iRig-Device für unterwegs?

von OberstGruber, 23.04.11.

  1. OberstGruber

    OberstGruber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.11
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    143
    Erstellt: 23.04.11   #1
    Hallo Leute,

    seit einiger Zeit liebäugle ich damit, mir für unterwegs iRig für mein IPhone zu kaufen, um einfach bissle "draußen" zu spielen... Freundin liest oft und gerne im Stadtpark auf ner Decke, da könnte ich mich doch wunderbar dazu gesellen und im Sonnenschein paar Lieder üben. Der Gedanke gefällt mir halt bei dem aktuellen Wetter um einiges "besser" als im Musikzimmer zu hocken :(

    Welche Software ich dann einsetzen werde, weiß ich noch nicht genau. Aber mir geht es hier um ein paar grundlegende Fragen, die mir noch niemand so recht beantworten konnte:

    - Wie ist es mit Latenzzeiten (mein IPhone is das 3G, also nicht das neueste). Manch einer schreibt es ist absolut langsam; viele sind begeistert usw. Ich erwarte keinen POD HD in der Ansprechzeit, aber spielbar sollte es halt sein...

    - WIE lange hält das der Akku aus? Wenn ich viel surfe oder Apps offen habe, die viel ziehen (Spiele, etc.) dann saugt sich der Akku ja rasent schnell leer... sind hier ~3 Stunden Spielzeit drin???

    Vielen Dank für eure Hilfe und frohe Ostern!

    /edit: Oder empfiehlt hier jemand etwas anderes, tragbares??? Hab zum Beispiel sowas beim Thomann grad entdeckt...
    http://www.thomann.de/de/harley_benton_jackamp.htm
     
  2. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    343
    Kekse:
    4.625
    Erstellt: 23.04.11   #2
    Hi,

    ich glaube das HB ding wird net so toll klingen^^ aber gut ich habs selber noch net gehört...

    Ich kann dir das Ampkit link von peavey empfehlen. Sind finde ich super sounds: http://dl.dropbox.com/u/17151953/ampkit%20link/6534%20%2B%20mesa.wav

    reicht auf jeden fall dick um damit zu üben. Ausserdem kannst du zu musik von deinem iphone spielen und das gerade gespielte auch aufnehmen und dann dazu spielen.

    Und wenn du das display ausmachst verbraucht das praktisch keinen akku. hab letztens 1,5h drüber gespielt: von 95% auf 84% oder so.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  3. OberstGruber

    OberstGruber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.11
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    143
    Erstellt: 23.04.11   #3
    Klingt gscheit :-)

    Danke schonma für den Tipp und vor allem Danke für den Akkuverbrauch...
     
  4. OberstGruber

    OberstGruber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.11
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    143
    Erstellt: 26.04.11   #4
    Update:

    Hab mir jetzt mal das Ampkit bestellt. Über Ostern bissle im Netz geschaut und das Feedback fürs Ampkit war hier deutlich positiver als beim iLink Device. Software-Apps hab ich BEIDE installiert aufm IPhone --> ich werde berichten... :-)
     
  5. volkair

    volkair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    5.084
    Erstellt: 26.04.11   #5
    Schön, dass es sowas gibt... leider nur für den exquisiten Applenutzer... oder bewegt sich die Konkurrenz mittlerweile? Der Markt an Smartphones schreit doch nach Alternativen!?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.11
  6. OberstGruber

    OberstGruber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.11
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    143
    Erstellt: 26.04.11   #6
    Ich hab im Internet zu deiner Android-Frage folgende Antwort gefunden:

    "Not at the moment, as it is not possible. The Android OS cannot handle the low-latency audio requirements for an app like AmpliTube. We were waiting for the low-latency audio issues on the OS to be rectified and we'll see if the brand-new OS update actually fixes them - but yes we consider it a viable platform and watch it with interest."

    Anscheinend kann nur das IPhone sowas, was ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen kann :rofl:
     
    2 Person(en) gefällt das.
  7. volkair

    volkair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    5.084
    Erstellt: 26.04.11   #7
    Kartell...

    ---------- Post hinzugefügt um 16:33:35 ---------- Letzter Beitrag war um 16:08:42 ----------

    Der Sound ist ja saugeil. :)
     
    2 Person(en) gefällt das.
  8. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    343
    Kekse:
    4.625
    Erstellt: 26.04.11   #8
    danke sehr :-)
     
  9. wolfesnacht

    wolfesnacht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.10
    Beiträge:
    830
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    1.183
    Erstellt: 26.04.11   #9
    Also ich kann dir zwar nicht wegen dem IRig helfen (ich benutze Amplitude, sehr geringe latenz) wohl aber beim Akku (ich verkaufe das Iphone seit 3 Jahren und wage zu behaupten dass ich mich damit auskenne ;-)).

    Das größte Problem ist das Display. Da es Thermisch reagiert benötigt es wesentlich mehr Strom als eines das auf Druck reagiert. Bei abgeschaltetem Display wird dir das Iphone 3G ungefähr 12-14 Stunden mit nem absolut perfektem Akku halten. Die 3 Stunden sollten also kein Problem darstellen.

    Es gibt übrigends jede Menge kostenlose und gut klingende Lösungen für das Iphone im Store ;-)

    MFG

    Alex
     
  10. OberstGruber

    OberstGruber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.11
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    143
    Erstellt: 27.04.11   #10
    Dann geb doch mal ein paar Beispiele bitte. Ich bin da nicht so tief drin wie du! Wäre dir sehr dankbar!
    PS: Kann ich die App dann einfach starten UND den Bildschirm mit der "An/Aus" Taste ausschalten, so dass die App noch weiterläuft? Geht das mit dem 3G???

    Danke Herr Spezialist :D
     
  11. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    343
    Kekse:
    4.625
    Erstellt: 27.04.11   #11
    ja das geht :-)
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording

    Im Board seit:
    19.03.05
    Beiträge:
    16.712
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    848
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 27.04.11   #12
    Wieso nicht? Ich finde das durchaus nachvollziehbar. iOS baut ja auch auf OS X auf, wahrscheinlich auch inklusive dessen Audioarchtektur. Anders kann ich es mir auch nicht erklären, dass man da einfach USB-Audiointerfaces anschließen kann, die dann funktionieren. Und auch mit niedriger Latenz. Das Windows Soundsytem ist bist heute nicht für niedrige Latenz optimiert und behilft sich mit ASIO. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Google bei der Entwicklung von Android auch nicht unbedingt niedrige Audiolatenz im Blick hatte, keinen Low Latency-Linux-Kernel nutzt usw.

    Das kann aber ja in der Tat mit neueren Android-Versionen verbessert werden. Problematischer finde ich eher die Hardware. Für mobile Apple-Geräte gab es schon immer viel Zubehör. Auch wenn es insgesamt mehr Android-Handys als iPhones gibt, so ist das iPhone doch noch eines der meistverkauften konkreten Geräte, oder nicht? Da lohnt es sich dann vielleicht auch eher Nischenzubehör anzubieten. Denn auch wenn es Modellingsoftware für Android gibt, so muss ich ja meine Gitarre irgendwie an das Telefon anschließen. Und kann man da ein Interface bauen, dass an ein Dell Streak, ein HTC Desire, ein Acer Liquid, ein Motorola Milestone2, ein Samsung Galaxy i9000 und ein Sony Erricson Xperia Play passt?
     
  13. OberstGruber

    OberstGruber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.11
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    143
    Erstellt: 27.04.11   #13
    Da hast du vollkommen Recht! Huldigen wir Apple :)

    :) Aber vom vielen Gerede her freu ich mich jetzt noch mehr auf heute Abend mit dem Teil (in sofern der Postboote es beim Nachbarn abgibt und ich es dann später holen kann)... schon irgendwie strange... da hat man PODs, Amps etc. im Musikzimmer stehen und freut sich wie sau auf so nen kleines 30 Euro Teilchen :) :) :)
     
  14. wolfesnacht

    wolfesnacht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.10
    Beiträge:
    830
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    1.183
    Erstellt: 27.04.11   #14
    Charles hats ja schon gesagt, das Funktioniert, einfach auf den Standby Knopf drücken und fertig. Du kannst ja auch bei aktiviertem Ipod ausschalten undMusik hören ;-)

    Was ich aktuell hier habe sind 3 Simus: Amplitube Free (Marshall Simu); Amplitube Fender (Der Name sagts ) und Pocket Amp (wobei der zwar halbswegs klingt aber ziemlich komisch einzustellen ist, soll wohl in ne Marshall Richtung gehen). Es sollen aber bald noch ein paar mehr auf den Markt kommen, allerdings kann ich dir nicht sagen wann, sowas erfahr ich selbst nicht.

    Weitere nützliche Tools: Guitar World Licks; Blues Jam Tracks, Epic; Chromatic Tuner; I Composer Free; Achording Tabs;

    MFG

    Alex
     
    2 Person(en) gefällt das.
  15. OberstGruber

    OberstGruber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.11
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    143
    Erstellt: 28.04.11   #15
    So - Morgen erstmal!

    Paket kam gestern wie erwartet an und wurde gleich von mir so für ~15 Minuten getestet.

    Fazit ist recht simpel: Es funktioniert! Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Habs mit den IPhone Kopfhörern ausprobiert und war zufrieden mit dem Ergebnis. Wie gesagt - danach hab ich dann doch über die Hausanlage weitergespielt, sobald das Wetter mal bissle besser wird und ich 2-3 Stunden vor dem Teil hänge, kann ich mal ein detailierteres Feedback geben.

    Software hab ich bisher mal kurz Amplitube und AmpKit+ ausprobiert, wobei mir AmpKit vom Sound her besser gefallen hat. Zudem waren da weniger Störgeräusche wie Brummen, etc. drin. Hab aber unterwegs dann am Abend die Software von Amplitube nochmal aufm neusten Stand gebracht und da ist jetzt laut Patchlog sogar ein "Speed-Trainer" drin. Also ich kann Stücke als Backroundtrack von meiner IPod Gallery importieren und dann die Abspielgeschwindigkeit verringern. - Klingt SEHR interessant!
     
  16. volkair

    volkair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    5.084
    Erstellt: 28.04.11   #16
    Jau... hört sich cool an. Ich war ja auch über dem Sound (s.o.) überrascht. Aber wenn du dann draußen spielst, pass auf, dass dein Standort nicht gespeichert wird..
     

Diese Seite empfehlen