1. Die wichtigsten Infos zum neuen Forum:
    F.A.Q. - mehr gibt's im Bereich Talk, Feedback

Kessel verzogen? Pearl Sensitone Phosphor-Bronze

Dieses Thema im Forum "Snares [Drums]" wurde erstellt von DJRedoo, 28.12.2010.

  1. DJRedoo

    DJRedoo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Ich habe meine Pearl Snare jetzt ca. 3 Jahre - damals als Ausstellungs-Snare in einem Musikhaus gekauft.

    Als ich heute das Resonanzfell austauschen wollte, ist mir aber nun zum ersten Mal aufgefallen, dass der Kessel leicht verzogen ist (von unten betrachtet)

    Entsprechend ungleich lag auch das Fell unten an, der Abstand zum Rand des Spannreifens hatte da Unterschiede von 3-4 Milimeter.

    Jetzt meine Frage: Ist das Absicht (evtl. ein modifiziertes Snarebed bei dieser Serie) oder habe ich da ne verzogene Snare gekauft?? :confused:

    Anhänge:

  2. AndyDrummer

    AndyDrummer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2009
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    314
    Nein, ist nicht normal.

    Normalerweise besteht eine Differenz von ca. 2 Blättern (?). Ich denke aber nicht, dass du den Kessel einschicken kannst, da er ja ein Ausstellungsstück war und auch schon 3 Jahre alt ist.
  3. louiluigi

    louiluigi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.2009
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Quahog, Rhode Island
    Kekse:
    573
    Natürlich kann er den Kessel einschicken, es kommt
    nur drauf an, wie die Jungens von Pearl das handhaben.
  4. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    11.2007
    Beiträge:
    7.391
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waischenfeld/Oberfranken
    Kekse:
    10.164
    Oben ist das Fell glatt, unten sind Falten. Das sollte auf keinen Fall so sein. Normal wäre eine gleichmässige Spannung an allen Spannschrauben. Der Teppich hängt auch wie ein Schluck Wasser in der Kurve.
    Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die so auch nur ansatzweise nach einer Snare klingen soll.



    Mach am besten mal das Fell ab und miss den Kessel genau nach.
    http://www.youtube.com/watch?v=tcvQDh7U6Lo
  5. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    11.2005
    Beiträge:
    6.724
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12.888
    ich denke, dass da nicht viel passieren wird, wenn er sie einschickt.
    2-3mm sind durchaus tolerabel
    ich würde probieren das fell wellenfrei zu stimmen, wenn es ihm sowieso jetzt erst auffällt, kann es sich klanglich ja nicht so stark ausgewirkt haben ;)
  6. DJRedoo

    DJRedoo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    das fell schlägt nur wellen, weil ich das bild während der montage geschossen habe. jetzt sind fell und teppich schon wieder stramm. leider hab ich vom zustand davor kein bild.

    ich kann mal versuchen bei pearl anzufragen, aber wahrscheinlich hab ich da nach so langer Zeit keine möglichkeit mehr. gibt es sonst ne möglichkeit reparaturen durchzuführen und wenn ja, sind die auch notwendig bzw. kann die verformung noch weitere folgeschäden nach sich ziehen?

    wenn ich das fell nicht gewechselt hätte, wär's mir ja vom Sound her gar nicht erst aufgefallen.
  7. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    11.2005
    Beiträge:
    6.724
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12.888
    mir sind keine schäden dadurch bekannt, es kann eben dazu führen, dass sich der kessel nur noch schwer stimmen lässt, aber sonst... sollte da nix kaputtgehen
  8. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.2006
    Beiträge:
    3.533
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    11.287
    ich spiele im Perc.-Set eine 12" Metallsnare von Basix, die ist nur deshalb rund, weil die Reifen in den Fellen den Kessel dazu zwingen, zugegeben das Teil ist extrem schlecht zu stimmen. Aber erstaunlich stimmstabil, wenn es denn mal paßt...

    Aber bei einer Pearl-Snare aus dem gehobenen Sortiment sollte das nicht unbeding sein, daß die über der üblichen Toleranz liegt. Aber nach 3 Jahren ist die Garantie eh abgelaufen.
  9. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    11.2007
    Beiträge:
    7.391
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waischenfeld/Oberfranken
    Kekse:
    10.164
    Bei einem Holzkessel wäre es schlechter.
    Ich hatte mal eine Snare mit Wasserschaden. Da war der Kessel so verzogen, dass sich da kaum mehr ein Fell aufspannen lies. Die musste ich letztendlich wegschmeissen.

    Einen Metallkessel könnte man evtl. wieder hinbiegen. Das sollte allerdings ein Metallfachmann, am besten ein Karosseriebauer, tun.

    Wenn es soundmässig keine Auswirkungen hat, würde ich es aber sein lassen. ;) Ist beim Stimmen vielleicht etwas schwieriger zu handhaben, aber man wechselt die Felle ja nicht jede Woche, ist also halb so wild.
  10. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums

    Registriert seit:
    09.2006
    Beiträge:
    2.885
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Kekse:
    6.040
    Ist es denn wirklich der Kessel der verzogen ist?
    Oder ist es evtl. der Spannreifen?
  11. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.2006
    Beiträge:
    3.533
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    11.287
    ...er wird ja wohl beides nachmessen...???:rolleyes::gruebel:
  12. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2008
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Kekse:
    3.851
    ist zwar bei einer snare dieser (preis)kategorie sehr ärgerlich, aber wenn sie klingt, würde ich von reparaturversuchen o.ä. die finger lassen ...

    was anderes ist natürlich, wenn du den kessel getauscht bekommst

    good luck :)
  13. PattiF

    PattiF Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.2009
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Kekse:
    2.074
    hast du die Rundheit des Kessels nachgemessen (also mit nem Meßschieber, nicht mit dem Metermaß!) und die Planauflage geprüft (auf eine planen Auflage per Lichtspalt)?

    das solltest du auf jeden Fall tun bevor du die einschickst, oder mit einem Blechner oder Karosseriebauer an einen Behebungsversuch wagst. Wobei ich dies nur angehen würde wenn wirklich mehrere mm Unrundheit vorliegen. Alles andere kann man glaube ich mit Stimmen ausgleichen.
    Zentrierst du dein Fell beim Aufziehen? Und stimmst du ordentlich (über Kreuz oder noch besser mit 2 Stimmschlüsseln gegenüberliegend, gleichzeitig anziehen, und jeweils nur ne halbe Umdrehung, ...) ?

    Grüssle
    PattiF

Diese Seite empfehlen