh das manch einer 3 Finger nimmt, sind Triolen.
    Aber das ist, wie Schmuddelfutz schon sagte, Ansichtssache.

    Tricks gibt es schon für alles, aber jeder hat seine eigenen mit der zeit entwickelt.
    Beispielsweise 2 anschläge in einen zu setzen, indem man einfach mit 2 fingern glecihzeitig anschlägt, den einen aber etwas versetzt zum anderen hält...

    Wenn deine Finger zu schnell schlapp werden, kann es auch sein, das eine "falsche" handhaltung hast ?! wenn man die finger krümmt spielt man hauptsächlich über das "mittelfingergelenk" und die muskeln dafür sind natürlich nicht sonderlich stark und ausdauernd. Im gegenteil, wenn man es lange so macht, dann gehen die finger ganz schnell kaputt :o
    Achte darauf das die fingerbewegung aus dem gelenk am fingerknöchel kommt (entschuldigt meine biologische unwissenheit, was die ganzen bezeichnungen betrifft ^^) und du die finger relativ gerade hälst. Dazu gibts einige Seiten.
    Ich Poste mal 2 Bilder von www.groovemonster.de
    Da stehen auch einige Tipps und so dafür, schau mal rein.

    [​IMG] [​IMG]
  9. cliffb

    cliffb Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.05.05
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Nochmals, danke für Eure Tipps.
    Ich werde mal auf die Handhaltung achten und Dreifingerspiel testen.

    Diese Oktavgaloopgeschichten kenne ich übrigens so, dass der tiefe Ton IMMER mit dem Zeitgefinger gespielt wird, die hohen Töne spielt man dann mit Mittel- und Zeigefinger.
    Geht eigentlich ganz gut, man muss aber gut dämpfen.
  10. II-V-I

    II-V-I HCA Bass

    Registriert seit:
    17.10.03
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    rhein-main
    Kekse:
    1.761
    <klugscheissermodus an> Das sind glaub ich drei 16tel Noten und eine 16tel Pause, also nach diesem Muster: ||: 16N-16P-16N-16N :|| <klugscheissermodus aus>

    Macht auf den ersten Blick keinen grossen Unterschied, aber so würde man es normalerweise notieren. Bei der Achtel könnte man sonst auch einen Stakato-Punkt setzen, aber das wäre unüblich. :rolleyes:
  11. cliffb

    cliffb Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.05.05
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    @II-V-I: Gut das wir das geklärt haben. Wie ungenau von mir, tz tz tz.
  12. Longscale

    Longscale Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Kekse:
    10
    Ich spiele eigentlich alles, was ein bisschen schneller ist mit drei Fingern, deswegen ´geht der Galopp bei mir so:
    Z=Zeigef. M=Mittelf. R=Ringf.

    8 16 16 8 16 16 8 16 16
    Z R M Z R M Z R M

    Ich komm damit gut klar und bin auch nicht unbedingt der Ansicht, dass Drei Finger Spiel irgendwas unorthodoxes an sich hätte...
  13. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24.12.05
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    478
    Ich habs in den Tabs auch so, aber Live hat er das neulich definitv anders gespielt..
  14. II-V-I

    II-V-I HCA Bass

    Registriert seit:
    17.10.03
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    rhein-main
    Kekse:
    1.761

    Ja, wenn soetwas nochmal vorkommt, dann musste zwölf Vater-unser im Galopp beten ... batabamm batabamm batabamm ;)

Diese Seite empfehlen