LED Leuchtmittel für z.B. Par 20 dimmbar?

von technitobsi, 19.03.11.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. technitobsi

    technitobsi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 19.03.11   #1
    Hallo Leute,

    ich hätte mal eine Frage

    Ich wollte in einer kleinen Bühne eine Art Saallicht installieren.

    Dazu wollte ich von hinten 8 x PAR 20 ins Publikum stralen lassen. Um zum einen Stromkosten zu sparen und vorallem die Wärmeentwicklung gering zu halten, hatte ich mir diese Leuchtmittel angeschaut: http://www.thomann.de/de/stairville_par20_led_lamp_42_led_warmwhit.htm

    Die Pars würden dann über einen 1CH Dimmer gesteuert werden.

    Meine Frage wäre jetzt ob jemand weiß ob ich diese LED Leuchtmittel dimmen darf oder ob die kaputt gehen.

    Vielen Dank schonmal
     
  2. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    11.01.08
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 20.03.11   #2
    Hallo,

    hast Du schon Thomann angeschrieben bzw. angerufen? Die müssten es ja am besten wissen. ;)

    Gruß, Lukas
     
  3. pantoffelheld

    pantoffelheld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    67
    Erstellt: 21.03.11   #3
    Im Endeffekt kannst du es ausprobieren, ich denke aber nicht das es geht, da LED´s über PWM gedimmt werden. Dein Dimmer dürfte aber eine Phasenanschnittssteuerung haben.
    (Wikipedia)
    Da die LED funzel die 230V Netzspannung auf ein LED verträgliches Maß bringen muss, wird sicherlich eine Last von beiden drinne sein ;). wenn ich in die LED Lampe vor mir reingucke sehe ich schon mal einen Kondensator und etwas ominös braun vergossenes, was vermutlich eine Spule sein dürfte; ohne mich jetzt auf was festlegen zu wollen, da ich nicht weiß wie es beschaltet ist.
    Aber was hast du zu verlieren: geh doch in den Baumarkt kauf dir irgendeine LED Lampe und stecke sie in eine Fassung und Dimmer dran.
     
  4. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod

    Im Board seit:
    11.08.07
    Beiträge:
    4.804
    Ort:
    LK Oldenburg
    Zustimmungen:
    430
    Kekse:
    20.856
    Erstellt: 21.03.11   #4
    Und der Dimmer? der könnte dabei auch flöten gehen, zumal Triacs nur Strom, nicht Spannung regeln. Würde ich von abraten.

    Wenn du dir beide Verfahren anschaust, wirst du feststellen das sie recht ähnlich sind (PWM - DC, Phasenanschnitt - AC). LEDs lassen sich also auch mit Phasenanschnitt dimmen. Wie es mit der Elektronik vor der LED aussieht, ist was anderes.

    Meiner Meinung auch die einzig richtige Lösung. Bevor wir hier mit elektrotechnischem Halbwissen zu spekulieren und experimentieren beginnen, Fragen wir den Hersteller - und das ist hier thomann.

    LG ;)
     
  5. technitobsi

    technitobsi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 24.03.11   #5
    werde ich dann auch machen, danke trotzdem
     
  6. technitobsi

    technitobsi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 26.03.11   #6
    Also die freundlichen Mitarbeiter haben mir gesagt, dass man diese Leuchtmittel dimmen kann.
     
  7. SB

    SB Licht | Ton | Elektro

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.683
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    13.514
    Erstellt: 26.03.11   #7
    Ich stelle mir ja eher die Frage, ob man mit 8(!) von diesen Funzeln überhaupt irgendwas reißen kann. Par30 ist ja selbst mit konventionellen Leuchtmitteln nicht die Offenbarung.

    Mit 8 LED-Leuchtmitteln der Größe kann ich vielleicht meinen Flur so beleuchten, dass es mich beim durchgehen über nix drüberhaut, aber als Saalbeleuchtung? Ich bin skeptisch... :gruebel:
     
  8. technitobsi

    technitobsi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 27.03.11   #8
    ähm Saal ist im Prenziep auch übertrieben :) es passen 30 Leute in den Raum

    Saalgrundriss.pdf

    war halt so ne Idee, weil ich halt vorallem die Temperatur dadrin erträglich halten möchte
     
  9. pantoffelheld

    pantoffelheld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    67
    Erstellt: 27.03.11   #9
    und dann schreiben mit elektronischem Halbwissen zu glänzen ;) Wenn wir die LED direkt in die Steckdose stecken würden, würde ich dir zustimmen, da es aber nicht um eine einzelne LED geht.......
    womit du ganze 2 Zeilen deines Posts hättest sparen können.....
    Dann würde ich auch noch bissl rummosern und kritisieren wollen das in Treppendorf definitiv keine Lampen PRODUZIERT werden, Thomann ist in dem Faller der Verkäufer :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    zurück zum thema und sry fürs meckern:
    http://www.elektronik-kompendium.de/forum/forum_entry.php?id=57327&page=50&category=all&order=time
    Es sollte also nicht gehen ;)
    Davon mal abgesehen: soo warm werden doch die konventionellen Lampen nicht und Strom zahlst doch nicht du. Sonst mal in diesem Shop gucken http://www.beleuchtung-mit-led.de/
     
  10. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod

    Im Board seit:
    11.08.07
    Beiträge:
    4.804
    Ort:
    LK Oldenburg
    Zustimmungen:
    430
    Kekse:
    20.856
    Erstellt: 28.03.11   #10
    Hallo pantoffelheld,

    ich lösche weder deinen Post, noch verteile ich negatives Karma - das nur am Rande.

    Wenn die LED eine einzelne ist - viel Spaß dabei, ich rate ab ;)

    Weshalb ich anmerkte, dass die Vorschaltelektronik sich da anders verhält. Ob eine oder viele LEDs ändert an der Tatsache nichts, solange man nur die LED(s) betrachtet und nicht deren Vorschaltgerät. Darüber kann man keine Angaben machen, das kann nur der Hersteller.

    stairville ist als Hersteller angegeben, und stairville ist Hausmarke von thomann. Der Chinese der das teil herstellt ist nicht angegeben, erst recht keine deutschsprachige Kontaktadresse. Deine Bemerkung bringt den Thread außerdem in keinster Weise voran.

    Wozu eigentlich? Ich wollte dich nicht persönlich angreifen, noch deine Kompetenzen anzweifeln. Lediglich wollte ich den Sachverhalt (wenn auch etwas in die Elektronik ausgedehnt) darstellen.
    Dein Beitrag ist also eigentlich unbegründet. Lass uns und den TE bitte demnächst in Frieden und betrachte dir wiedersprechende Postings nicht gleich als persönlichen Angriff.
    Dem ist nichts hinzuzufügen. Ansonsten steht das Beschwerde-Sub z. Verf.

    :zu: Hier ist dicht. Sollte der TE oder ein andere User noch etwas anmerken wollen - gerne, bitte PN an mich.


    LG :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen