Kyuss - Blues For The Red Sun - 1992

von Liwjatan, 02.04.05.

  1. Liwjatan

    Liwjatan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    220
    Erstellt: 02.04.05   #1
    [​IMG]
    1992
    Dali Records

    Stil: Stoner Rock

    John Garcia - Gesang
    Brant Bjork - Schlagzeug
    Nick Oliveri - Bass, Gesang
    Josh Homme - Gitarre

    1988 begann alles als Katzenjammer. Denn so lautete zur Gründung der Name von KYUSS. Doch später bevorzugte das Quartett aus Palm Springs (Kalifornien) doch eher den Namen eines Charakters aus Dungeons & Dragons. Laut Sänger Garcia sollte man sich einen Tag lang in die Wüste setzen und von der Sonne rösten lassen um KYUSS zu verstehen - ich habe es mal bleiben lassen und versuche euch nun dennoch nahe zu bringen was es mit Blues For The Red Sun auf sich hat.

    Tiefe, konfuse Gitarrenriffs werden einem in das Gesicht gebläht und ihr fühlt euch wie in einem Sandsturm der vor Unnachgiebigkeit strotzt und ihr vernehmt plötzlich eine so wunderbar montone und lustlose Stimme, dass ihr nun genau wisst, ihr seid in der trostlosen Wüste von KYUSS. Nun ertönen noch einfache Drumsalven und ein Bass der vor sich hingroovt - fertig ist das perfekte Stoner Rock Album möchte man meinen. Zumindest hat die 1992 veröffentlichte Blues For The Red Sun maßgeblich dazu beigetragen ein Genre zu entwickeln, dass Band wie Queens Of The Stone Age inne hat.
    Den sogenannten Wüstensound verdanken KYUSS Produzent Chris Goss (Masters Of Reality) der hier wirklich gute Arbeit geleistet hat, so dass man beim Genuss von den Steinrockern irgendwie die Sonne Kaliforniens spüren kann. Simple Riffs die aber verdammt wirksam sind, so wie es auch die Riffs bei Black Sabbath waren. Man könnte meinen, dass das beste Rezept für deftigen Rock kein Rezept zu haben ist - klingt komisch, ist aber so.
    Anspieltipps sind das wirklich eingängige "Green Machine" und einer der beste KYUSS Songs überhaupt, "Thong Song". Wem die Stimme von John Garcia nicht gefällt sollte trotzdem die Scheibe öfter rotieren lassen, denn nach einer gewissen Zeit will man auf dieses Organ einfach nicht mehr verzichten. Blues For The Red Sun sind knapp 51min Kurzweile!

    14 Songs die dem Trommelfell einen Sonnenbrand bescheren von dem man sich nicht so schnell erholen kann. Wenn denn der Appetit auf KYUSS immer größer wird kann ich nur die Welcome To Sky Valley empfehlen - das Meisterstück des Quartetts.
    Jeder der die Seele mal baumeln lassen will und keinen Anlass dafür sieht, überhaupt irgendetwas zu tun, sollte diesen Silberling einlegen, laut aufdrehen und von der roten, heißen Sonne Kaliforniens träumen.

    8,5/10


    Tracklist:
    01. Thumb
    02. Green Machine
    03. Molten Universe
    04. 50 Million Year Trip (Downside Up)
    05. Thong Song
    06. Apothecaries' Weight
    07. Caterpillar March
    08. Freedom Run
    09. 800
    10. Writhe
    11. Capsized
    12. Allen's Wretch
    13. Mondo Generator
    14. Yeah
     
  2. der nico

    der nico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    476
    Erstellt: 03.04.05   #2
    wie süß...

    selten hab ich jemand die platte so schön beschreiben sehen.
    volle zustimmung!!!
     
  3. Herrrmann

    Herrrmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    229
    Erstellt: 18.07.05   #3
    tolles review, geniales album...hast mir diesen wüstengedanken noch mal mehr verinnerlicht, danke : )
     
  4. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 19.07.05   #4
    Die sind wirklich einfach zu göttlich.Bin grad wieder voll auf dem Kyuss-Trip.
    Hab selten eine Band gehört die einen,im wahrsten sinne des wortes,so in den bann zieht.
     
  5. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 19.07.05   #5
    50 Million year trip ist auch ein echter anspieltipp!
    Was sind denn die Themen um die es in den texten geht?
     
  6. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Beiträge:
    2.382
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    668
    Erstellt: 19.07.05   #6
    Ich lehn' mich jetzt einmal aus dem Fenster und behaupte, dass da teilweise dem gepflegten Nonsense gefrönt wird ;) Vielleicht versteh ich's auch nur einfach nicht.

    Sehr schönes Album übrigens, auch wenn ich Welcome To Sky Valley und besonders ...And The Circus Leaves Town noch besser finde.
     
  7. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 19.07.05   #7
    Naja, all zu weit hast du dich da nicht aus dem Fenster gelehnt, Clemens ;>
    Gerade gegen Ende dieser legendären Band sind die Texte in der Tat teilweise
    sehr sinnfrei gewesen und daraus machten sie auch keinen Hehl.
    So kam es zum Beispiel auch durchaus vor, dass der Gesang lediglich als
    Klangfarbe verwendet wurde, während der Text für den Song als ganzes
    zurückgetreten ist. ^.^
     
  8. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 19.07.05   #8
    Tach!

    Blues For The Red Sun war mein erstes Kyuss Album!
    Ein Trip von den man nicht mehr runter kommt!
    Für mich das stärkste Album der Band, dicht gefolgt von Welcome To Sky Valley!
    :great:
     
  9. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 19.07.05   #9
    Schönes Review.

    Geniale Platte von einer genialen Band.
     
  10. Ralle_Razefummel

    Ralle_Razefummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.07.05   #10
    das mit den "wirschen" texten hatte wohl auch mit deren drogen konsum etwas zu tun
    wobei ich auch finde, dass man kyuss einfach besser mit ein bischen we....d hören kann, da die ja wohl selber dauerbeit waren :p
     
  11. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    596
    Erstellt: 19.07.05   #11
    schön geschrieben, tolle platte, tolle musiker. Den Sänger fand ich am Anfang nicht soo berauschend (im wahrsten Sinne des Wortes ;) ), konnte mich aber dann doch mit der Stimme anfreunden und finde sie mittlerweile ziemlich gut.
     
  12. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 20.07.05   #12
    mir gefällt Welcome to sky Valley auch am besten. ich mag ihre psychodelischen Namen der Alben und Songs. Ich mein wenn man darüber nachdenkt, wirkt der albumtitel "Welchome to Sky Valley" wie wenn man ins paradis kommt...
     

Diese Seite empfehlen