Geigenkauf

Dieses Thema im Forum "Instrumente und Zubehör" wurde erstellt von Flemli200, 08.01.12.

  1. Flemli200

    Flemli200 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27.10.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    NMS
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Hallo,

    eine Freundin von mir möchte sich eine Geige kaufen... sie Spielt noch nicht aktiv, hat allerdings schon ein paar mal auf einer anderen Geige "gespielt".
    Sie hat sich schon eine ausgesucht (im netz) und ich wollte einfach mal fragen, ob sich jemand die se Geige bereits zugelegt hat und ein wenig dazu schreiben könnte (ob sie empfehlenswert ist...).

    Optisch finde ich sie ziemlich unschön (alleine schon wegen dem Lack), kann aber leider auch nichts zum klang sagen -.-

    Grüße

    Flemli
     
  2. Mod-Paul

    Mod-Paul Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    2.853
    Ort:
    One step beyond
    Zustimmungen:
    985
    Kekse:
    28.594
    Hallo Flemli,

    welche Geige? Hast Du den Link vergessen?

    Ansonsten kann ich Dir und Deiner Freundin nur raten ein Fachgesachäft aufzusuchen und mehrere Geigen zu probieren. Wenn ihr unsicher seid, wäre es zu empfehlen jemanden mitznehmen (vielleicht den Geigenlehrer, oder einen Bekannten der Geige spielen kann) um dann ein Instrument für sich auszusuchen.

    Als ich für meine Tochte eine Geige gekauft habe, waren wir bei einem Geigenhändler/Bauer, der uns mehrere Geigen auf einen Tisch legte. Meine Tochter hat dann alle nacheinander ausprobiert und dann die Auswahl immer mehr eingegrenzt, bis letztendlich nur noch eine übrig blieb. Die war´s dann auch :) Wichtig ist auch die Wahl des Bogens. Ich würde mich auf jeden Fall an jemanden wenden, der sich damit gut auskennt. Gerade im Netzt wird viel Schrott verkauft, und Du weißt nicht, ob die Geige überhaupt was taugt. Abgesehen davon ob das Instrument Deiner Freundin gut in der Hand liegt, etc..

    Gruß,

    Paul
     
  3. Flemli200

    Flemli200 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27.10.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    NMS
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
  4. JuST

    JuST Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23.02.05
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Hmm ich weiß nicht recht... mein Sohn hat auch eine Stentor Violine (allerdings in 1/8). Wir haben uns für diese entschieden, weil sie billig war und weil wir davon ausgehen, dass er sie so oder so zersägt (er ist erst 4). Zudem ist er sowieso noch nicht in der Lage vernünftige Töne zu produzieren.
    Sie klingt nicht übel, aber eben auch nicht super toll, wobei das auch an der Größe liegen kann. Die Saitenhöhe ist ok und auch sonst scheint sie solide zu sein. Für diese ersten Sägeversuche ist sie ganz ok, denke ich. Aber später wird es mit Sicherheit eine Andere werden.
     
  5. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop

    Registriert seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    6.257
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    34.828
    zum gefühlten 1000 sten mal:

    http://www.musiker-board.de/instrum...-neues-instrument-bitte-vorher-anspielen.html

    um dort http://www.musiker-board.de/instrum...o-streichinstrumentenbauer-ist-empfehlen.html zu gucken.

    Auch Geigenbauer haben preisgünstige (vielleicht etwas teurer) und dann vor allem preisWERTE Instrumente. Wenn sie zu teuer sind bieten sie oft Mietkauf an. Dann hat sie ein gut eingestelltes, spielbereites Instrument.


    Und dann ein paar Stunden bei einem gescheiten Lehrer und dann weitergucken...
     
  6. Mod-Paul

    Mod-Paul Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    2.853
    Ort:
    One step beyond
    Zustimmungen:
    985
    Kekse:
    28.594
    Ich find´s sehr schwierig eine Geige nach dem Ausshen zu beurteilen. Sie sind beide günstig. Und bei den Thomannbewertungen steht ja auch, dass man sogar darauf spielen kann. Allerdings schreibt auch jemand (das ist der letzte Beitrag)
    Zitat:
    Ich habe schon über 20 solchen Geigen von ROTH & JUNIUS bei Thomann gekauft.
    Die ersten waren absolut Professional verarbeitet, die letzten leider sehr schlecht. Mit dem Bild hat es wirklich nichts mehr zu tun.

    Zitat Ende

    Das ist genau das, was ich meine. Man weiß halt nicht, was man da bekommt. Natürlich hört sich der Preis gut an, aber wenn die Geige nichts ist, sind 149,- Euro eine Menge Geld. Natürlich kann man sie mit "30 Tage Money Back Garantie" wieder zurückgeben. Ich weiß nicht, bei Instrumentenkauf über´s Netz habe ich immer kein so gutes Gefühl.

    Edit:
    Hm, da kommt es immer darauf an, was man seinem Kind und sich zumuten will. Ich habe von Anfang darauf geachtet, dass meine Tochter (und die anderen Kurzen) auf vernünftigen Instrumenten spielen. Und habe auch darauf geachtet, dass die "kleinen" Geigen von guter Qualität waren. Für mich wäre es sehr ärgerlich gewesen, wenn meine Tochter aus dem Grunde mit dem Geigenspielen aufgehört hätte, weil das Instrument schlecht ist.

    :great:
     
  7. JuST

    JuST Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23.02.05
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Ja sicher das wäre ärgerlich... aber der Junior wird ja keine Ewigkeit auf der Geige fiedeln und so arg, dass man Gehörverknotung bekommt ist sie auch wieder nicht.
    Für ca. 20 Minuten Unterricht pro Woche reicht es wohl. Wie gesagt er ist erst 4 und wir sind nicht Krösus.
     
  8. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop

    Registriert seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    6.257
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    34.828
    Als ich angefangen habe, hatte ich ein 1/4 Cello - geliehen von der Musikschule, das Instrument war schon OK, wie uralte Kassettenaufnahmen noch heute beweisen ;) Darauf hab ich wohl ca. 3/4 Jahr gespielt und dann ein 1/2 Cello auch geliehen.
     
  9. JuST

    JuST Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23.02.05
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    :-) Dem stimme ich zu. Sobald der Filius Unterricht in der Musikschule bekommt (die nehmen erst Kinder im Alter von 5), könnte man darüber nachdenken sich eine dort zu leihen. Solange er von einer guten Freundin unterrichtet wird bleibt es bei der Billiggeige. Wie gesagt sie ist klanglich ok. Nicht toll aber ok.
    Um aufs eigentliche Thema zurückzukommen:
    Wenn ich für Jemanden, der älter ist eine Geige kaufen/mieten/leihen würde, würde ich zum GB gehen und fragen oder direkt zur Musikschule.
     

Diese Seite empfehlen