Jugend Musiziert mit Zahnspange???

von bettyx3, 21.07.10.

  1. bettyx3

    bettyx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.10   #1
    Hallo,
    ich spiele Querflöte und wollte nächstes Jahr eigentlich bei Jugend Musiziert mit machen.
    Jetzt soll ich aber im September eine feste Zahnspange bekommen.
    Soll ich dann trotzdem zu Jugend musiziert gehen?
    Ich habe jetzt schon oft gelesen, dass es am anfang schlecht ist aber nach ein paar wochen wieder geht
    es soll ja wieder fast so ein guter ansatz werden wie davor, aber reicht das auch für Jugend Musiziert?
    Ich habe eigentlich einen guten Ansatz und habe jetzt angst, dass ich ihn mir mit der spange total ruiniere
    Sollte ich die behandlung bis nach dem wettbewerb verschieben?
    Außerdem zu Jugend Musiziert: Wenn ich flöten duo mit jemanden spiele, die zu garmisch zählt und ich zähle zu münchen, wird das mit dem Regionalwettbewerb ein Problem?
     
  2. foreverborussia

    foreverborussia Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    05.05.09
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    489
    Erstellt: 21.07.10   #2
    Hallo betty,
    ob das mit der Region jetzt ein Problem wird, kann ich nicht sagen, glaub ich aber eigentlich nicht.
    Ob du dort allerdings mit Zahnspange antreten solltest, hängt auch von deinen Ambitionen dort ab. Ich meine, jeder will dort das Beste geben, aber wärst du sehr unzufrieden mit einer für dich schlechten Platzierung? Und warst du überhaupt schonmal bei Jugend musiziert? Und wie hast du da abgeschnitten? Wenn gut, dann versteh ich natürlich, dass du eine Verschlechterung befürchtest. Aber ich finde immer, bei solchen Wettbewerben geht es nicht nur darum einen guten Platz zu belegen. Für mich geht es darum Spaß am Musizieren zu haben, natürlich mein Bestes zu geben und , ganz wichtig, Erfahrungen zu sammeln! Auch wenn du mit Zahnspange meinst schlechter spielen zu können ( ich weiß nicht, ob das sein muss, hatte nie eine ;)) sollte das meiner meinung nach kein Grund für eine Nicht-Teilnahme sein. Du sagst ja auch, dass du ein Duo spielen willst. Was würde dann dein/e Partner/in dazu sagen, wenn du absagen würdest.
    Ob du den Behandlungstermin verschieben solltest, musst du in erster Linie mit deinem Zahnarzt und deinen Eltern abklären. Ich persönlich würde es aber nur machen, wenn nicht viel Zeit zwischen deinen jetzigen Behandlungstermin und dem Wettbewerb liegt ;)
     
  3. Fluty

    Fluty HCA Querflöte

    Im Board seit:
    28.08.08
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    788
    Erstellt: 21.07.10   #3
    Hallo betty,

    man kann mit Zahnspange Flöte spielen - der eine besser, der andere schlechter. Ich habe schon Schüler erlebt, die einfach so weitergemacht haben, als hätte sich nichts verändert. Bei anderen gab es vorübergehend einige Probleme mit dem Ansatz, die wir aber in kurzer Zeit durch entsprechende Übungen in den Griff bekommen konnten. Und ganz selten kommt es auch mal vor, dass der Ton während der Behandlung mit der Spange dauerhaft etwas schlechter wird (finde ich nicht sooo dramatisch) und erst danach wieder so richtig schön klar ist.

    Du solltest dir also erstmal nicht zu viele Gedanken machen und einfach ausprobieren, wie du mit der Kombination Zahnspange und Flöte zurecht kommst. Wenn du vor dem Wettbewerb genug Zeit hast, dich an das andere Ansatzgefühl zu gewöhnen und dein Vorspiel nicht unbedingt kurz nach dem Nachstellen der Spange (dann ist immer etwas mehr Spannung auf dem Kiefer und das merkt man meistens auch am Ton) stattfindet, könnte ich mir schon vorstellen, dass das klappt.

    Ob es möglich und sinnvoll ist, die Behandlung zu verschieben, kann man von hier aus natürlich nicht beurteilen. Aber ich denke, dass deine Gesundheit bzw. die deiner Zähne auf alle Fälle wichtiger ist.

    Übrigens haben alle meine Schüler, die vorübergehend eine feste Zahnspange hatten, in dieser Zeit einen ganz toll lockeren, entspannten Ansatz entwickelt (eben weil es sonst weh tut). Das kommt ihnen auch nach Abschluß der Behandlung zugute und wirkt sich sehr positiv auf Ton und Flexibilität aus.

    Viel Glück!
    Fluty
     
  4. bettyx3

    bettyx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.10   #4
    Ich war noch nie dort. Ich wollte schon einmal fand aber für die entsprechende Kategorie keinen Partner.
    Meine Partnerin würde nur wegen mir mitmachen.
    Nächstes Mal werde ich meine Spange wahrscheinlich immer noch haben und dann wird der Anspruch eben immer höher mit steigender Altersklasse.
     
  5. bettyx3

    bettyx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.10   #5
    Danke für die ausführlichen Antworten!
    Jetzt bin ich schon beruhigter;)
     
  6. Nini89

    Nini89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.13
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.13   #6
    bei mir war es am Anfang mit Spange ganz schrecklich. Hat sich glaube ich sogar fast schlimmer angehört, als bei meinen ersten Spielversuchen. Nach einiger Zeit hat man aber nichts mehr davon gemerkt, dass ich eine Spange habe. Das Problem kam erst wieder, als die Spange draußen war. Dann war mein Ton für eine zeitlang nämlich wieder ganz schlimm. Aber nach einer Weile war immer alles wieder ok.

    Das schlimmste fand ich, dass meine Lippe immer ganz offen von der Zahnspange war. Deswegen habe ich vor dem Spielen immer ganz dick Wachs auf die unteren Schneidezähne gemacht, damit es nicht so weh tut und meine Lippen ganz bleiben. Bei uns im Orchester hatten glaube ich alle eine Spange und bei allen hat man nach einiger Zeit keinen Unterschied mehr zu daovr gehört...
     

Diese Seite empfehlen