Ikone / EgoEmotion / 2005

Dieses Thema im Forum "CD / DVD Reviews" wurde erstellt von klabautermann, 19.10.05.

  1. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.10.05
    Beiträge:
    1.042
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 19.10.05   #1
    [​IMG]

    Daten:
    Erscheinungsdatum: 25. April 2005
    Genre: Deutscher Hip Hop
    Format: Audio-CD
    Gesamtlaufzeit: 62:35
    Label: -nicht vorhanden-
    Homepage: www.rapikone.de

    Verantwortliche:
    Texte & Raps: IkONE
    Beats & Aufnahme: Dr. Eck

    Tracklist:
    01. Hallo Welt 4:37
    02. Verlorenes Selbst 4:47
    03. Schmerzlos 4:42
    04. Tief in mir (feat. Fanatic) 4:55
    05. Selbstmitleid 4:35
    06. Schattenkrieger 4:18
    07. Von unten nach oben (feat. Fanatic) 5:12
    08. Sinnlich 4:11
    09. Anti Alles 3:34
    10. Ich 4:36
    11. Warum 5:19
    12. Gedankenschach (Bonus, Remix) 3:24
    13. Gedanken kreisen (Bonus) 4:07
    14. Traumreise (Bonus, Remix) 4:12



    Vorwort:
    Wer so gegen April #Musik.Raw gehört hat, kam an diesem Album nicht vorbei. Eine ganze Stunde hochwertige Rapmusik für lau. Ganz genau! Dieses Album gibt es auf der Seite von Ikone nämlich kostenlos zum Download. Und wer deutsche Untergrundkünstler unterstützen will und nicht ohne die Tracks 12, 13, und 14 leben kann der sollte es für nur 3,50€ (5€ incl. Versand) bestellen! Heute wurde auf seiner Seite übrigends verkündet dass im Frühjahr 2006 das nächste Album erscheinen wird, und es soll "komplett anders als EgoEmotion" werden.

    Rezension:
    Der Name ist Programm, und so geht es in Ikones EgoEmotion hauptsächlich um Ikones EgoEmotions. Soll das heißen man hört sich ne Stunde lang die unbeantworteten Dr. Sommer Briefe eines Sportstudenten an? Das klingt doch schrecklich monoton, oder nicht? Nein und ja. Besonders große, musikalische Vielfalt wird man auf diesem Album nämlich nicht finden, was allerdings nicht bedeutet dass es langweilig wird.
    Die Intro des Albums übertrifft sogar die von Samy Deluxe (Ja, die war wohl sein größter Schandfleck auf dem Album.) um 39 Sekunden. Und nachdem er Erzählt hat "wer, wie, was und warum das Album entstanden ist" fängt er mit Themen an wie Selbstmitleid, Kampfgeist, Wahrnehmung, Hass, Verlust von geliebten Menschen, Suizid und ähnlichem. Alles in allem also ein ziemlich düsteres Album. Die Highlights sind aus meiner Sicht der 4. Track Schmerzlos mit einer gruseligen Intro, ganz unter dem Motto "alles was einen nicht umbringt härtet nur ab..." und dem Ohrwurm Anti Alles (Track 9), welcher eine Ode an den Hass darstellt.
    Technisch betrachtet ist IkONE eher Durchschnitt. Auf dem ein oder anderen Track kommen dann doch Mängel in Sachen Rapskills ans Tageslicht was aber nicht ins Gewicht fällt, da seine Texte fantastisch sind. Er reimt zum Beispiel nicht ständig zwei gleiche Wörter aufeinander (*hust* Bushido) oder flippt ständig beim rappen (*hust* Sido).
    Die Beats von Dr. Eck sind perfekt. Zwar ähneln sie sich zum größten Teil, dafür enthalten sie gute Instrumentals und ideale Cuts. Die einzige Ausnahme wird da von Anti Alles, mit einem phaten aggressiven Elektrobeat, gebildet.
    Das Album ist übrigends so Underground das Ikone die Alben höchstpersönlich brennt, Covers und Labels druckt und aufklebt etc. (selbstverständlich Farb-Laser-Druck). Weshalb er es nur verdient, dass auch ein paar Leute sein Album kaufen, und nicht nur ziehen.

    Fazit:
    Nichts da mit nicht mal wenns umsonst wär. Dieses Album ist ein Pflichtdownload für jeden Rapfan in deutschsprachigen Landen! Seit das Album erschienen ist höre ich es immer wieder gerne. Das Teil wird einfach nicht langweilig. Die Texte sind ernsthaft, und man muss das Album mehrmals durchhöhren bis man es wirklich begreift.
    Ich bereuhe gar nichts, tut mir leid. Der Kauf war damals auf jeden Fall ne gute Entscheidung. Das Preis-/Leistungsverhältniss könnte gar nicht besser sein und die Tatsache das das Ding nicht in Plattenläden steht ist echt ein Jammer.




    MfG Nicko:D





    Nachwort:
    1. Mein Dank geht an den User gangstafacka von dessen Layout ich mich, ohne ihn zu fragen, "inspirieren" lassen durfte. :rolleyes:
    2. Die Passagen die ich im Vorwort und in der Rezension zitiert hab, sind von Ikones Webseite.
    3. Dies ist die erste Review im HipHop-Berreich und hoffentlich hab ich hier ein paar Leute dazu ermutigt auch mal zu schreiben. Es wäre ein Jammer wenn dies auch die letzte wäre. Vielleicht werde ich irgendwann wieder eine Review zu einem Undergroundalbum machen was wirklich hörenswert ist. Mir schwebt da "SDP - Räuberpistolen" und "Monstah Koree - Keine Angst" im Kopf rum.
    4. Das Album wurde bisher 758 mal komplett runtergeladen. Ich hoffe meine Review hat etwas bewirkt und die Zahl der Hits wird demnächst steigen!





    .
     
  2. Peegee

    Peegee Mod Emeritus

    Registriert seit:
    10.01.04
    Beiträge:
    5.271
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    27.737
    Erstellt: 19.10.05   #2
    Glückwunsch zum ersten Review im HipHop- Forum. Hat ja lang genug gedauert, das hier auch mal was produktives passiert.

    Sch&#246;nes Review &#252;brigens; guter Schreibstil und sehr informativ. Dabei schaffst du es, Neugierde zu wecken. Und das sogar bei mir altem Metalhead< (naja...nicht wirklich ;) )
    In ruhiger Stunde werde ich mir mal das Teil mal downloaden und zu Gem&#252;te f&#252;hren.

    PS: Was ist das f&#252;r ein Spruch in deiner Sig?
     
  3. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.10.05
    Beiträge:
    1.042
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 18.11.05   #3
    Haha! Hab gerade einen Newsletter empfangen und musste wirklich breit grinsen.

    Hier ist ein Ausschnitt daraus:
    [​IMG]

    Ich finde es echt cool zu wissen dass der artist himself meine Kritik gelesen und zitiert hat. Wenn ich nochmal durchlese was iich da geschrieben hab, muss ich zwar ein bisschen kotzen, aber wayne.

    Werde ihm jetzt mal ne Mail schreiben
    nicko
     
  4. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 28.05.06   #4


    Oh, welch' eine Ehre, danke für die Blumen. :D
    Das ist mir gleich aufgefallen. Dein Review hat imho was gebracht, es hat
    richtig Lust gemacht, es zu lesen. :great:
     
  5. brushfire

    brushfire Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.06.05
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 30.05.06   #5
    habe heute leider das erste mal in der geschichte meiner existenz dieses subforum besucht!
    Ich habe mir prompt das Album runtergeladen und mich hats erwischt...und das passiert leider viel zu selten.....
    Jedenfalls thanx a lot to nicko from da hood aus regensboorg (<--vorsicht schlechter pseudo-reim:eek: )
    andreas
     
  6. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 30.05.06   #6
    Ging mir so ähnlich. :D
    Der "Instrumental-Part" (alles, außer die Raps) ist teilweise echt fade
    und langweilig, aber verdammt, der Junge hat was zu sagen ! ... so viel,
    dass ich mir manchmal gewünscht hab', dass er alles mal in eine prägnantere
    Form gebracht hätte... so viel, dass ich nicht einfach drüber hinweghören
    konnte... so viel, dass das Album NOCH IMMER auf meinem Desktop ist und
    regelmäßig gehört wird, was keine Selbstverständlichkeit bei mir ist...
    Normalerweise schnupper ich bei einer Band bzw. einem Interpreten,
    der mir völlig neu ist, nicht länger als 15 Minuten rein, und schon hab'
    ich mich der - kostenlosen, legalen :rolleyes: - Dateien entledigt, wenn
    es mich nicht gerade umgehauen hat.
    Tja, so gnadenlos bin ich. :D Aber das Album... da tu' ich mich irgendwie
    schwer mit, es einfach so zu entsorgen... das findet dafür einfach zu
    viel Verwendung bei mir ^^ ...

    Mein Favourite auf diesem Album ist ganz klar "Sinnlich". Saugeiler Track. :great:
    Aber auch "Verlorenes Selbst" ist sehr geil. Der Typ hat's lyrisch imho richtig
    drauf und ist das perfekte Beispiel, um Leuten zu zeigen, dass sich im
    HipHop - entgegen der Darstellung in den Medien >.>'' - nicht alles nur
    um Sex, Gewalt und BlingBling dreht.

    Müsste das nicht Alternative HipHop sein ? *kategorisiert Musik für sein Leben gerne [​IMG]*
     
  7. brushfire

    brushfire Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.06.05
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 31.05.06   #7
    ja man!hehe...ich würde das prog-rap nennen:screwy:
    Und genau deswegen find ich's so geil weils so dermaßen einzigartig ist...
    Ich hab mir schon per mail ein Album geordert:great:
    Was mir noch aufgefallen ist:Der Beat des zweiten Tracks ist fast 1zu1 von Curse übernommen...aber das stört mich nicht weiter
    Irgendwie ist das Album übelst der lyrische Overkill!Voll die Überdosis....da hab ich noch ne Weile dran zu kauen
    @gangsta: hast du at the drive-in wirklich von mir?das würde ich schon geil finden, dich dermaßen mitgerissen zu haben:)
    und was ich schon immer wissen wollte:was geht mit deiner signatur?

    edit:würde dich ja gern bewerten,klabautermann,nur muss ich vorher noch 15 andere bewerten...ziemlich beschissene regelung....
     
  8. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.10.05
    Beiträge:
    1.042
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 01.06.06   #8
    Freut mich echt dass es euch so gefällt.


    Auf seiner Seite gibt es noch ein Lied zum runterladen. "Fick die 80er". Guter Titel, aber imho schlechter und dummer Track.
     

Diese Seite empfehlen