Levin Gitarre; Was halt ich in den Händen?!

von de_dani, 18.08.07.

  1. de_dani

    de_dani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.07   #1
    Hallo
    Ich hab vor ca. einem Monat begonnen Gitarre zu spielen! Die Gitarre hab ich geerbt. Nun, nachdem ich doch die Grundlagen langsam kann würd es mich schon wundernehmen auf was ich da eigenlich spiele! Die Gitarre ist mind. 40 Jahre alt und scheinbar nicht gerade günstig gewesen... mehr kann mir niemand sagen.

    Ich als Neuling find den Klang einfach nur gut! Auch die Verarbeitung und das Aussehen stimmt!

    Kann mir evt. jemand mehr über Levin Gitarren sagen? Im Internet hab ich sogut wie nichts brauchbares gefunden.

    Merci
     

    Anhänge:

  2. peter55

    peter55 Akustikgitarren, Off-Topic

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    38.108
    Ort:
    40°44'54"N 73°59'8"W
    Zustimmungen:
    4.963
    Kekse:
    153.864
    Erstellt: 18.08.07   #2
    Hi de_dani,

    Die schwedische Gitarrenfirma Levin wurde in den 70er Jahren von der amerikanischen Firma Martin aufgekauft: http://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Guitar
    Viel mehr kann ich dir dazu aber auch nicht sagen.

    Wenn deine Gitarre 40 Jahre alt ist, könnte sie noch aus der Zeit vor dem Verkauf an Martin stammen.

    Das Wichtigste daran ist aber, daß dir das Instrument und sein Klang und die Bespielbarkeit gefallen!

    Hier ist noch eine Passage von der Martin Homepage zum Kauf der Fa. Levin: http://www.mguitar.com/history/ourstory.php?chptr=9

    €dit: ich habe gerade nochmal in meinem Buch "Martin-Guitars" nachgeschlagen, danach war der Kauf von Levin für Martin kein großer Gewinn. Die amerikanische Firma kam mit dem schwedischen Sozialsystem nicht klar und der ehemalige Chef von Levin ging nach dem Verkauf in Dauerulaub und kümmerte sich nicht mehr. Nach ca.2 Jahre hat Martin die Firma Levin geschlossen und liquidiert.

    Greetz :)
     
  3. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 18.08.07   #3
    :great:
     
  4. peter55

    peter55 Akustikgitarren, Off-Topic

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    38.108
    Ort:
    40°44'54"N 73°59'8"W
    Zustimmungen:
    4.963
    Kekse:
    153.864
    Erstellt: 18.08.07   #4
    Hi Dark,

    ich danke dir, gut aufgepasst :great:

    Greetz :)
     
  5. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 18.08.07   #5
    Nichts zu danken, passiert doch mal.

    Liebe Grüße!
     
  6. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    1.599
    Erstellt: 19.08.07   #6
    Levin ist tatsächlich erst in den 70ern zu Martin gekommen, so dass diese Gitarre noch eine aus der "Stammzeit" sein sollte. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber m.E. hat Levin (zumindest unter eigenem Namen) wohl grundsätzlich nur vollmassive Instrumente gebaut, StdMaterial für die Decke war Bergfichte.

    Ich habe selbst eine alte Levin, die deiner ähnlich ist (aber Modell 17). Da ist die Decke vierteilig, das Griffbrett vermutlich aus gedämpftem Obstbaumholz (Birne?) - eine geniale Ragtimegitarre mit Silk&Steel-Saiten. Ich muss irgendwo noch einen alten Prospekt aus den 70ern haben, da ist dein Instrument AFAIK aber nicht drin.

    Sonst kannst du natürlich auch ein bisschen googlen, die Teile wurden in den USA auch unter dem Namen Goya verkauft und waren da ziemlich bekannt.

    Levin hat auch Dreadnaughts (gut!) gebaut, klassische Gitarren mit PU, Mandolinen und sehr gute Jazzgitarren. Leider haben die Steelstrings - mit Ausnahme der WR34, einer Ragtimegitarre in Form einer Konzertgitarre in Fichte / Ahorn - ein sehr schmales Griffbrett gehabt.

    Und wenn du sie nicht mehr haben willst, dann helfe ich gerne beim Entsorgen...
     
  7. de_dani

    de_dani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.07   #7
    beim entsorgen helfen? ich lieb meine gitarre - zumal ich sie eben geerbt hab und sie in ehren halten will...

    hab auf einer seite (quelle wieder verloren) gesehn, das LG-20 1970 gebaut wurden. demzufolge hat mein liebling also 37 jahre auf dem buckel.

    vielen dank für eure hilfe!
    de_dani
     
  8. peter55

    peter55 Akustikgitarren, Off-Topic

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    38.108
    Ort:
    40°44'54"N 73°59'8"W
    Zustimmungen:
    4.963
    Kekse:
    153.864
    Erstellt: 19.08.07   #8
    Hi de_dani,

    gern geschehen!

    Hast schön Recht, so ein altes Schätzchen behält man :great:

    Greetz :)
     
  9. helmi

    helmi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.10   #9
    wir haben zwar jetzt 2010, aber meine Suche nach den Urspüngen meine LEVIN LT-3 hat mich auf www.vintage-guitars.se gebracht.
    Dort finden sich sämtliche Spezifikationen aller Gitarren, die Levin jemals gebaut hat - samt Katalog-Bildern.

    Gruß - Helmut
     
  10. Pekri59

    Pekri59 HCA Gibson Gitarren

    Im Board seit:
    16.04.12
    Beiträge:
    5.966
    Ort:
    irgendwo in der Schweiz
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    6.218
    Kekse:
    75.477
    Erstellt: 08.09.12   #10
    Hallo,

    Betreffend Levin Gitarren kann ich einfach so viel sagen, dass ich diese während 1976 und 1980 in gösseren Stückzahlen im Geschäft verkaufte. Alle waren hochklassige Gitarren. In der Schweiz wurden sie vom bekannten Bluesgitarristen und Jazztrompeter Oscar Klein vertrieben. Er verfasste auch ein Lehrmittel: "Pickin`the Blues", wo er das Lernen per Tabulatur populär machte. Die Gitarren wurden dann direkt von Levin an den Fachhandel geliefert. Kein einziges Instrument musste mit irgendwelchen qualitativen mängeln zurückgeschickt werden. Levin produzierte klassische Gitarren und Westerngitarren. So wurde u..a. auch das Programm von Martin angeboten. Sämtlichen martin Modelle waren auch unter dem Namen Levin lieferbar. Sämtliche Modelle hatten massive Hölzer. Es gab keine Gitarren von Levin im einer gesperrrten Decke.
    Preislich waren sie im oberen Mittelfeld. Ich bereue es, dass ich auch meine Western Gitarre von Levin verkauft habe.
     
  11. lacquercracks

    lacquercracks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.10
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 08.09.12   #11

    It is a sweedish guitar,- and from what I can see on your pics it has a solid sprucetop and seems as if its good quality.

    If You can read the serial number You can date it using this link :

    http://www.gitarren.se/datering-levin-gitarrer-i-15.html

    You can find a lot of history and info on Levin here :

    http://www.vintage-guitars.se/Levin_info.htm

    Its a good and famous brand !
     
  12. peter55

    peter55 Akustikgitarren, Off-Topic

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    38.108
    Ort:
    40°44'54"N 73°59'8"W
    Zustimmungen:
    4.963
    Kekse:
    153.864
    Erstellt: 08.09.12   #12
    The opening post is dated from 2007 and the threadopener was last online in 2008 ... ;)

    nevertheless: thx :)
     
  13. lacquercracks

    lacquercracks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.10
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 08.09.12   #13
    Hahaha ! Yes I just realized that ;D

    But You know ,- better late than never . Have a nice evening
     

Diese Seite empfehlen