LED Fluter Selberbau - Tipps

Dieses Thema im Forum "Scheinwerfer" wurde erstellt von alex0293, 22.09.09.

  1. alex0293

    alex0293 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28.03.09
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teltow
    Kekse:
    1.217
    Hallo
    Ich hatte vor mir selber eine LED Fluterbar zu bauen.
    Gehäuse und alles kann ich anfertigen, vater ist Metallbauer.
    Jetzt aber die Frage zum Licht an sich.

    Ich hatte an Superflux R, G und B LED's gedacht.
    Wollte davon jeweils ausreichend in Reihe Schalten um auf 230-240V Steckdosenspannung zu kommen. ( R=100, G=75, B=75) und die dann der einfachheit halber mit nem einfachen Dimmer dimmen. Oder die Anzahl der Roten mit einem Wiederstand korrigieren.

    Das ganze dann auf sowas Löten.


    Erstmal die Frage an euch:

    gibt es definitiv von Anfang an Einwände gegen so ein vorhaben?

    Wenn nicht dann weiter:

    Wie hell glaubt ihr wäre das bei den LED's? Würde sie nur als Stagebar reichen oder könnte man sie auch auf bis 7m Fliegen und hätte noch immer ein ergebnis???

    Hab mal überschlagsweise gerechnet und bin bei Full ON auf ca. 2700W gekommen, kann das sein?!?!?!?!?! Weil eig ja VA=W.

    Könnte das ganze klappen?

    mfg Alex


    P.S. ich würd ja was fertiges kaufen, hab aber kein geld und mein Großvater würde nur so ein "experiment" sponsorn.
  2. Heath

    Heath Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    365
    klack :eek:
    boom :bang:


    eiei, nene so geht das nich'

    wenn ich die beiden quotes von oben lese, denke ich echt, dass du null ahnung von elektrotechnik hast.
    1. du willst mit leds auf eine spannung von 230 volt kommen? na dann viel spaß
    2. du willst leds mit einem einfachen dimmer dimmen. da machts nur klack alles kaputt.

    oo:bad:, du hast in der siebten klasse nicht in physik aufgepasst. dort hast du das ohmische gesetz mit dem ganzen spannungs pipapo gelernt. -> nachholen, dann sehen wir weiter.

    im weiterem glaube ich, dass du kein einziges wort von der produktbeschreibung der leds verstanden hast.
    das ist auch ein wichtiger punkt. das is' nich' wie bei einer baukasten led.-> auch lernen

    hinzu kommt auch, dass die leds alle eine andere spannung haben wollen, die du auch ausgleichen musst.


    um es kurz zusammenzufassen:

    kauf dir die billigste chinaware der welt und du fährst hundertmal besser. vorallem wird der selbstbau um keinen einzigen cent billiger. die von dir ausgewählten leds kosten mit wiederständen min. 50, du musst die plantine ätzen, du brauchst ein großes elektronikwissen für die dmx plantine, die steuereinheit usw.
  3. alex0293

    alex0293 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28.03.09
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teltow
    Kekse:
    1.217
    ich wusste das das nicht hinkommen kann mit der spannung und allem... deswegen habe ich ja nochmal nachgefragt.

    Naja ich muss ja eig nur LED'S auf die vorgefertigten Platinen Löten, das ist nicht weiter schwer...

    DMX Platine kostet 59€ mit Stromversorgung für die LED's

    Gehäuse ist auch schnell gepfalzt.

    Und Wiederstände kann man auf die Vorgefertigte Platine mit rauflöten.

    Wäre halt nurnoch die Frage wie Hell sowas werden würde und ob die Stromversorgung der DMX Einheit ausreichen würde.


    mfg Alex
  4. ThomasA1000

    ThomasA1000 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.06.08
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz/nicht am Rhein sondern Donau
    Kekse:
    2.214
    Ist diese OHMIsche Gesetz die Frau vom OPArationsverstätker?
    Wer im Glashaus sitzt soll nicht gegen Windmühlen kämpfen, oder so ähnlich.
  5. Heath

    Heath Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    365
    das mit dem ohmischen gesetz habe ich gesagt, weil ich nicht weiß wie er auf die 2,7 kw gekommen ist. und wie er schon gesagt hat brauch er wiederstände.
  6. Zweiblum75

    Zweiblum75 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.04.09
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    1.027
    Thomas, das kann man wirklich so schreiben, weil da an die Stelle des "i" ja eigentlich dieser...komische Strich gehört (Ohm'sches Gesetz" wäre ja richtig- "ohmsches Gesetz" hingegen ist aber eben auch nicht hundertprozentig richtig, wenn man es mit der Rechtschreibung genau nimmt). Die Schreibweise mit "i" ist nur weniger verbreitet, aber nicht falsch- man sieht sie noch sporadisch.

    Wie dem auch sei- das ganze ist eine Schnapsidee.
    Bestenfalls gehts schief, schlimmstenfalls brennt das Haus.
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.09
  7. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    7.718
    Wiederstände..........alter Schwede.

    Ok, trotz aller Rechtschreibschwächen (hüben wie drüben): Er hat Recht, es ist rausgeworfenes Geld. Gut, das ist bei Selbstbau öfters so, aber daraus wird nur ein selbstgestrickter Schrotthaufen, den man anschließend zum Elektroschrott geben kann.

    Wie so oft, dürfte auch hier ein Gebrauchtgerät günstiger und sicherer sein.
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.09
  8. SB

    SB Licht | Ton | Elektro

    Registriert seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.674
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Kekse:
    12.393
    Man kann sowas schon machen - allerdings muss man das ganz anders aufziehen als hier und da mal was zusammenlöten und verschrauben und ab an die Steckdose. Und selbst mit dem KnowHow wird das eher eine Aktion in Richtung "nur aus Spaß am Basteln".

    Für das, was du da investierst, bekommst du locker eine gleichwertige Fertig-Bar - die Arbeitszeit mal noch gar nicht mit eingerechnet.

    Prinzipiell zielt das mit der von dir verlinkten LED-Treiber-Platine schon in die richtige Richtung. Ob das damit aber tatsächlich funktioniert, vermag ich nicht zu sagen. Im Bereich LED-Technik sind meine Kenntnisse etwas lückenhaft, und vor allem solche Hochleistungs-LEDs bringen gern einige Überraschungen in punkto Versorgungsspannung/-strom und vor allem Kühlmanagement mit sich.


    Gruß Stephan


    Und wie immer Edit: Jetzt erst gesehen, was du da eigentlich für Funzeln verbauen willst. :eek: Ich bin von 1W/3W-Typen ausgegangen. Meine endgültige Meinung: Vergiss es!
  9. ThomasA1000

    ThomasA1000 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.06.08
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz/nicht am Rhein sondern Donau
    Kekse:
    2.214
    Wen meint er damit?
    Solltest du glauben in meinem Post ein "s" zu vermissen, führte eine andere Herangehensweise zu einem Erlebnis der anderen Art.
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.09
  10. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod

    Registriert seit:
    11.08.07
    Beiträge:
    4.736
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    LK Oldenburg
    Kekse:
    19.161
    Klack und boom passen schon ganz gut zu meinen Gedanken...

    Wenn man das liest, kommt man relativ schnell auf die Idee, das du nicht ein bisschen des nötigen Grundwissens hast - nichts gegen deinen Opa, aber er scheint es auch nicht zu haben, sonst würde er es dir nicht erlauben.

    Im übrigen ist es U*I=P, nicht V*A=W, es sei den du schreibst Formeln wie der Klassenkamerade von mir.....

    Solange du nicht weisst was du da machst, solltest du die Hände von Netzspannung lassen - und sie erst recht nicht ohne Netzteil auf LEDs loslassen.
    LEDs sind Halbleiter, die vertragen keine Wechselspannung.
    Und per Phasenanschnitt dimmen - nein danke.

    Wenn du umbedingt selbst bauen willst, dann bitte auch komplett, und mit dem nötigen Fachwissen. Ich kann dir das hier empfehlen:
    http://hoelscher-hi.de/hendrik/light/dmxled.htm
  11. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    7.718
    So schnell mucksch? Gemeint waren die ersten beiden Poster, also kein Grund beleidigt zu sein............

Diese Seite empfehlen