Klarinette: Oehler oder Böhm?

Dieses Thema im Forum "Klarinette" wurde erstellt von Klari83, 28.01.07.

  1. Klari83

    Klari83 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Liebe Kolleginnen und Kollegen
    Ich wohne in der Schweiz und spiele/nehme seit 14 Jahren Klarinetten und Saxofon Unterricht. Bei den Saxofonen (Alto und Bari) setzte ich auf Selmer, wegen des Sounds.
    Mit meiner Klarinette, Buffet RC Prestige, bin ich nicht ganz zufrieden. Mein Instrumentallehrer, ein internationaler Spitzenklarinettist (er studierte bei Koch in Berlin) empfielt mir nun auf das "deutsche System" umzusteigen, da 1. die deutschen Klarinetten einen volleren und schöneren Sound als die "Franzosen" haben und 2. weil diese Klarinetten in der Schweiz relativ günstig sind. Eine Alternative zum Oehler-System stünde eine Reformböhm Klarinette von Yamaha oder Wurlitzer. Das Problem bei diesen beiden Klarinetten sind die Preise. Mit Bechermechanik sind diese Teile in der Schweiz zwischen 8000-12'000 Franken, also rund 5'000-8'000 Euro. Dabei ist anzumerken, dass ich nur auf Deutsche Klarinette umsteige, wenn ich einen Satz, A, B und eventuell C, kriege. Mein Traum wäre schon einen Satz Wurlitzer Klarinetten...aber ich habe als Student keine 20'000 Euro zum Ausgeben bereit:)
    Nun möchte ich an Euch, als in Deutschland Lebende und Experten für Preise deutscher Klarinetten folgende Fragen richten:
    1. Stimmt es das die besten deutschen Klarinetten aus den 40er Jahren kommen? Oder würded Ihr eher einen Kauf neuer Klarinetten empfehlen? Ich habe vor kurzer Zeit eine Uebel, wahrscheinlich aus den 40ern, mit Generalüberholung und Bechermechanik ausprobiert....einfach traumhaft!
    2. Wie sind die Preise in Deutschland für Uebel, Oehler, Wurlitzer mit Bechermechanik oder ähnliches im Satz (A, B) aus den obgenannten Jahren?
    3. Welche Vorteile und welche Unterschiede gibt es zwischen Oehler, Uebel, Wurlitzer und Hammerschmidt?
    4. Habt Ihr Erfahrungen mit Reform-Böhm gemacht? Ist Reform-Böhm die teuerste Lösung?


    Liebe Grüsse
    Marco
     
  2. BigBang

    BigBang Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Also ich kann dir einen Satz von Leitner & Kraus wärmstens empfehlen! Die sitzen wie Wurlitzer auch in Neustadt! Weiterhin würde ich von Wolfgang Dietz die Klarinetten an deiner Stelle mal ausprobieren!
     
  3. Pagel-Jo

    Pagel-Jo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Hallo!

    Habe die Dietz-Reform-Klarinette in Besitz und sie bei vioWorld aus persönlichen Gründen eingestellt. Absolut Top und klanglich überragend, Wurde von Profis gegen H.Wurlitzer Deusch getestet, für ausserordentllich befunden. Darf aber in deren Orchester nicht eingesetzt werden. Die Klarinette ist aber schwerer als die normale
    Böhmklarinette (Buffet, Leblanc, Yamaha usw.), da sie über alle Features einer Solisten-Oehlerklarinette verfügt.


    Gruss Pagel-Jo
     

Diese Seite empfehlen