Generalüberholung Preise?!

von Patti123, 02.03.08.

  1. Patti123

    Patti123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.08   #1
    Hallo an alle :)

    Ich wüsste ganz gerne mal ob Ihr mir nen Klarinettenbauer empfehlen könnt. Mit dem Ihr selber gute und günstige Erfahrungen gemacht habt.

    Spiele ne Keilwerth mit 18 Klappen....und sollte nicht um die 500€ kosten.

    Danke

    Gruß,
    Patrick
     
  2. multidilettant

    multidilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 05.03.08   #2
    Hallo Patrick,

    zufällig habe ich gerade Vorgestern in meiner Werkstatt (Kiel) nachgefragt. Wenn nicht krass kaputt ist kann man bei einem Standardinstrument so mit 220 Euro zu rechnen. Bei einem Voll-Oehlersystem (also 27 Klappen) so um die 250 Euro.

    Hat Dir allen Erstes jemand eine Generalüberholung für 500 Euro angeboten oder war das nur so Dein persönlicher Albtraum?

    Es geht übrigens noch günstiger. Es gibt ein Fachwerstatt, welche es schon für 185 Euro tut. Die Adresse findest du unter anderem bei Ebay oder in einschlägigen Fachzeitschriften. Will hier keine Werbung machen, da ich selbst mit denen noch keine Erfahrungen habe.
     
  3. Patti123

    Patti123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.08   #3
    Ja danke, hab von der Werkstatt auch schon gehört. Denke auch, dass ich es da machen lass :) Der Preis is ja wirklich unschlagbar.

    Ja also es kamen bis jetzt alle Preise von 185€ bis hin zu 450€ für 18 Klappen ;) Und das war mir dann doch ein wenig zu teuer.

    Ich hoffe nur hier ein paar Erfahrungen von Werkstätten zu bekommen, wo ich für wenig Geld gute Arbeit bekomme.

    Gruß,
    Patrick
     
  4. multidilettant

    multidilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 07.03.08   #4
    Hallo Patrick,

    die Frage ist, ob man´s überhaupt machen lässt oder nicht selbst ran geht. Dann kommst Du nämlich mit ca. 50 € Materialkosten aus. Falls Dir was unklar ist - Eine Anleitung gibt´s auf "youtube".
     
  5. Patti123

    Patti123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.08   #5
    Ja, mir juckts ja auch schon in den Fingern, würd da auch gerne selber ranngehen. Hast du das schonmal gemacht?
    Es geht mir ja hauptsächlich darum, dass sie wieder so poliert und geputzt wird, dass sie wieder fast wie neu aussieht.
    ICh bin zwar Klavierstimmer, aber von Klarinetten hab ich überhaupt keine Ahnung.
    Dann stellt sich mir natürlich auch die Frage, wo bekomme ich die ganzen Teile wie Federn und Polster?
     
  6. Jo_Beef

    Jo_Beef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    244
    Erstellt: 08.03.08   #6
    Hallo Patrick,

    habe schon mehrere Klarinetten und Saxophone, zuletzt ein Bari-Sax, komplett neu gepolstert und soweit nötig die Federn ausgetauscht. Dazu braucht man aber schon handwerkliches Geschick, Geduld und Zeit. Polster, Federn und "Kleber" (Siegellack bzw. Schelllack) kannst Du im Internet bestellen, z.B. im Online-Shop von www.Saxophon-Service.de. Eine Anleitung für das Polstern von Saxophonen (Video) findest Du auch bei www.saxwelt.de. Soweit es nötig war, habe ich auch die Klappen neu versilbert bzw. vernickelt.

    Gruß Jo
     
  7. multidilettant

    multidilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 08.03.08   #7
    Hallo nochmal,

    ich habe zur Zeit die fünfte Klarinette in Arbeit. Ich muß aber dazu sagen, daß das - von einer Ausnahme abgesehen - keine normalen Generalüberholung, sondern eher Restaurationen waren.

    Was braucht man ?

    1-2 ganz genau passende, möglichs "langsstielige" Schraubendreher für Klappenschrauben und Blattferdern (ca. 20 €, bei abay gibt´s auch ein ganzes Werkzeug-Set für knapp 50 €)

    1 Feuerzeug oder besser Teelicht für die Polster (manchmal sind auch die Korken damit befestigt)

    1 kleine Flachzange falls man eine Nadelfeder wechseln muß (2,99)

    ca. je 1 Liter Mandelöl (ca. 10-20 €) und Paraffinöl = Lampenöl (2,79 €)

    1 Set Polster (habe ich neulich für 14,20 € bekommen)

    1 sehr kleine Häkelnadel zum Aus- und Einklinken der Nadelfedern (0,99 €)

    1 Stange Siegellack (3,50 €)

    Ggf. einen "woody" in gold zum Ausbessern des Firmenlogos. (1,50 €)

    alte Korken und ein sehr schaefes Messer oder Korkplatten aus dem Handel

    Ein paar Lappen und sehr feine Stahlwolle (für die Achsen) hat man vielleicht irgendwo herumliegen. Das Polieren der Mechanik wird wesentlich vereinfach, wenn man es maschinell macht (Dremel, Proxxon oder Bohrmaschine mit Polierscheibe in den Schraubstock spannen). Bei extrem verdreckten Mechanikteilen habe ich die besten Erfahrnugen mit SIDOL gemacht.

    Die Öltanks kann man sich aus alten PVC-Abflußrohren (etwas länger als das längste Klarinettenteil) leicht selbst basteln. Ein Ende erärmen, in den Schraubstock spannen, oben 2 Löcher für eine Aufhängevorrichtung (Draht oder festen Bindfaden) bohren - fertig.

    Abgesehen von den Polstern und ggf. Feder sind die anderen Dinge Anschaffungen für die Ewigkeit. Damit könnte man sicher 100 Klarinetten überholen.

    Hier (http://www.reinstruments.de/home.php) wäre nur eine unter vielen Bezugsmöglichkeiten.
    Wie geht´s?
    Zum Beispiel so: http://www.youtube.com/watch?v=OEShz7wR4zQ (Teil 1 von 13) oder CD kaufen (15 €)
     
  8. multidilettant

    multidilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 08.03.08   #8
    .... (manchmal sind auch die Korken damit befestigt) ich wollte sagen mit Siegellack.
     
  9. Patti123

    Patti123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.08   #9
    Danke erstma für die gute Erklärung, Ich wüsste nur gerne wo ich so einen "woody" bekomme. Hab schon bei ebay.de und .com gesucht aber nichts gefunden.

    Gruß,
    Patrick
     

Diese Seite empfehlen