Kann mir jemand diesen Rythmus über der Tabulatur erklären? (JPG im Thread)

Dieses Thema im Forum "Spieltechnik, Lernen, Bücher" wurde erstellt von bärman, 26.07.11.

  1. bärman

    bärman Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.12.09
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    275
    Hallo Leute,

    ich bin gerade dabei mit meinem Gitarrenlehrer zu lernen die Rhytmik aus den Noten über den Tabs zu lesen. Nur irgendwie werde ich aus diesem Teil nicht schlauer. Egal wie ich mitzähle, es ergibt sich keine Triole und ich kann die 8 Noten irgendwie keiner Zählzeit zuweisen, ich weiß nicht wie man diesen Rythmus nennt :/ ...

    Spielen kann ich es einwandfrei, nur ich möchte die Symbolik darüber verstehen. Was bedeuten diese zwei vertikalen dünnen Striche im zweiten Takt? (Es geht mir um das blau hinterlegte).
    Wie könnte ich dabei mitzählen? Könnte mir jemand die Zählzeiten über die Noten schreiben, das wäre sehr nett :)
    Es ist übrigends ein Teil von Nothing Else Matters.


    mfg :)

    nem.JPG
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren + Chat Mod

    Registriert seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    4.441
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    745
    Kekse:
    30.992
    Da drängen sich zunächst zwei Fragen auf:
    Als allererstes: Hat dir dein Lehrer nichts über Notenwerte erzählt, oder hast du das noch nicht verstanden?
    Und als zweites: Wie kommst du auf irgendeine Triole? Davon ist weit und breit nichts zu sehen.

    Zur Auflösung:
    Wir haben hier einen 6/8 Takt, dementsprechend also 6 Achtelnoten pro Takt.
    Eine Achtelnote hat ein sogenantes "Fähnchen", siehe das Bild bei Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Note_(Musik)
    Wenn man nun mehrere Achtelnoten nebeneinander stehen hat, verbinden sich die Fähnchen zu Balken. Bei Achtelnoten ergibt sich dann EIN Balken. Die ersten vier Noten in deinem Takt 32 sind Achtelnoten.
    Bei Sechzehntelnoten sind es zwei Fähnchen, dementsprechen auch ZWEI Balken. Die letzten vier Noten in deinem Takt sind eben Sechzehntelnoten, und logischerweise doppelt so schnell wie die Achtel.
    Du würdest hier also Zählen: 1 2 3 4 5 und 6 und
     
  3. bärman

    bärman Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.12.09
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    275
    Ich dachte da steckt ne Triole drin :) Bin gerade erst am Anfang sorry ;)

    Danke für die Hilfe, wie gesagt, stehe da echt am Anfang aber wollte gleich probieren ob ich nicht irgendwie den Rhytmus nur durch lesen rausbekomme.
     
  4. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren + Chat Mod

    Registriert seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    4.441
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    745
    Kekse:
    30.992
    Kein Grund sich zu entschuldigen!
    Mich (als Lehrer) interessiert bei solchen Sachen immer, wo die Leute da ihre Verständnisprobleme haben, daher die Frage nach der Triole. Ich hätte ja jetzt am Ehesten getippt, dass du da auf 4/4 zählen wolltest, was dann natürlich nicht aufgeht.

    Mein Tipp:
    Lass dir von deinem Lehrer so ne Rhythmuspyramide aufmalen, wo immer Zählzeiten und Noten aufgemalt sind. Am besten auch noch für verschiedene "Zählebenen", also Viertel-gezählt (1 2 3 4), Achtel-gezählt (1 + 2 + 3 + 4 +), Sechzehntelgezählt ( 1 e + e 2 e + e 3 e + e 4 e + e)(hier gibt's auch verschiedene Optionen. Ich mag zum Beispiel auch gern: ta-ke-du-mi-ta-ke-du-mi-ta-ke-du-mi-ta-ke-du-mi-, weil es sich gut spricht)
    Eigentlich ist das alles ganz gut zu verstehen. Triolen und sowas, sind dann der zweite Schritt.
     
  5. Ploppy8

    Ploppy8 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14.03.08
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    301
    Hallo , das finde ich ja nicht grade fair von disgracer: Gitarrenstücke in 3/4 oder 6/8 sind eher selten , Du (disgracer)weisst selbst das man sowas nicht mal eben nebenbei erlernt.
     
  6. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren + Chat Mod

    Registriert seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    4.441
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    745
    Kekse:
    30.992
    Was ist jetzt daran nicht fair, wenn ich frage welches Wissen da noch fehlt?
     
  7. bärman

    bärman Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.12.09
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    275
    Also wie man zählt weiß ich ja, nur ich konnte es halt bei diesem Stück einfach nicht rausfinden, hätte ich gewusst, das das so einfach ist dann hätte ich sowieso nicht gefragt. Nur im Internet sucht man sich doof danach ... da dachte ich, ich frag einfach mal.

    Nur versteh ich nicht wieso du 1 2 3 4 5 und 6 und zählst. Eigentlich müsste man ja so zählen:

    (Je nach dem wo es beginnt)

    1 und 2 und 3 e and a

    4tel zählt man ja mit 1 2 3 4 aber doch keine Achtel dachte ich mir...

    Und wie gesagt, bin ganz am Anfang des Rhytmus lesens anhand von Noten. Habs vorher einfach per Gehör so ungefähr gemacht. Aber mein Lehrer möchte mir jetzt lernen mir den Rhytmuss chon im Kopf nur durch die Noten zu bilden und mir bestimmte "Symbole" beibringen die oft vorkommen.
     
  8. Philmaster

    Philmaster Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.05.11
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    930
    Im 6/8-Takt zählt man die 8tel.

    Nicht klar? Lese:
    Die Taktangabe besteht aus 2 Komponenten, eben der oberen und der unteren Zahl.
    Die obere gibt an, wie viele Zählzeiten in einen Takt fallen, die untere, welche Zeiten gezählt werden. Im 4/4 Takt werden also die Viertelnoten gezählt und davon sind es 4.
    Den 2/4 Takt zählt man entsprechend "1 2 1 2" auch hier zählen wir 4tel.
    Im 6/8 Takt zählen wir eben immer bis sechs "1 2 3 4 5 6 1 2 3 4 5 6" nur zählen wir hier keine 4tel Noten, sondern 8tel Noten, so wie es die untere Zahl abgibt.

    Ob ich zwischen den Zählzeiten ein "und" einfüge hängt immer davon ab, ob ich ein engeres Zählraster benötige, die "Und" an sich ist aber nicht fest mit 8tel verbunden. Im 6/8 Takt zum Beispiel bietet sie sich für 16tel an. Eben so wie in deinem Beispiel.
     
  9. bärman

    bärman Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.12.09
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    275
    Ah ok, das ganze ist so einfach, wenn man es einmal gehört hat... :) Vielen Dank :o

    Dann müsste ich aber theoretisch bei 6/8 so zählen: 1 2 3 4 5 6 1 2 .... Dann ist der Takt vorbei, bei 8 Zählzeiten gesamt immer bis 6 gezählt. Dann habe ich die Zählzeit bis 6 eingehalten und insgesamt 8 Zählzeiten. Vielleicht stelle ich mich auch doof weils schon so spät ist, aber ich habs jetzt so verstanden.

    Oder 4 mal das Ganze? Dann gibts auch wieder Sinn, also 1 2 3 4 5 6 ... 1 2 3 4 5 6 ... 1 2 3 4 5 6 ... 1 2 3 4 5 6 Takt vorbei. Dann habe ich die 8tel Gezählt oder? Wobei dann dein Kommentar nicht stimmen würde, dass die 8 die Zählzeit für den ganzen Takt ist.
     
  10. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren + Chat Mod

    Registriert seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    4.441
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    745
    Kekse:
    30.992
    Nee, du hast nur 6 Zählzeiten gesamt.
    Mach dir vielleicht klar, dass eine Achtelnote nur ein Verhältnis angibt. Also eine Achtelnote ist halb so lang wie eine Viertelnote.

    Ich mals mal grad auf und scan es ein..
     
  11. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren + Chat Mod

    Registriert seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    4.441
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    745
    Kekse:
    30.992
    Zunächst ein Überblick über Notenwerte und Zählarten anhand eines 4/4-Taktes

    Zählzeiten.jpg

    Und dann das konkrete Problem, inklusive Erklärung, wieso es ein 6/8-Takt ist, und kein 3/4 Takt.

    Zählzeiten-1.jpg
     

    Anhänge:

    2 Person(en) gefällt das.
  12. Philmaster

    Philmaster Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.05.11
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    930
    Hab ich auch nicht gesagt. Die 8tel-Note ist der Grundschlag. Hat aber nichts damit zu tun, wie viele in den Takt passen. Das sind sechs.
    Ein Takt ist immer von einem Taktstrich (das sind diese senkrechten Striche) zum nächsten. Und von einem Zum nächsten Zählt man 1 2 3 4 5 6.

    takt.jpg
     
  13. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    4.546
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    724
    Kekse:
    27.505
    Naja zu 3/4 fallen mir sofort ein schwung Lieder ein:D Wazler z.B. und 6/8 sind jetzt auch nicht sooooooo selten "Il veccio Castello" von Mussorgsky z.B.
    Ist halt immer ne Frage wo man die Lieder sucht... in der Pop-Musik wird man wohl weniger finden als in der Klassik;)

    Zum Treadstarter:

    Ich hab mir das einfach in einem Satz gemerkt:

    "in einen.... Takt passen ....... ......... Noten"
    Ausgefüllt in deinem beispiel : "In einen 6/8 Takt passen sechs 8tel Noten"
    Bei 3/4: "In einen 3/4 Takt passen drei 4tel Noten"
    Schwupps ist der Takt gefüllt.
    Ob das nun bei 6/8 nur 6x8tel Noten sind oder 4x 8tel und 1x4tel.... wumpe...der takt ist gefüllt;)
     
  14. bärman

    bärman Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.12.09
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    275
    Danke für die Antworten, bin gerade erst heimgekommen und werds mir jetzt alles genau durchlesen und ansehen :)

    ---------- Post hinzugefügt um 19:06:13 ---------- Letzter Beitrag war um 18:49:40 ----------

    Ok das bedeutet beispielsweise, ein 7/8 Takt hat sieben Achtelnoten und wird so gezählt.

    In Achteln: 1 2 3 4 5 6 7
    In Sechzehnteln: 1 + 2 + 3 + 4 + 5 + 6 + 7 +
    In 32tel: 1 e + a 2 e + a 3 e + a 4 e + a 5 e + a 6 e + a 7 e + a

    Und der besagte 6/8 Takt, wie auf den Bildern:

    In Achteln: 1 2 3 4 5 6
    In 16tel: 1 + 2 + 3 + 4 + 5 + 6

    Wie würde ich den 6/8 Takt in vierteln Zählen?
     
  15. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    5.256
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    333
    Kekse:
    13.380
    Verkehrt verstanden :)

    Es ist Anzahl der Noten / Dauer der Noten

    Bei 6/8 hast Du also in einem Takt 6 Stück Achtelnoten.
    Bei 6/4 hast Du dann in einem Takt 6 Stück Viertelnoten.
    Bei 4/4 hast Du dann in einem Takt 4 Stück Viertelnoten.
    Bei Allabreve.png (alla breve) hast Du 2/2, also zwei Stück halbe Noten.

    Disgracer, Deine Grafik steht kopf :)

    edit: Ui, Du warst zu schnell. Jetzt hast es, ja.

    6/8 auf Viertel zählen macht an sich keinen Sinn, wäre dann aber wie 3/4.
    Also 1 und 2 und 3 und. Wobei der 6/8 an sich schon eine andere Qualität hat...
     
  16. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    4.546
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    724
    Kekse:
    27.505
    5+6+;)
    Aber sonst okay :D

    Na 1 2 3 4 5 6 Nur das die drei Viertel Noten jeweils zwei zählzeiten klingen.
    Logischer umkehrschlus..... 1-3-6 oder 1-2-3 somit wilkommen im 3/4 Takt:D
     
  17. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    414
    Kekse:
    13.401
    ähm... hier sollte man vorsichtig sein. Auch wenn der Mathematiker sofort sagt 6/8 = 3/4 ist für den Musiker doch ein entscheidender Unterschied dahinter: Beim 3/4-Takt wird jede Viertel betont, also drei Betonungen pro Takt, der typische Walzerrhythmus. Beim 6/8-Takt sind es die erste und die vierte Achtel, also zwei Betonungen pro Takt. Das ist rhythmisch schon ein bedeutender Unterschied.

    Gruß

    Toni
     
  18. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    4.546
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    724
    Kekse:
    27.505
    Hey Toni, so ernst war das garnicht von mir gemeint... mir ging es nur um die frage "wie zählt man dann 4tel im 6/8 takt":D
     
  19. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren + Chat Mod

    Registriert seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    4.441
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    745
    Kekse:
    30.992
    Das sind zwei völlig unterschiedliche Sachen!!!!

    Einen 6/8 Takt kann man einfach nicht in Vierteln zählen.
    Wie ich ja schon auf meinem Zettel extra dazugeschrieben hab (pöser Backstein hat nicht genau gelesen..) gibt es einen essentiellen Unterschied zwischen 6/8 und 3/4, und dieser ist, wie Toni schon schrieb, die Betonung.

    Hier mal ein Versuch das darzustellen, erst 3/4-Takt, dann 6/8 Takt:
    Rot ist die Hauptbetonung, grün die Nebenbetonungen

    Code:
    [B][COLOR=#ff0000]1[/COLOR][/B] + [B][COLOR=#008000]2[/COLOR][/B] + [B][COLOR=#008000]3[/COLOR][/B] + 
    [B][COLOR=#ff0000]1[/COLOR][/B] 2 3 [COLOR=#008000][B]4[/B][/COLOR] 5 6 
    
    Hier sieht denk ich jeder, dass das zwei verschiedene Sachen sind.
     
  20. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    4.546
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    724
    Kekse:
    27.505
    Ich glaub er wollte wissen wie er denn einen 6/8 Takt zählen muss wenn in dem Takt drei 4tel noten notiert sind...
    Das mit dem 3/4 sollte nur ein geistreicher scherz von mir sein.... schade ist wohl gefloppt:D
     

Diese Seite empfehlen