itunes LP vs. Schallplatte

von dupree, 09.09.11.

  1. dupree

    dupree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    881
    Erstellt: 09.09.11   #1
    Hallo,

    wie der Titel schon ankündigt, soll es um das neue itunes Format itunesLP gehen.

    Muss gestehen, dass ich bis dato noch nichts davon gehört hatte, aber es muss wohl schon eine Weile auf dem Markt sein.

    Darauf gestoßen bin ich, als ich bei iTunes nach Beatles Alben gesucht hatte und dann auf dieser itunesLP Seite gelandet bin.

    Mir geht es hier um die rein klangliche Bewertung des Ganzen, da ich nun schon länger mit den Gedanken spiele, mir einen Schallplattenspieler zuzulegen.

    Es wird ja oftmals von den klanglichen Vorzügen einer Schallplatte geredet, ich selbst konnte mich davon bisher noch nicht selbst überzeugen ( sicherlich spielt da auch die Anlage eine entscheidende Rolle).
    Als ich nun einige Songs im itunesLP Format hören konnte fand ich diese klanglich deutlich besser als das herkömmliche iTunes Format.

    Nun die Frage an die Schallplattenexperten hier im Forum. Kann man die beiden Formate (itunesLP vs. Schallplatte) klanglich miteinander vergleichen?

    Gruß
     
  2. guywithguitar

    guywithguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Wildau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.11   #2
    Hey,

    also so wie ich es verstanden habe geht es bei iTunes LP nur darum, dass du dort noch einige Extras wie Songtexte,Videos, Bilder ect. bekommst, in der Qualität gibt es also keinen Unterschied.
    siehe hier: http://support.apple.com/kb/HT3823?viewlocale=de_DE
     
  3. livebox

    livebox Mod Emeritus

    Im Board seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    1.481
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 10.09.11   #3
    Hi,

    ich oute mich an dieser Stelle mal als einer, der den Hype um Schallplatten für Humbug hält. Dazu muss ich auch sagen, dass ich kein Kind der Schallplatten-Zeit mehr bin, diese Dinger wohl noch kenne und die in meiner Kindheit auch hin und wieder gespielt wurden. Aber das war in etwa so wie wenn man heute beim heimischen Musikgenuss noch eine CD einlegt anstatt eine mp3 oder sonstwas abzuspielen. In anderen Worten, ich bin mit der Klangcharakteristik der Schallplatte nicht wirklich bekannt.
    Für mich ist dieser charakteristische Klang nur ein musiktechnischer Fehler, dessen Klangfarbe nicht wenige Leute mögen, schlicht weil sie ihnen vertraut ist. Was ich hier nicht herabwerten möchte - jeder verzerrte Amp ist im Grunde auch so ein musiktechnischer "Fehler".

    Ich kennen nun natürlich deine konkrete Situation nicht. Doch die allerallermeisten Haushalte in Deutschland würden den Klang im Heim deutlich mehr verbessern nicht indem sie sich einen Plattenspieler zulegen würden, sondern indem sie etwas Geld für die D/A-Wandler ausgeben (Soundkarte im Rechner oder eben die analogen Ausgänge eine hochwertige Stereo-Anlage oder der A/D-Wandler in einem Verstärker mit Digitaleingang), etwas in gescheite Boxen investieren und diese ordentlich im Raum aufstellen, evtl. sogar ihre Möblierung zugunsten des Sounds etwas umstellen würden.
    Und dann das Audio-Material, welches abgespielt wird - die illegalen Downloads und schlechten Youtube-Rips wegschmeißen und als Mindestmaß mp3 mit 256k nehmen, je besser desto gut. Okay, an dieser Stelle hat die gut gepflegte Schallplatte definitiv den Vorteil, dass sie nicht in niedrigen Bitraten zu erwerben ist ;) Wenn die qualitativ schlecht ist liegt das entweder am Zustand oder eben wirklich an der drauf gespeicherten Musik :D

    Die angebissene LP sagt mir jetzt nichts... aber die Dinge, welche ich für wichtig(er) erachte, habe ich eben dargelegt.

    MfG, livebox
     
  4. dupree

    dupree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    881
    Erstellt: 10.09.11   #4
    ...erstmal thx für die Antworten, aber ob itunes LP klanglich nun mit einer "echten" Schallplattenaufnahme vergleichbar wäre ist noch nicht beantwortet.

    Das die Schallplatte ein musiktechnischer Fehler ist, höre ich jetzt auch zu ersten Mal. Wie ist das den zu verstehen?

    Ich habe heute nochmal ein paar Hörproben bei itunes mit eigenen CD Aufnahmen verglichen und muss sagen, dass ich da schon einen wärmeren/organischeren Sound bei itunes LP wahrnehme.
    Bei mir läuft die Musik auf dem Rechner durch eine m-audio audiophile 2496 Soundkarte und anschließend über normale creative desktop boxen, also alles eher im low budget Bereich.

    Nun den, im Netz konnte ich bisher noch keinen eindeutigen Hinweis auf eine klangliche Verbesserung bei itunesLP ggü. herkömmlichen Formaten finden.

    ...
     
  5. .s

    .s rec_mod

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    1.548
    Kekse:
    38.599
    Erstellt: 10.09.11   #5
    Ich denke, dass der Name LP nicht auf Schallplatte bezogen ist, und laut der Apple Seite auch nur das normale Musikstück ist, lediglich mit Zusatzkram.

    Das du da eine wärme hörst, kann gut und gern an deiner Einbildung liegen (was nicht als Angriff zu werten ist!).

    Ich persönlich habe Schallplatten, neue als auch ganz alte, und eine realtiv gute Anlage + Voodoo-Plattenspieler. Ich muss sagen, dass die Schallplatte ein eigenes Hörerlebnis ist, aber nicht besser als eine CD oder gute WAV. Diese "analoge Wärme" empfinde ich als humbug - auch wenn ich so "alt" bin, um damit aufgewachsen zu sien, bzw. genau im Umschwung auf die CD. Ich mag Schallplatten, weil die nicht so nebenher laufen, wie zu viel Musik in unserer Zeit, sondern man muss sich darauf einlassen (man muss eh alle 5-15Min umdrehen).
     
  6. klaatu

    klaatu Moderator OT/Politik

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    6.464
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.594
    Kekse:
    56.194
    Erstellt: 10.09.11   #6
    @yorrge: itunes LP hat, wie schon von den Vorpostern bemerkt, nichts mit einem speziellen Audioformat zu tun, das das klangliche Erlebnis einer Langsoielplatte ermöglichen soll. Es handelt sich nur um normale AAC Dateien, ergänzt um Gimmicks wie LP Cover oder Textbeilagen. Da gibt es also keinen klanglichen Unterschied zu den anderen ITunes Dateien.
     
  7. dupree

    dupree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    881
    Erstellt: 11.09.11   #7
    Alles klar, danke für die Antworten. Dann hat Apples geheime Marketingstrategie bei mir voll gezündet:rolleyes:

    Ich kram jetzt meine alten Kassetten wieder raus........in welches Laufwerk die wohl passen?


    Gruß
     
  8. .s

    .s rec_mod

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    13.454
    Zustimmungen:
    1.548
    Kekse:
    38.599
    Erstellt: 11.09.11   #8
    Na viel Spaß. Leier leier :D

    Wenn du noch ein Diskettenlaufwerk hast, musste nur einfach das Band aus dem Plaste befreien, und nach und nach da rein tun - das analoge Klangerlebnis schlechthin :great: ;)
     

Diese Seite empfehlen